Wir präsentieren: Abwehr

Veröffentlicht in Card Preview on 25. März 2021

Von Andrew Brown and Jules Robins

Es kommt nicht oft vor, dass wir in Magic ein neues Evergreen-Schlüsselwort einführen. Von neuen Spielern wird viel verlangt, es gibt eine Menge zu lernen. Je mehr Dinge wir hinzufügen, desto steiler wird die Lernkurve. Gelegentlich entdecken wir jedoch etwas, für dessen häufigen Gebrauch sich das Lernen lohnt – dies ist hier der Fall. Wir wollen dir dieses neue Schlüsselwort gemeinsam vorstellen, weil wir es gemeinsam erfunden haben:

Ich (Jules Robins) erscheine in normalem Text.

Andrew Brown erscheint in hervorgehobenem Text.

Von Anfang an waren Zaubersprüche, die Kreaturen aus dem Weg räumen, effizienter als die Kreaturen, die sie zerstören. Das müssen sie sein – andernfalls hat man wenig Aussicht, in einer Partie, in der man bereits im Rückstand ist, noch aufzuzholen. Wenn man Entfernungszauber jedoch zu effizient macht, besteht das Risiko, dass ein Deck voller Kreaturen keine Chance hat. Die beste Lösung besteht darin, Kreaturen zu haben, die nicht so einfach entfernt werden können.

Schutz ist für diesen Zweck jedoch etwas zu viel des Guten. Eine Kreatur mit Schutz kann nicht nur schwierig entfernt werden, sie ist zusätzlich auch ein guter Blocker bzw. kann selbst nicht so gut geblockt werden. Es dauerte also nicht lange, bis Designer nach gezielteren (heh) Ansätzen für die Herausforderung suchten. Irgendwann fanden sie eine Lösung, die simpel wie elegant war, und in Blick in die Zukunft wurde „Verhüllt“ zum Schlüsselwort.

Verhülltheit verrichtete auf einer Vielzahl von Karten gute Arbeit, aber es hatte auch seine Probleme. Ein großer Teil der Spieler ging intuitiv (aber fälschlicher Weise) davon aus, dass es ihnen erlaubt war, ihre eigenen verhüllten Kreaturen anzuzielen. Selbst nachdem sie über den Irrtum aufgeklärt wurden, fanden viele Spieler diesen Aspekt immer noch enttäuschend. Ein eigenes Monster immer weiter zu verstärken, ist schon seit Anbeginn von Magic ein beliebter Weg zu gewinnen, aber durch die Effizienz von Entfernungszaubern meist nicht erfolgversprechend. Wir haben also weiter experimentiert und mit Magic 2012 ein neues Schlüsselwort eingeführt.

Fluchsicherheit löste das Problem von Verhülltheit, schuf jedoch gleichzeitig ein neues: Auf dieselbe Kreatur werden immer mehr Verstärkungen angehäuft, und für den Gegner ist es enorm schwierig, die wachsende Bedrohung in den Griff zu bekommen. Eine Partie Magic macht am meisten Spaß, wenn es wechselseitige Interaktionsmöglichkeiten gibt. Für Spieler, die eine Kreatur kontrollieren, die nicht entfernt werden kann, ist der Reiz zu groß, sie auch unblockbar zu machen. Selbst harmlos aussehende Karten mit Fluchsicherheit können also Probleme verursachen.

Eine solche fluchsichere Karte, die für viele Emotionen gesorgt hat, ist Lichtungsspäher. In Draft und Sealed machte sie wenig Spaß – alleine war sie zu schwach, und in Kombination mit der Trollhaut war sie für den Gegner zu frustrierend. In Constructed-Formaten ist der „Bogles“-Archetyp ein polarisierendes Deck. Es hat viele gute Seiten. Es ist ein Deck mit einer klaren Spielstrategie. Es ist relativ einfach zu spielen. Es hat eine ausgeprägte Identität.

Das größte Problem mit dem Deck ist das Fehlen von möglichen Antworten, was es frustrierend macht, dagegen zu spielen. Mit den vielen Sideboard-Optionen finde ich jedoch, dass das Bogles-Archetyp-Deck einen positiven Einfluss auf Modern hat. Da jedoch immer mehr Spieler Best-of-One in MTG Arena spielen, werden wir Bogle-Strategien für Standard nicht mehr ermöglichen, da es keine Sideboards mit Antworten gibt.

Kurz gesagt macht es nicht besonders viel Spaß, sich machtlos zu fühlen – eine Lektion, die an einige frühere Designlösungen für Probleme in Magic erinnert. Wir müssen es nicht unmöglich machen, Kreaturen zu entfernen, sondern es lediglich weniger effizient machen.

Eine der Schwierigkeiten, Kreaturen für das Standardformat relevant zu machen, ist die Tatsache, dass sie sofort, wenn sie ins Spiel kommen, einen Effekt haben müssen. Eine Karte, die mir dabei in den Sinn kommt, ist Drana, Befreierin von Malakir. Als ich mir die Karte zuerst als Spieler durchlas, sah sie relativ mächtig aus und ich freute mich darauf, sie in einem Standard-Deck mit Verbündeten zu probieren.

Während des Testlaufs stellte sich jedoch heraus, dass Dranas unmittelbarer Einfluss nicht groß genug war und sie zu anfällig für billige Entfernungszauber war. Wenn ich in der Zeit zurückreisen und Drana anpassen könnte, würde ich eine Art Selbstschutz hinzufügen, um sicherzustellen, dass sie zumindest einmal angreifen und ihre Stärken einsetzen kann.

Eine Frage von Gerry Thompson blieb mir bis heute im Gedächtnis: „Wie viele Kreaturen mit umgewandelten Manakosten (Manabetrag) von 3 oder höher hatten in letzter Zeit einen Einfluss auf das Standard-Format, ohne einen sofortigen Effekt auf das Spiel zu haben?“ Die Liste ist wesentlich kürzer, als ich vermutet hätte. Eine meiner Lieblingskarten aus dieser Liste ist Drachenfürst Ojutai. Der Schlüssel zu ihrem Erfolg ist ihre bedingungsabhängige Widerstandsfähigkeit. Die Verwendung von teuren Kreaturen in Standard-Decks ist eine gute Sache und eine neue Mechanik könnte unser Arsenal erweitern, um das zu erreichen.

Die von uns beschriebenen Spielstile gelten für alle Farben. Den Wirkungsgrad eines bestimmten Effekts zu erweitern, birgt jedoch immer das Risiko, das Farbdiagramm zu sabotieren: Farben werden sich zu ähnlich und verlieren dadurch ihre einzigartige Identität. Wenn wir eine Mechanik schaffen wollen, die Kreaturen aller Farben widerstandsfähiger gegen Entfernungszauber macht, müssen wir einen Weg finden, wie sie sich farbabhängig unterschiedlich spielen lässt. Also haben wir mit einigen Karten experimentiert.

  • Borealis-Elementar
  • Schrecken der Gipfel
  • Tektonischer Riese
  • Schwarmschlurfer

Das Ergebnis war für Decks mit 40 Karten, 60 Karten und 100 Karten gleichermaßen vielversprechend. Mit Strixhaven grenzen wir den Schwerpunkt ein wenig ein, um eine neue Schlüsselwort-Mechanik zu erschaffen:

Abwehr [KOSTEN] (Immer wenn diese bleibende Karte das Ziel eines Zauberspruchs oder einer Fähigkeit wird, den bzw. die ein Gegner kontrolliert, neutralisiere ihn bzw. sie, es sei denn, jener Spieler bezahlt [KOSTEN].)

Wasserfall-Luftakrobat

Die zwei am häufigsten auftauchenden Varianten sind zusätzliche Manakosten (für Weiß, Blau und Grün) und zusätzliche Lebenspunktekosten (für Schwarz und Rot). Diese beiden Ansätze schützen jeweils gegen Entfernungszauber, verlangen jedoch unterschiedliche Dinge vom Rest deines Decks und geben Gegnern unterschiedliche Anreize, wann sie in den sauren Apfel beißen und die Kreatur mit Abwehr entfernen sollen. In Zukunft kannst du dich auf weitere interessante Abwehr-Kosten freuen!

Das bedeutet nicht, dass wir Fluchsicherheit aus Magic entfernen. Es gibt viele Karten, für die Fluchsicherheit besser passt als Abwehr. Ein häufiger Fall sind Kampftricks wie Arglist des Waldläufers und Schlangenhautschleier. Manchmal sind auch die großen Kreaturen, mit denen es schwierig ist, zu interagieren, positive Ergänzungen für die Decks ihrer Zeit (gutes Beispiel: Metzelnder Tyrann). Wir haben ein neues Werkzeug geschaffen und werden es dort anwenden, wo es gut zu einer Karte passt.

Wir freuen uns auf größere Vielfalt an Kreaturen, die in Zukunft einen Einfluss haben werden! Oh, das hätte ich beinahe vergessen. Wir schulden dir auch noch eine Vorschaukarte:

Strömungsbildnerin
Flammenwerfer-Sonate

An dieser Karte mag ich am besonders, wie die Rückseite zukünftigen Kopien der Vorderseite zum Erfolg verhilft. Normalerweise ist es schwierig, einen teuren Spontanzauber oder eine teure Hexerei in deinen Friedhof zu bekommen, aber die Flammenwerfer-Sonate macht es möglich. Sobald du dann die Strömungsbildnerin ausspielst, hast du eine große Bedrohung, die schwieriger zu entfernen ist als ein Kolossales Schreckensmaul.


Strömungsbildnerin
Strömungsbildnerin | Illustration von: Slawomir Maniak

Strixhaven: Akademie der Magier erscheint am 23. April. Sieh dir die Kartenbilder-Galerie und die Varianten-Galerie an – welche das gesamte Mystische Archiv beinhaltet – um noch mehr unglaubliche Karten zu sehen!

Latest Card Preview Articles

CARD PREVIEW

16. Dezember 2020

Zusätzliche Karten in Set- und Themenboostern in Kaldheim by, Blake Rasmussen

Wie auch schon in der Vergangenheit wird es in Kaldheim einige einzigartige Karten in unseren Themenboostern zu finden geben, die das Motiv des Boosters hervorheben und gleichzeitig Spiel...

Learn More

CARD PREVIEW

6. November 2020

Die legendären Charaktere in Commander Legends (Teil 2) by, Ari Zirulnik and Ethan Fleischer

Die ganze Woche lang haben wir Karten aus Commander Legends vorgestellt, die neue und alte Charaktere zeigen. Manche von ihnen kennt ihr vielleicht schon, andere indes dürften euch noch f...

Learn More

Artikel

Artikel

Card Preview Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All