Commander-Legenden Prerelease-Ratgeber

Veröffentlicht in Feature on 9. November 2020

Von Gavin Verhey

When Gavin Verhey was eleven, he dreamt of a job making Magic cards—and now as a Magic designer, he's living his dream! Gavin has been writing about Magic since 2005.

Es ist Zeit für ein Set wie kein anderes – und eine neue Art, eines der beliebtesten Magic-Formate zu spielen.

Als ich vor fast sechs Jahren zum ersten Mal die Idee für ein Commander-Draft-Format hatte, wusste ich noch nicht genau, wohin das führen würde. Es endlich enthüllt zu sehen, alle darüber reden zu hören und es bald spielen zu können, ist ein tolles Gefühl. Es spielt keine Rolle, ob du Commander- oder Draft-Veteran bist, oder ob beides neu für dich ist – ich möchte dafür sorgen, dass du eine tolle Zeit haben wirst.

Es gibt keine bessere Möglichkeit, etwas zu beginnen, als mit einem Prerelease, bei dem du alle neuen Karten in die Hände bekommst. Also, lass uns heute in all das Neue eintauchen!

Wenn du ein Video bevorzugst, kannst du dir mein Video anschauen, in dem ich viel davon erkläre, was hier steht. Schau es dir hier an:

Andernfalls kannst du einfach weiterlesen. Also, legen wir los!

Ein legendärer Anfang

Prereleases waren schon immer meine liebsten Magic-Events.

Prereleases sind Events, die dir deine erste Chance geben, das neue Set auszuprobieren – und für mich ist das A und O des Prerelease-Erlebnisses die Energie, diese neuen Karten erstmals in die Hand zu nehmen und mit ihnen zu spielen. Und auch wenn du das nur zu Hause tust, bist du trotzdem mit so vielen anderen auf der ganzen Welt Teil des globalen Erlebnisses und Gesprächs. Dank Internet sind wir alle vernetzt!

Das Prerelease für ein Set ist toll, weil das Set brandneu ist und die Voraussetzungen für alle gleich sind, da jeder zum ersten Mal mit den neuen Karten spielt. Alle sind entspannt und haben Spaß beim Entdecken der neuen Mechaniken. Es ist ein Riesenspaß für alte und neue Spieler gleichermaßen!

Wenn du bereits ein Sealed-Deck-Veteran bist, kannst du gleich zum nächsten Abschnitt übergehen, in dem ich dir etwas darüber erzähle, was dich in Commander-Legenden erwartet. Falls diese ganze Sealed-Deck-Geschichte jedoch neu für dich ist oder du dir einfach denkst, dass ein paar Tipps nicht schaden können, lies weiter!

Also gut. Fangen wir erst mal mit dem Wichtigsten an: Karten für dein Prerelease finden! Der Spaß kann schließlich erst losgehen, wenn du weißt, woher du alles bekommst, was du brauchst.

Nun, dafür musst du dich an einen Store wenden. Wenn du nicht schon den Store deines Herzens gefunden hast, dann schau im Store-Locator nach, um einen in deiner Nähe zu finden! Es kann sogar sein, dass der Store Voranmeldungen anbietet. Da Prereleases zu den beliebtesten Events gehören, solltest du am besten schauen, ob du dich voranmelden kannst. Vergiss nicht, zu planen.

Obwohl traditionelle Prereleases zumeist als Event im Store veranstaltet werden, können Spieler als besondere Ausnahme wegen des COVID-19-Virus Prerelease-Packs abholen und mit nach Hause nehmen. (Und für diejenigen, die daran gewöhnt sind, möchte ich anmerken: Im Gegensatz zu einem „Hauptset"-Prerelease werden beim Commander-Legenden Prerelease nur traditionelle Boosterpackungen verwendet – kein besonderes Prerelease-Pack). Das empfehlen wir sogar. In verschiedenen Teilen der Welt gelten möglicherweise unterschiedliche Vorschriften und Einschränkungen bezüglich der Frage, was geöffnet sein darf – ergreife also bitte angemessene Vorsichtsmaßnahmen, informiere dich über geltende Bestimmungen und tue nichts, wobei dir nicht wohl ist.

Okay, lass uns weitermachen. Du hast also einen Store ausgewählt, und du hast in der Commander-Legenden Kartenbilder-Galerie einen Blick auf die fantastischen Karten geworfen.

Nun bist du bereit! Jetzt ist es an der Zeit, tatsächlich ein paar Boosterpackungen zu öffnen!

Kommandiere deine Karten

Also gut, du hast deine Booster. Und nun?

Nun, zuerst einmal hast du wahrscheinlich eine besondere Prerelease-Promokarte Sengir, Baron der Dunkelheit, erhalten. Schau sie dir an!

Sengir, Baron der Dunkelheit

Alle Spieler erhalten die gleiche Promokarte, aber du kannst sie nicht deinem Deck hinzufügen. Leg sie einfach erst mal zur Seite. Aber mal ehrlich, ist diese Illustration von Pete Venters nicht klasse?!

Sealed Commander-Legenden verwendet sechs Booster pro Spieler und beim Draft sind drei Booster pro Spieler notwendig. (Wenn du draftest – bitte die Hygieneregeln beachten –, dann vergiss Folgendes nicht: du wählst immer zwei Karten aus, wenn du Commander-Legenden draftest!) Ich werde nun erklären, wie man ein Sealed-Deck baut. Wenn du Sealed spielen möchtest, dann lies aufmerksam weiter.

Also … was nun?

Jetzt ist es an der Zeit, dein Deck zu bauen!

Sealed-Deck unterscheidet sich etwas vom normalen Deckbau. Du darfst dein Deck nur aus den Karten bauen, die vor dir liegen, plus beliebig vielen Standardländern.

Und Commander-Legenden unterscheidet sich zudem noch vom normalen Sealed, bei dem man 40-Karten-Decks baut. Hier bauen wir ein Commander-Deck mit 60 Karten!

Falls du nicht weißt, was Commander ist, ist das kein Problem! Jetzt ist eine hervorragende Zeit, um dieses Format zu erlernen. Du kannst mein Video dazu hier anschauen und es in weniger als 5 Minuten lernen, oder auf der Website zum Commander-Format mehr Informationen finden.

Beachte, dass hier die Farbidentitätsregel für Commander-Partien gilt, sodass dein Deck mit den Farben deines Kommandeurs übereinstimmen muss (einschließlich aller Manasymbole auf der Karte, z. B. die von aktivierten Fähigkeiten). Du kannst beispielsweise keine grüne Karte in Deck stecken, dessen Kommandeur Kwain ist.

Kwain, hoppelnder Einmischer

Das Erste, was du normalerweise in Sealed tun möchtest, ist herauszufinden, welche Farben du spielen wirst, und so wird es auch in Commander-Legenden wichtig sein, zu sehen, welche Legenden du geöffnet hast. Sie werden deine Entscheidungen beeinflussen! Wenn du eine (oder zwei mit Partner – dazu kommen wir gleich noch) geöffnet hast, die dir wirklich gefällt, kann dir das schnell helfen, dich festzulegen, welche Farbe(n) du spielen möchtest.

Darüber hinaus gibt es einige Dinge, die dich zu bestimmten Farben tendieren lassen können:

  • Eine sehr starke seltene Karte, mit der du unbedingt spielen willst
  • Viele „Entfernungszauber“, die dir helfen, gegnerische Kreaturen aus dem Weg zu räumen
  • Eine Menge spielbarer Karten in dieser Farbe
  • Eine gute „Manakurve“ in dieser Farbe – also viele Kreaturen mit verschiedenen Kosten
  • Ein Thema dieser Farbe, das dir gefällt
  • Viele Kreaturen mit Ausweichfähigkeiten wie Flugfähigkeit, die schwierig zu blocken sind

Wenn du unbedingt eine bestimmte Farbe spielen möchtest, dir jedoch die entsprechende legendäre Kreatur fehlt, gibt es eine Notlösung: den Prismatischen Flöter! Es sollte fast nie nötig sein, aber den Prismatischen Flöter kannst du immer als Kommandeur verwenden, selbst wenn du ihn nicht aus einem Booster ziehst. Stell ihn dir als „allgemeine Legende“ vor. (Und schau dir ruhig dieses Video an, um mehr darüber zu erfahren, warum es den Prismatischen Flöter gibt.)

Ebenfalls erwähnenswert ist, dass du diesmal, genau wie im regulären Limited, mehr als ein Exemplar einer bestimmten Karte in deinem Commander-Deck spielen darfst. (Dies ist ein gravierender Unterschied zum regulären Commander-Format.)

In Commander-Legenden solltest du ungefähr 25 Länder in deinem 60-Karten-Deck spielen. Wie also suchst du die 35 Karten, die letztendlich in deinem Deck landen, aus all den Karten heraus?

Folgendes könnte dir bei deiner Entscheidung helfen!

Zuerst legst du deine Kreaturen einfach nach Manakosten sortiert hin. Das hilft dir dabei, einen Überblick zu erhalten, welche Kreaturen du potenziell während jeder Phase in der Partie wirken kannst. (Lege die Nichtkreatur-Zaubersprüche jetzt noch nicht vor dich hin, außer du beabsichtigst, sie immer sofort auszuspielen, sowie du genügend Mana dafür hast. Zum Beispiel wirst du Aufsteigender Slith für gewöhnlich im dritten Zug wirken wollen, das Pflichtgelübde hingegen eher nicht.)

Eine gute „Manakurve“ ist entscheidend für ein erfolgreiches Sealed-Deck. Du willst nicht für jeden Platz in der Kurve einen riesigen Haufen Karten haben. Die richtige Mischung ist wichtig, damit du zu Anfang günstige Sprüche und erst später im Spiel die teuren wirken kannst.

Vergiss nicht, dass dein Kommandeur jederzeit bereit steht, um gewirkt zu werden. Falls Malcolm, scharfäugiger Navigator, einer deiner Kommandeure ist, hast du schon eine mögliche Karte für den dritten Zug.

Noch etwas: In Commander dauern die Partien länger und jeder Spieler hat 40 Lebenspunkte. Es empfiehlt sich also, einige (aber bitte nicht alle!) deiner Karten speziell in Hinblick auf die späte Spielphase auszuwählen. In der Praxis heißt das, dass du viele deiner mächtigen Lieblingskarten problemlos in deinem Deck unterbringen kannst.

Magic aus sicherer Entfernung

Je nachdem, wo auf der Welt du bist, kann es derzeit wegen COVID-19 schwierig sein, Magic in einem Store zu spielen. Was solltest du also tun, wenn du Produkte kaufen und mit nach Hause nehmen, aber nicht im Store spielen kannst?

Nun, natürlich gibt es Magic Online – das Programm erlaubt es dir, aus sicherer Entfernung mit deinen Gegnern zu spielen. Eine weitere Alternative besteht darin, beim Spielen telefonisch oder per Webcam in Kontakt zu bleiben.

Als Jugendliche haben ein Freund und ich über das Telefon Magic gespielt. Du kannst dir sicher vorstellen, wie umständlich das war: Sich die vielen Karten zu merken, war furchtbar schwierig, und bei einem Prerelease wurde es noch schwieriger!

Aber jetzt leben wir in ganz anderen Zeiten  – Zeiten, in denen Webcams weit verbreitet sind, von Laptops bis hin zum Smartphone!

Je nachdem, welche Konfiguration du und deine Freunde habt, gibt es dafür viele Möglichkeiten. Schau dir meinen Artikel dazu an, wie man Magic über eine Webcam spielt. Darin findest du allerlei Tipps dazu, wie du alles einrichtest. Spelltable.com ist eine besonders gute Website, über die du Commander spielen kannst – mit integriertem Sprachchat und vier Windows für deine 4-Spieler-Commander-Partie. Wenn du mit einer anderen Anzahl von Freunden spielen möchtest, sind Discord oder Google Hangouts gute Alternativen.

Legendärer Spaß

Mit Thron von Eldraine haben wir unsere neue Initiative „Spaß mit Boostern“ gestartet und „aufgemotzte“ alternative Versionen bestimmter Karten in Packs gesteckt. Dies setzt sich auch in Commander-Legenden fort!

Für die legendären Kreaturen dieses Sets gibt es besondere Kartenränder und sie können als Premiumkarten mit neuartigem Stil in Boostern stecken. So sieht das aus:

Prossh

In ihrer wahren Pracht glitzern sie allerdings erst, wenn du sie tatsächlich in der Hand hältst – sie sind einfach nur cool. Hier ist ein Video, das zeigt, wie sie in echt aussehen!

Moment mal, Prossh? Tatsächlich! Zusätzlich zu den neuen Legenden im Set haben wir 32 beliebte Legenden aus der Vergangenheit neu aufgelegt und auch sie aufgehübscht. Hol dir Mahlstrom-Wanderer, Najeela, Thrassios und ihre 29 Freunde hier!

Außerdem kannst du die Planeswalker dieses Sets mit etwas Glück als besondere Version ohne Kartenrand in Boostern finden:

Jeska, die dreimal WiedergeboreneTevesh Szat, Verdammnis der Narren

Sie alle sind in regulären Draft-Boosterpackungen zu finden!

Außerdem enthalten die Sammler-Booster weiterhin die Karten mit erweitertem Kartenrand! Sie sehen so aus:

Unterholz-StadionBlutsaugender Lehrmeister

Doch dieses Mal erhalten nicht nur seltene und sagenhaft seltene Karten erweiterte Kartenränder! Zusätzlich zur seltenen oder sagenhaft seltenen Karte mit erweitertem Kartenrand findest du in einem Sammler-Booster auch eine häufige oder nicht ganz so häufige Karte mit erweitertem Kartenrand! Diese Karten sind handverlesen und stammen aus diesem Set und den dazugehörigen zwei Commander-Legenden Commander-Decks – sie sind eine Bereicherung für viele Commander-Decks.

GrübelschlänglerBefehlsturm

Falls du noch mehr über diese Karten und die Varianten wissen möchtest, dann lies meinen Artikel über das Sammeln von Commander-Legenden.

Commander-Legenden Leckerbissen

Wo du gerade in deinem Store bist, um die Boosterpackungen fürs Prerelease abzuholen, kannst du auch gleich andere Produkte kaufen – etwa Booster-Displays! Denk daran, eines vorzubestellen. Solange der Vorrat reicht, solltest du es auch abholen können. Wenn du das tust, kannst du eine von diesen abgreifen:

„Buy-a-Box“-Promokarte Mana-Zusammenfluss

Mana-Zusammenfluss ist eine tolle Commander-Karte, die dein Mana fixt und auch in anderen Formaten relevant ist.

Außerdem bietet Commander-Legenden zwei Commander-Decks! Du solltest in deinem Store unbedingt auch danach fragen.

CMR Commander-Decks

Werde zur Legende

Dieses Set ist schon lange in Arbeit, und ich kann es kaum erwarten, dass du es ausprobierst. Es ist eine wirklich neuartige und unterhaltsame Form von Commander!

Das Wichtigste ist und bleibt, dass du dabei Spaß hast. Commander ist ein Format, bei dem es darum geht, gesellig zu sein und mit grandiosen Spielzügen für bleibende Erinnerungen zu sorgen. Ich wünsche dir, dass dir besonders viele davon gelingen! An dieser Stelle möchte ich dem Commander-Regelkomitee danken – nicht nur für ihre Hilfe bei diesem Set, sondern auch dafür, dass sie dieses großartige Format überhaupt für uns geschaffen haben.

Falls du irgendwelche Fragen hast, kannst du mich gerne auf Twitter, Tumblr, Instagram, TikTok oder YouTube kontaktieren oder sogar eine E-Mail an BeyondBasicsMagic@gmail.com schicken. Ich freue mich auf Rückmeldungen!

Ich hoffe, die Commander-Legenden Vorschauen haben dir gefallen, und wann auch immer du mit dem Set spielst, viel Spaß!

Gavin
E-Mail: BeyondBasicsMagic@gmail.com
Instagram: GavinVerhey
TikTok: @GavinVerhey
Tumblr: GavInsight
Twitter: @GavinVerhey
YouTube: Good Morning Magic

Latest Feature Articles

FEATURE

12. Juli 2021

Abenteuer in den Forgotten Realms Prerelease-Artikel by, Gavin Verhey

Jahrelang haben wir auf dieses Crossover hingearbeitet: Magic. Dungeons & Dragons. Ein episches Erlebnis. Willkommen zu Dungeons & Dragons: Abenteuer in den Forgotten Realms! Ic...

Learn More

FEATURE

2. Juli 2021

Abenteuer in den Forgotten Realms – Produktübersicht by, Max McCall

Seid ihr auf der Suche nach eurem nächsten Abenteuer? Ihr findet die Hintergrundgeschichte zu den Produkten zu Dungeons & Dragons: Abenteuer in den Forgotten Realms (AFR) in diesem Ar...

Learn More

Artikel

Artikel

Feature Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All