EID. WÄCHTER. PRERELEASE!

Veröffentlicht in Deck Check on 21. Januar 2016

Von Tobi Henke

Am Samstag war es endlich so weit. Gespannt und voller Vorfreude hatte man auf diesen Moment wochenlang hingefiebert. Jetzt konnte man zum allerersten Mal die Karten aus Magics neuestem Set in Händen halten.

Unzählige Läden überall auf der Welt hatten an diesem Tag zum Prerelease geladen, darunter auch Der Andere Spieleladen in Berlin, wo sich am Vormittag gut 70 Spielerinnen und Spieler einfanden. Bereits bevor es richtig losging, beherrschte Eid der Wächter natürlich sämtliche Gespräche. Wie funktioniert noch mal dieses farblose Mana? Welche Farben sind die stärksten im Set? Welcher ist der beste Planeswalker?

Auch die neuen Eldrazi lieferten einigen Gesprächsstoff: Materie-Umformer etwa, oder Realitätsbrecher. An vorderster Stelle jedoch Seher der Gedankenleere, dem beste Aussichten in allen möglichen Formaten bescheinigt wurden. Zum Beispiel hatte jüngst ein Modern-Eldrazi-Deck von sich reden gemacht, welches den Seher mit Das Auge von Ugin und Eldrazi-Tempel bereits im zweiten Zug ausspielen könnte. Die Nachricht über das Verbot von Sommerblüte und Zwillingsspreißel im Modern befeuerte die Diskussion zusätzlich, gerade in Hinblick auf die anstehende Pro Tour in diesem Format.

Das Format des Tages allerdings hieß erst einmal Sealed Deck. Hier galt es, den Inhalt von vier Boosterpackungen Eid der Wächter und zwei Boosterpackungen Kampf um Zendikar (zuzüglich einer seltenen Prerelease-Karte des neuen Sets) unter Zugabe von Ebenen, Inseln, Sümpfen, Gebirgen und/oder Wäldern in ein schlagkräftiges 40-Karten-Deck zu verwandeln.

Nicht nur waren Blau und Schwarz in meinen Boostern stark vertreten, die Manaversorgung erlaubte zudem einen kleinen Abstecher nach Weiß und das Ausnutzen einiger Karten, die explizit farbloses Mana verlangten. Überhaupt zeigte sich den ganzen Tag über, dass farbloses Mana einen großen Einfluss nahm. Zunächst hatte es da noch etliche Skeptiker gegeben. Aber zwischen Ländern vom Schlage Unbekannte Ufer oder Zerfallende Überreste einerseits und Extramanaproduzenten wie Hüter der Geometrie oder Erschließer-Drohne andererseits mangelte es selten daran. Zumal unter den häufigen Karten des Sets das farblose Mana einzig zum Aktivieren von Zusatzfähigkeiten erforderlich ist, so wie etwa bei Kozileks Kreischer oder Gravitations-Dementor.

Viele der erfolgreicheren Spieler an diesem Tag zogen jedenfalls guten Nutzen aus farblosem Mana. Ihre Decks waren zumeist blau, selten grün und tendenziell etwas defensiver ausgerichtet. Ich musste allein gegen zwei Personen antreten, die es beide mit ihrem Seher der Gedankenleere schafften, mir im vierten Zug Ob Nixilis der Wiederentflammte aus der Hand zu stehlen.

Daneben gab es aber auch äußerst gefährliche Aggrostrategien in Grün und/oder Weiß, die einen frühen Ansturm vieler kleiner Kreaturen mithilfe der neuen Fähigkeit Beistand über die Ziellinie zu bringen suchten. Hauptmann der Reserve und Nissas Richtspruch waren in solchen Decks Schlüsselkarten, ebenso Steppengleiter, und manch einer an den vorderen Tischen konnte sogar Nissa, Stimme Zendikars sein Eigen nennen. Doch selbst eine unscheinbare Makindi-Aeronautin erfüllte hier wichtige Funktionen, manchmal als Verbündete für Mundas Vorhut und andere Mitstreiter, manchmal schlicht als günstige Kreatur, um den gewährten Beistand voll auszunutzen. Schließlich gibt es nichts Ärgerlicheres, als Gesattelter Lagac oder Expeditionsraubvogel auf ein leeres Feld legen zu müssen. (Außer vielleicht einen gegnerischen Seher der Gedankenleere, der den eigenen Planeswalker erwischt …)

Folgendes Deck konnte sechs von sieben Runden für sich entscheiden und landete auf dem zweiten Platz. Verloren wurde einzig gegen ein ähnliches Gebilde in Weiß und Blau, welches schwarze Kreaturenvernichter prima durch Verbrennendes Leuchten und Isolationszone ersetzte und mit Gideon, Verbündeter von Zendikar sogar über seinen eigenen Planeswalker verfügte. Gideon hatte offenbar einen Eid geleistet, dass er Wache halten und Zendikar verteidigen würde, und er verteidigte den Turniersieg dann auch souverän gegen die Mächte der Finsternis …

Mein Deck vom Prerelease

Download Arena Decklist

Latest Deck Check Articles

Deck Check

10. Juli 2017

Stunde des Drafts by, Tobi Henke

Bei den Prereleases am vergangenen Wochenende konnten wir zum ersten Mal die brandneuen Karten aus Stunde der Vernichtung einsetzen, um unsere Feinde so richtig, nun ja, zu vernichten. Am...

Learn More

Deck Check

3. Juli 2017

Die allerliebsten Stunden by, Tobi Henke

Ein neues Set steht in den Startlöchern, das Prerelease-Wochenende (http://magic.wizards.com/de/event-types/prerelease) steht unmittelbar bevor und die Zeichen stehen auf Vernichtung. Sei...

Learn More

Artikel

Artikel

Deck Check Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All