LATERNE, LATERNE, OPALMOX UND STERNE

Veröffentlicht in Deck Check on 1. Oktober 2015

Von Tobi Henke

Wenn man sich die heutige Deckliste ansieht, ist auf Anhieb gar nicht ersichtlich, wie man damit eigentlich gewinnen soll. Das ist auch kein Zufall, denn bei diesem Moderndeck steht der eigene Sieg wirklich an hinterster Stelle. Erst einmal gilt es, den Gegenspieler daran zu hindern, seinerseits zu gewinnen. Zu diesem Zweck bringt man den Gegner in eine schier ausweglose Situation und setzt ihn dort fest, sperrt ihn mithilfe diverser Artefakte quasi in ein Gefängnis, aus dem kein Entrinnen mehr ist.

Ein entscheidender Teil des Puzzles ist dabei Lebendige Brücke. Die eigenen Handkarten wird man üblicherweise in Rekordzeit los, denn fast alle anderen Zaubersprüche des Decks kosten ein oder zwei Mana und so ein Opalmox etwa erzeugt sogar selbst Mana. Sind die Handkarten dann einmal weg, wird auch nicht mehr angegriffen.

Allerdings sind die wenigsten Modernspieler direkt aufgeschmissen, wenn einmal eine Lebendige Brücke liegt. Die allermeisten Decks im Format enthalten Karten, die so eine Brücke zerstören oder auf die Hand zurückschicken können, beziehungsweise Mittel, ohne Kreaturenangriff zu gewinnen. Und ohne Handkarten kann man sich gegen derartige Einmischung in der Regel auch nicht verteidigen.

An dieser Stelle kommt das zweite Schlüsselelement des Decks ins Spiel: Laterne der Einsicht zeigt, was oben auf der Bibliothek eines jeden Spielers darauf wartet, gezogen zu werden, und Glocke der Ghulruferin sowie Codexzerreißer verhindern dann bei Bedarf, dass unliebsame Karten tatsächlich in die feindliche Hand wandern. Glocken und Zerreißer häufen sich schnell an und auf die Art entsteht alsbald ein belastbares System, was dauerhaft dafür sorgt, dass der Gegner nichts mehr zieht, was ihm aus dieser Zwickmühle helfen könnte.

Wie aber steht es mit den Karten, die sich bereits auf der Hand des Gegners befinden, eventuell schon seit Beginn der Partie? Nun, dafür gibt es Kozileks Inquisition und Gedankenergreifung. Abrupter Verfall kümmert sich um eine bleibende Karte, die bereits liegt, während Lähmungsnadel auch schon vorsorglich lähmt, was einem gefährlich werden könnte. Chirurgische Extraktion hilft derweil gegen eine besondere Häufung fieser Zaubersprüche und verschafft wertvollen Einblick ins gegnerische Deck. Zusätzliche Absicherung der eigenen Artefakte bieten Zaubermissachter und Ruinen der Akademie. Zwischen alldem sind Uralte Regungen eifrig beschäftigt, die verschiedenen Puzzlestücke zusammenzusetzen, und die beste Vorsorge für den Fall, dass eine Lebendige Brücke zerstört wird, ist natürlich, einfach zwei Brücken zu haben.

Eine Partie endet normalerweise, weil dem Gegenspieler die Bibliothekskarten ausgehen, zur Not kann Ghirapur-Ätherfeld oder eine Schwefelkies-Spruchbombe, die wiederholt von Ruinen der Akademie wiedergeholt wird, aber auch 20 Schadenspunkte anrichten.

Im Interview (http://magic.wizards.com/en/articles/archive/week-was/modern-insight-201...) warnte Erfinder Zac Elsik nach seinem Grand-Prix-Sieg allerdings vor der Komplexität seines Decks. „Jeder Fehler kann dich den Sieg kosten. Hier ist vorausschauende Planung gefragt. Du musst im Grunde so denken wie deine Gegner und dir immer überlegen, was sie tun werden oder tun könnten“, erklärte Elsik. „Das Deck erfordert viel Disziplin, Übung, geistige Stärke und auch physische Agilität. Wann man die oberste Karte der eigenen oder gegnerischen Bibliothek mühlt, ist nicht immer eine leichte oder offensichtliche Entscheidung. Schnell zu spielen, und ich meine wirklich schnell, ist sehr wichtig, weil du sonst im Zeitaus landest.“

Elsik hat ein kreatives und nachweislich gutes Moderndeck gefunden, seiner Ansicht nach jedoch nicht das letzte. „Was ich an Modern mag, ist, wie offen und unerforscht die Deckentwicklung ist. Mir scheint, dass es noch viele versteckte Decks gibt, die nur darauf warten, ausgearbeitet und weiterentwickelt zu werden“, sagte er.

Elsiks Geschichte sollte allen Decktüftlern als Ansporn dienen. Wie steht's mit euch?

Laternenkontrolle von Zac Elsik

Download Arena Decklist

Latest Deck Check Articles

Deck Check

10. Juli 2017

Stunde des Drafts by, Tobi Henke

Bei den Prereleases am vergangenen Wochenende konnten wir zum ersten Mal die brandneuen Karten aus Stunde der Vernichtung einsetzen, um unsere Feinde so richtig, nun ja, zu vernichten. Am...

Learn More

Deck Check

3. Juli 2017

Die allerliebsten Stunden by, Tobi Henke

Ein neues Set steht in den Startlöchern, das Prerelease-Wochenende (http://magic.wizards.com/de/event-types/prerelease) steht unmittelbar bevor und die Zeichen stehen auf Vernichtung. Sei...

Learn More

Artikel

Artikel

Deck Check Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All