DIE STIMME ZENDIKARS ERKLINGT

Veröffentlicht in Deck Check on 10. März 2016

Von Tobi Henke

Seit Monaten schon galt Die Ahnen rufen als stärkstes Deck im Standard. Selbst bevor Reflexionsmagier dazugestoßen war und das Ganze auf ein neues Level gehoben hatte. Doch in der Woche vor dem Grand Prix in Houston machte ein Gerücht die Runde. Von einer Wiederentdeckung war da die Rede, von einem aussichtsreichen Herausforderer. Die Kunde verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Listen wurden ausgetauscht, Testergebnisse verglichen, Decks nachgebaut. Am Tag des Turniers war dann klar: Nissa, Stimme Zendikars und Gehärtete Schuppen sind das neue Traumpaar im Standard!

Das Deck belegte am Ende des ersten Tages mehr Plätze unter den ersten hundert als jedes andere und brachte später zwei Spieler in die Top 8. Dort scheiterten die Piloten zwar, während sich die aktuelle Nummer 1 der Weltrangliste, Owen Turtenwald, den Titel letztlich doch wieder mit Die Ahnen rufen sicherte, aber die Sensation war perfekt.

Umso verwunderlicher, dass es hier abgesehen von Nissa, Stimme Zendikars kaum etwas Neues zu sehen gibt. Decks rund um Gehärtete Schuppen gab es schließlich bereits früher und am grundlegenden Aufbau hat sich eigentlich auch nichts geändert. Spieler legen weiterhin markenbewehrte Kreaturen wie Diener der Schuppe, Hangar-Schreiter, Der Endlose, Manaverschlingende Hydra und Avatar der Entschlossenen, geben diesen immer noch Flugfähigkeit mit Abzan-Falkner und erhöhen die Markenzahl auch diesmal wieder über Dromokas Befehl und eben Gehärtete Schuppen.

Nur dass Nissa, Stimme Zendikars jetzt halt in all diesen Bereichen freundliche Nachbarschaftshilfe leistet und tatkräftig mit anpackt. Zu wenig Kreaturen? Nissa besorgt ein paar Pflanzen. Nicht genug +1/+1-Marken? Nissa opfert zwei ihrer eigenen Marken fürs Gemeinwohl. Und Gehärtete Schuppen sorgen dafür, dass Nissa auf einen Schlag schnell einmal acht, zehn oder mehr +1/+1-Marken beisteuert.

Im Zusammenspiel all dieser Karten entstehen jedenfalls regelmäßig Kreaturen, die sich selbst hinter einem Eldrazi-Titan nicht zu verstecken brauchen und das auch nicht tun. Stattdessen wird beherzt angegriffen, häufig für absurde Mengen und dank Abzan-Falkner oft durch die Luft.

Dabei spielt sich das Deck in vielen Fällen mehr oder weniger von selbst. Ein andermal wiederum stehen dann äußerst knappe Entscheidungen an. Speziell wann und wie man Nissa ein- und sie einer möglichen Gefahr aussetzt, ist knifflig. Auch Gehärtete Schuppen sollte man besser nicht an einen feindlichen Dromokas Befehl verlieren, bevor man deren Effekt voll oder wenigstens sinnvoll ausgenutzt hat. Bei beiden Karten kann es klug sein, sie zunächst zurückzuhalten und eine günstige Gelegenheit abzuwarten. Gleiches gilt für Abzan-Falkner.

Egal ob beim heimischen FNM oder einem internationalen Grand Prix, der Stimme Zendikars zu folgen, scheint derzeit eine gute Idee. Bleibt nur die Frage: Folgt ihr dem Ruf?

Gehärtete Schuppen von Mark Jacobson

Download Arena Decklist

Latest Deck Check Articles

Deck Check

10. Juli 2017

Stunde des Drafts by, Tobi Henke

Bei den Prereleases am vergangenen Wochenende konnten wir zum ersten Mal die brandneuen Karten aus Stunde der Vernichtung einsetzen, um unsere Feinde so richtig, nun ja, zu vernichten. Am...

Learn More

Deck Check

3. Juli 2017

Die allerliebsten Stunden by, Tobi Henke

Ein neues Set steht in den Startlöchern, das Prerelease-Wochenende (http://magic.wizards.com/de/event-types/prerelease) steht unmittelbar bevor und die Zeichen stehen auf Vernichtung. Sei...

Learn More

Artikel

Artikel

Deck Check Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All