Vorbereitung zum Kampf

Veröffentlicht in Deck Check on 4. April 2017

Von Tobi Henke

Willkommen auf Amonkhet – wo einbalsamierte Tote durch den heißen Wüstensand schlurfen und wo der Klang von Waffen noch lange zwischen den Tempelanlagen und Pyramiden nachhallt! Zur Vorbereitung auf unsere Reise und die Kämpfe, die uns bevorstehenden, ist es gut, sich einmal mit der aufs Jenseits ausgerichteten Kultur dieser Welt auseinanderzusetzen. Die betrifft nämlich nicht nur Kreaturen; auf Amonkhet verweilen auch andere Dinge nicht auf ewig im Friedhof.

Am besten verlieren wir bei unserer Schatzsuche keine Zeit, sondern werfen gleich einmal einen Blick auf unsere (bislang) geheime Karte! Friedhof und Nachhall sind dabei die richtigen Stichpunkte, Vorbereitung und Kampf umso mehr.

Auf den ersten Blick mag das Design etwas gewöhnungsbedürftig erscheinen und einem eher buchstäblich als sprichwörtlich den Kopf verdrehen. Aber spätestens wenn ihr diese oder eine andere Karte mit Nachhall einmal seitwärts im Friedhof abgelegt habt, werdet ihr die eingebaute Erinnerungsstütze bestimmt zu schätzen wissen.

Auf den zweiten Blick könnte man meinen, dass die einzelnen Effekte hier etwas schwach geraten sind. Eine Beharrlichkeit, die bloß eine Kreatur betrifft, ist selbst bei +2/+2 kaum etwas, für das man zum Beispiel im Standard zwei Mana ausgeben würde. Die Schwachen jagen oder Jagd machen sieht man ebenfalls selten und dieser Kampf vereint jetzt sogar die Nachteile beider.

Auf den dritten Blick jedoch drängen sich Vergleiche mit allerlei zweigeteilten Karten der Vergangenheit auf. So hat die Geschichte gezeigt, dass Karten wie Wax // Wane immer wertvoller sind als jede ihrer Komponenten einzeln betrachtet. Sofern jede Hälfte sowohl nützlich als auch nutzbar ist, also wenn beide Farben gespielt werden, hat bereits die Auswahlmöglichkeit an sich einen Wert.

Nun bietet die vorliegende Karte aber keine Wahlmöglichkeit, sondern gibt vielmehr eine Abfolge vor. Vielleicht sind deshalb Fusionskarten wie Am Leben // Wohlauf eine passendere Orientierungshilfe. Dort kann man entweder das eine oder das andere oder eben beides haben, vorausgesetzt man ist in der Lage, die Gesamtkosten in einem Rutsch zu bezahlen. Speziell der letztere Fall gilt trotz regeltechnisch anderer Umsetzung auch hier: Wenn einem sechs Mana zur Verfügung stehen, lassen sich Vorbereitung und Kampf im selben Zug wirken, wahrscheinlich nacheinander auf dieselbe Kreatur. Diese kämpfen und angreifen zu lassen, oder umgekehrt, beschert einem dann einen phänomenalen Lebenspunktezugewinn vom Doppelten der um zwei erhöhten Stärke der Kreatur!

Solange einem keine sechs Mana zur Verfügung stehen, ist die Karte jedoch keineswegs nutzlos. In dem Fall gibt's halt erst die Vorbereitung und irgendwann später den Kampf, und zwar selbst wenn die sechs Mana überhaupt nie erreicht werden. Insofern ist die gebotene Flexibilität sogar noch höher anzusehen als bei Fusionskarten. Beziehungsweise liegen die Opportunitätskosten niedriger, weil der Einsatz der einen Hälfte nicht bedeutet, dass einem der Einsatz der anderen Hälfte verwehrt bleiben wird.

Ob es im Standard künftig ein grün-weißes Deck mit Vorbereitung und Kampf geben wird, kann ich nicht sagen. Während ich diese Zeilen schreibe, ist einfach noch zu wenig von Amonkhet bekannt, um eine echte Einschätzung abzugeben. Und ob so ein Gideon, Verbündeter von Zendikar, während er gerade eine Kreatur ist, jemals Vorbereitung und Kampf erleben wird, ist noch eine ganz andere Frage.

Was sich aber mit Bestimmtheit sagen lässt: Flexibilität in solch einer noch nie dagewesenen Form ist nicht zu unterschätzen. Für Standard wird das vielleicht nicht ausreichen, aber in jedem 40-Karten-Deck mit ausreichend Wäldern und Ebenen wird die Karte wohl eine mittelschwere Bombe sein.

Für die Prerelease-Turniere am 22. und 23. April, wo man diese und andere Karten zum ersten Mal in Aktion erleben kann, empfehle ich jedenfalls eine gute Vorbereitung und wünsche einen erfolgreichen Kampf!

Latest Deck Check Articles

Deck Check

10. Juli 2017

Stunde des Drafts by, Tobi Henke

Bei den Prereleases am vergangenen Wochenende konnten wir zum ersten Mal die brandneuen Karten aus Stunde der Vernichtung einsetzen, um unsere Feinde so richtig, nun ja, zu vernichten. Am...

Learn More

Deck Check

3. Juli 2017

Die allerliebsten Stunden by, Tobi Henke

Ein neues Set steht in den Startlöchern, das Prerelease-Wochenende (http://magic.wizards.com/de/event-types/prerelease) steht unmittelbar bevor und die Zeichen stehen auf Vernichtung. Sei...

Learn More

Artikel

Artikel

Deck Check Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All