Sorin, Grimmige Nemesis

Veröffentlicht in Card Preview on 17. März 2016

Von Luis Scott-Vargas

Luis Scott-Vargas plays, writes, and makes videos about Magic. He has played on the Pro Tour for almost a decade, and between that and producing content for ChannelFireball, often has his hands full (of cards).

Eines der schönsten Dinge an der Preview-Zeit ist zweifellos, dass man neue Planeswalker-Karten zu Gesicht bekommt. Planeswalker sind die treibende Kraft hinter verschiedenen Decks, Farbkombinationen und Strategien, und sie können sogar ganzen Formaten ihren Stempel aufdrücken. Elspeth, Auserwählte der Sonne war während ihrer gesamten Zeit im Standard eine der fünf einflussreichsten Karten – und das, obwohl sie sechs Mana kostete. Wie es der Zufall (oder die Entwickler) so wollen, kostet die Karte, über die ich heute sprechen will, ebenfalls sechs Mana und hat einiges zu bieten.

Schaut ihn euch an – Sorin, Grimmige Nemesis:

Sechs Mana ist schon ziemlich heftig, aber eure Investition beschert euch jede Menge Schlagkraft. Da Chandra inzwischen für viel Aufsehen im Standard sorgt, sieht es zudem ganz so aus, als wäre 6 das neue 4 – zumindest in Hinsicht darauf, welche Planeswalker man häufig zu Gesicht bekommt.

Schauen wir uns doch einmal die Liste der Fähigkeiten genauer an.

+1: Zeige die oberste Karte deiner Bibliothek offen vor und nimm sie auf deine Hand. Jeder Gegner verliert Leben in Höhe ihrer umgewandelten Manakosten.

Als jemand, der mal einen Emrakul mit einem Dunklen Mitwisser umgedreht hat (ungelogen!), finde ich den Gedanken daran, das meinem Gegner anzutun, ziemlich spannend. Die Stärke liegt hier hauptsächlich im Aspekt des Kartenziehens, aber einen Lebenspunkteverlust umsonst dazuzubekommen, ist auch nicht schlecht. Je länger die Partie dauert, desto mehr Wert hat dieser Lebenspunkteverlust außerdem. Und Sorin zu spielen und zu hoffen, den Gegner so zu besiegen, erscheint mir wie etwas, was häufig vorkommen dürfte.

Zumindest eine Fähigkeit zu haben, die eine Karte pro Runde zusätzlich zieht, scheint mir wichtig, denn so wird Sorin selbst auf einem leeren Board zu einem guten Spielzug. Man könnte vielleicht sogar ein schickes Deck mit Karten für zehn Mana bauen, die man dann oben auf die Bibliothek legt (Verhängnisbringer, irgendwer?), doch das erscheint mir etwas überambitioniert.

-X: Sorin, Grimmige Nemesis, fügt einer Kreatur oder einem Planeswalker deiner Wahl X Schadenspunkte zu und du erhältst X Lebenspunkte dazu.

Hier ist die defensive Fähigkeit, und sie ist entscheidend. Es ist wichtig, dass Sorin sich selbst beschützen kann, und er vertritt ganz klar die Auffassung, dass Angriff die beste Verteidigung ist. Sorin nimmt es sogar mit gegnerischen Planeswalkern auf. Ihn zu spielen und dabei eine Kreatur oder einen Planeswalker loszuwerden, ist also ein sehr einfacher Weg, zwei zu eins abzutauschen und dabei noch ein bisschen Leben mitzunehmen. Mit einer Anfangsloyalität von 6 gewinnt Sorin die meisten Kämpfe, was ihn zu einer guten Trumpfkarte macht.

Gegen ein Board voller Bedrohungen ist Sorin hingegen ziemlich verwundbar, denn er kann nur eine von ihnen töten und sieht sich anschließend geschwächt dem Angriff der anderen gegenüber. Selbst ein Pärchen 3/3er reicht schon aus, um ihn zu töten, und ein Pärchen 2/2er setzt ihn zumindest unter Druck. In dieser Hinsicht ähnelt er Ob Nixilis, und der wird ziemlich häufig gespielt. Genau genommen ist Sorin wie eine größere und garstigere Version von Ob Nixilis, denn er macht all das, was Ob auch tut, nur eben etwas besser (anstelle von einem selbst verliert der Gegner Leben, er sorgt für Lebenspunkte und er kann Planeswalker töten).

-9: Bringe so viele 1/1 schwarze Vampir-Ritter-Kreaturenspielsteine mit Lebensverknüpfung ins Spiel, wie der höchste Lebenspunktestand unter allen Spielern beträgt.

Wie bei den meisten Planeswalkern liegt ein Großteil von Sorins Macht in seinen ersten beiden Fähigkeiten. Das Ultimum ist toll, wenn man es anwenden kann, doch das erfordert in der Regel eine ziemlich starke Ausgangsposition. Mir gefällt die Idee einer Welle von 1/1ern mit Lebensverknüpfung, aber ich rechne nicht damit, sie allzu oft zu sehen.

Wo also steht Sorin nun in Anbetracht all dessen?

Wir wissen nie genau, welche Decks auftauchen, sobald ein neues Set ins Licht der Öffentlichkeit tritt, doch es gibt jede Menge gute kontrollierende schwarze und weiße Karten, die man zusammen mit Sorin spielen kann. Er passt in jedes Deck, das darauf aus ist, die Partie in die Länge zu ziehen, und er sieht besonders gut in einem aus, das Kreaturen ausspielen kann, bevor er ins Spiel kommt. Kalitas gehört wahrscheinlich in ein solches Deck, und Ayli, die Ewige Pilgerin ist sicher auch keine schlechte Blockerin.

Sechs Mana bedeutet, dass das Deck eine Menge Länder spielen und zusätzliche Karten ziehen muss – und hier kommt Schmerzliche Wahrheit ins Spiel. Das Mana wird ohne Verschmutztes Delta und dergleichen nicht ganz so frei verfügbar sein, aber ich bin ziemlich zuversichtlich, dass man genügend Optionen hat, um eine anständige Manabasis aufzubauen. Wenn man bedenkt, für wie viele Lebenspunkte er sorgen kann, lässt sich Sorin sogar recht gut mit der Wahrheit verbinden, und ich mache mir wenig Sorgen, zu viele Karten zu ziehen – aber das kommt ja ohnehin auch eher selten vor.

In der kommenden Saison erwarte ich im Standard jede Menge Midrange-Mirrors, besonders auch deshalb, weil sich Die Ahnen rufen verabschiedet. Und Karten wie Sorin sind genau dazu da, euch in solchen Partien einen Vorteil zu verschaffen.

Ich hoffe außerdem auf eine Sorin-Emrakul-Allianz im Modern (wobei diesmal der Gegner 15 Leben verliert anstatt man selbst), aber die Chancen dafür stehen wohl eher schlecht. Dennoch ist Sorin eine mächtige Karte, und ich rechne damit, ihm ziemlich oft zu begegnen – selbst wenn es mehr um seinen generellen Wert als um irgendeine abgefahrene Kombo geht.

LSV

Latest Card Preview Articles

CARD PREVIEW

25. März 2021

Wir präsentieren: Abwehr by, Andrew Brown and Jules Robins

*/ Es kommt nicht oft vor, dass wir in Magic ein neues Evergreen-Schlüsselwort einführen. Von neuen Spielern wird viel verlangt, es gibt eine Menge zu lernen. Je mehr Dinge wir hinzufüge...

Learn More

CARD PREVIEW

16. Dezember 2020

Zusätzliche Karten in Set- und Themenboostern in Kaldheim by, Blake Rasmussen

Wie auch schon in der Vergangenheit wird es in Kaldheim einige einzigartige Karten in unseren Themenboostern zu finden geben, die das Motiv des Boosters hervorheben und gleichzeitig Spiel...

Learn More

Artikel

Artikel

Card Preview Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All