Standards im Standard, Teil 2

Veröffentlicht in Deck Check on 23. Juni 2016

Von Tobi Henke

Demnächst wird es viele Karten aus Düstermond zu sehen geben, die insbesondere das Standardformat deutlich durchwirbeln dürften. Bevor es so weit ist, werfen wir noch einmal einen Blick auf die Decks, die das Format bisher geprägt haben und die den Ausgangspunkt für die ersten Schritte im neuen Standard bilden werden.

In Teil 1 ging es um die planeswalkerlastigen Decks in Grün-Weiß und Weiß-Schwarz, mit die wichtigsten Faktoren im Metagame. Der andere bedeutende Spieler derzeit heißt Truppensammlung. Welch großen Einfluss dieser Spontanzauber nimmt, ist leicht daran zu erkennen, dass Geheiligtes Mondlicht bisweilen sogar in manchen Hauptdecks auftaucht, in Sideboards sowieso.

Truppensammlung bedingt natürlich eine möglichst hohe Kreaturenanzahl. Regelmäßig werden Partien dadurch entscheiden, ob sich unter den obersten sechs Karten überhaupt zwei passende und vorzugsweise zwei besonders starke Kreaturen finden. Entsprechend stehen Planeswalker auf der einen, Kreaturen für drei und weniger Mana auf der anderen Seite.

In dieser Kategorie sammeln sich allerdings ganz verschiedene Truppen. Aktuell am erfolgreichsten ist ein dreifarbiges, aber dennoch aggressives Deck, welches ausnahmslos Menschen in die Schlacht führt. Los geht's mit Inspektorin aus Thraben, dann folgt zumeist ein Wolfsmensch vom Schlage Pazifistin von Lammholt oder Anwerber der Dämmerwache, zwischendurch räumt Reflexionsmagier lästige Gegenwehr aus dem Weg und das späte Spiel dominieren dann Unermüdliche Spurensucherin und Thalias Leutnant mit ihren +1/+1 Marken. Wobei speziell Thalias Leutnant, gerade im Doppelpack mithilfe von Truppensammlung, Spiele auch schon mal recht zügig beendet.

Andere Truppensammler arbeiten mit Lehmdryade und Kryptolith-Ritus und investieren das so generierte Extramana in die Fähigkeiten von Anwerber der Dämmerwache und/oder Eldrazi-Verdränger. Letzterer bildet vor allem mit Reflexionsmagier eine mächtige Kombination, manchmal aber auch mit Brutüberwacher: Spielsteine opfern, mit dem Mana den Verdränger auf den Überwacher aktivieren, drei neue Spielsteine bekommen, die wiederum opfern, und immer so weiter. An diesem Vorgang erfreuen sich dann Katakomben-Durchkämmer und Zulaport-Mordgeselle.

Natürlich spielen im Standard noch weitere Decks eine Rolle. Kontrolldecks in den Grixis-Farben Blau, Schwarz und Rot zum Beispiel, ein paar vereinzelte Eldrazi oder einfarbige Menschendecks mit mehr Kreaturen für ein Mana und Immer wachsam. Doch Planeswalker und Truppensammlung führen die Besetzungsliste eindeutig an, sind eindeutig die Hauptfiguren dieser Geschichte. So entfielen bei den fünf Standard-Grands-Prix seit Anfang Mai auf Piloten von Planeswalkerdecks (in Weiß-Schwarz und Grün-Weiß, Letzteres teilweise mit Rot) sowie auf Spieler der Truppensammlung (von Schwarz-Grün über Abzan und Bant bis zu den vollen vier Farben) 85 Prozent der Top-8-Platzierungen.

Zwei Beispiele für zuletzt besonders populäre Truppensammler findet ihr im Folgenden aufgelistet. Da das nächste Set garantiert auch wieder starke Kreaturen für ein bis drei Mana enthalten wird, stehen weitere Neuerungen allerdings zu erwarten …

Bant-Menschen von Yuuya Watanabe

Download Arena Decklist

Bant-Ritus von Lauri Vuorela

Download Arena Decklist

Latest Deck Check Articles

Deck Check

10. Juli 2017

Stunde des Drafts by, Tobi Henke

Bei den Prereleases am vergangenen Wochenende konnten wir zum ersten Mal die brandneuen Karten aus Stunde der Vernichtung einsetzen, um unsere Feinde so richtig, nun ja, zu vernichten. Am...

Learn More

Deck Check

3. Juli 2017

Die allerliebsten Stunden by, Tobi Henke

Ein neues Set steht in den Startlöchern, das Prerelease-Wochenende (http://magic.wizards.com/de/event-types/prerelease) steht unmittelbar bevor und die Zeichen stehen auf Vernichtung. Sei...

Learn More

Artikel

Artikel

Deck Check Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All