Die Liga der außergewöhnlichen Äther-Rebellen

Veröffentlicht in Deck Check on 24. Januar 2017

Von Tobi Henke

Mit Kaladesh war testweise ein neues Ligasystem eingeführt worden. (Wir berichteten: http://magic.wizards.com/de/articles/archive/deck-check/auf-die-erste-li...) Die Rückmeldung war gut, das Angebot wurde positiv angenommen, also geht es jetzt mit Äther-Rebellion in die zweite Runde.

Der Rahmen hat sich nicht geändert und ist weiterhin perfekt auf neue Spieler und Gelegenheitsspieler zugeschnitten. Los geht es mit drei Boosterpackungen, aus deren Inhalt jeder Teilnehmer unter Zugabe von Standardländern ein 30-Karten-Deck konstruiert. Allerdings sind es jetzt natürlich zwei Booster Äther-Rebellion und ein Booster Kaladesh, die zum Einsatz kommen.

Eine Liga läuft vier Wochen lang, jede Woche (oder aber nach drei Niederlagen) kommt ein Booster dazu. Decks können beliebig oft umgebaut werden und Duelle bestehen jeweils aus einem einzelnen Spiel mit der Option eines kostenlosen Mulligans. Als Preise winken insgesamt 30 exklusive Premium-Promospielsteinkarten, die beidseitig eingesetzt werden können, auf der einen Seite einen Gremlin repräsentieren, auf der anderen als Energiemarke herhalten.

Heute öffnen wir einfach mal drei Boosterpackungen und schauen, was dabei herauskommen kann. Zur Einstimmung auf die Liga gehen wir den zugehörigen Deckbauprozess Schritt für Schritt durch. Zum Anfang sollten die Karten nach Farbanforderungen sortiert werden:

Akrobatisches Manöver, Zahnradmacher-Rätselknoten, Thopter-Festnahme, Außerbetriebnahme, Flugmodifikation, Bastion-Vollstreckerin, Behütender Automat, Minister der Revision, Verschwindetrick, Maschinen-Verschlingerin, Äther-Gleiterin, 2 Streuungstechniker, Negieren, Vitalitätsschub, Gießerei-Kreischer, Mitternächtliches Gefolge, Äther-Giftmischerin, 2 Herumtreiberin der Vierten Brücke, 2 Seitengassenwürger, Gepanzerter Revolutionär,  Fennschlepper, Utensil der Bosheit, Spontane Straßenkünstlerin, Gedeihende Grubblinge, Geifernde Gremlins, Bronzeviertel-Überwacher, Hungrige Flammen, Chandras Revolution, Schweißfabrik-Raufbold, Appetit auf Unnatürliches, Druidin des Kuttengrunds, Ätherstrom-Leopard, Sprießender Automat, Himmelfahrender Reisender, Schlüssel zur Stadt, Barrikadenbrecher, Entgleister Express, Hoffnung von Ghirapur, Nachtmarkt-Wache

Im vorliegenden Fall zeigt sich Grün leider zu spärlich bevölkert und kann aussortiert werden. Als Zweites ist nach starken Einzelkarten und Synergien Ausschau zu halten. Dabei fällt auf, dass wir geradezu improvisieren müssen: Barrikadenbrecher, Schweißfabrik-Raufbold, Fennschlepper und ehrenhalber auch Maschinen-Verschlingerin sind allesamt großartige Kreaturen.

Hier kommt dann ein elementarer Vorteil der 30 Karten gegenüber höheren Deckgrößen zum Tragen; nämlich dass Karten, die erst im Zusammenspiel ihre volle Stärke entfalten, dies viel öfter tun, weil sie schlicht öfter dazu kommen zusammenzuspielen. Das betrifft zum Beispiel die Möglichkeit, Hoffnung von Ghirapur zu spielen oder Zahnradmacher-Rätselknoten selbst ohne Weiß, um Barrikadenbrecher und Fennschlepper relevant zu beschleunigen.

Es betrifft aber ebenso die zwei Seitengassenwürger, die häufiger auf ihr Mitternächtliches Gefolge zählen dürfen. Oder die Flugmodifikation, die häufiger auf unser einziges Fahrzeug stößt.

Tatsächlich erscheint mir bei diesem Kartenmaterial jede Kombination zweier nichtgrüner Farben spielbar. Wahrscheinlich ist es sogar eine gute Idee, alles einmal oder mehrmals auszuprobieren. Immerhin geht es ja darum, sich mit den Themen, den Karten und ihren Fähigkeiten vertraut zu machen, und dafür gibt es keinen besseren Rahmen als die ungezwungene Atmosphäre der Liga.

Letztlich würde ich allerdings ein Deck wie das untenstehende bauen. Den Ausschlag für Rot als Zweitfarbe neben dem gut besetzten Schwarz geben freilich Hungrige Flammen und Chandras Revolution. Bei allem Augenmerk darauf, dass das eigene Deck gut zusammenspielt, darf schließlich nicht in Vergessenheit geraten, dass zu einer Partie Magic immer noch zwei gehören.

In diesem Sinne: Fragt bei eurem örtlichen Laden nach der Liga, bringt am besten gleich einen Freund mit, taucht ein in die Welt von Kaladesh und Äther-Rebellion, experimentiert und bastelt und erfindet euer Deck immer wieder neu und liefert euch spannende Duelle. Viel Spaß!

Schwarz-Rot mit Weiß

Download Arena Decklist

Latest Deck Check Articles

Deck Check

10. Juli 2017

Stunde des Drafts by, Tobi Henke

Bei den Prereleases am vergangenen Wochenende konnten wir zum ersten Mal die brandneuen Karten aus Stunde der Vernichtung einsetzen, um unsere Feinde so richtig, nun ja, zu vernichten. Am...

Learn More

Deck Check

3. Juli 2017

Die allerliebsten Stunden by, Tobi Henke

Ein neues Set steht in den Startlöchern, das Prerelease-Wochenende (http://magic.wizards.com/de/event-types/prerelease) steht unmittelbar bevor und die Zeichen stehen auf Vernichtung. Sei...

Learn More

Artikel

Artikel

Deck Check Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All