Planes of Existence: Innistrad

Veröffentlicht in Feature on 23. September 2011

Von Wizards of the Coast

Schreckliche Kreaturen gab es schon immer in Innistrad. Die Menschen dieser Welt haben sich immer auf ihren Glauben verlassen, der sie vor Vampiren, Werwölfen, Geistern und Ghulen schützen sollte. Doch in letzter Zeit funktionieren die heiligen Schutzzauber und Runen nicht mehr richtig. Der Schutzeffekt der Schreine für die Reisenden und der rustikalen Gebete werden schwächer. Die Zaubersprüche der Vampirtöter und Wolfsjäger helfen nicht mehr gegen die Kreaturen, die durch die Schatten schleichen. Der Lunarch, geistlicher Führer der überall verehrten Kirche von Avacyn, weiß, was die Dorfpriester flüstern: dass der Erzengel Avacyn Innistrad im Stich gelassen hat.

Nur wenige wissen, warum die Gebete an Avacyn vergeblich sind, doch die Bedeutung ist allen klar – die alten Bräuche haben nicht länger die Macht, die sie zuvor besaßen. Während ihrer ungeklärten Abwesenheit beginnen die Kräfte von Avacyns Einfluss nachzulassen, und die Mächte der teuflischen Art nehmen zu. Die aristokratischen Vampirfamilien erbeuten zum Vergnügen und als Nahrung das Blut einfacher Landbewohner. Rudel zähnefletschender Werwölfe überfallen Karawanen und Dörfer. Geister entschweben ihren Gräbern und suchen gepflasterte Alleen und alte Herrenhäuser heim. Die unheiligen Toten, durch verbotene Magie aus ihren Gräbern gelockt oder von geisteskranken Bastlern erzeugt, stillen ihren unbarmherzigen Hunger. Nun, da sie nicht länger durch die Magie Avacyns zurückgehalten werden, können die widernatürlichen Schreckgestalten ganz nach Belieben der Menschheit nachstellen.

Durch die erneute Gefahr haben die Traditionen sich in allen vier Provinzen der bekannten Welt zu ändern begonnen. Ladenbesitzer aus Stensia verschließen bei Einbruch der Nacht ihre Türen. Reisende meiden die grabübersäten Niederungen Nephalias und die nebelumwogten Wälder von Kessig. Gemeindepriester, Wolfsjäger und als Cathar bekannte heilige Krieger tragen allzeit Silber bei sich. Selbst in der Provinz Gavony, Sitz der Kirche, wimmeln die Schatten von Kulten und Verschwörern.

Dennoch gibt es jene, die zurückschlagen gegen die Mächte der Nacht. Ausgerüstet mit dem Wissen um die Schwachstellen ihrer Feinde und den verbleibenden Mächten ihres Glaubens wagen sich die Unhold-Jäger an die heimgesuchten Orte der Welt. Priester und ausgebildetete Jäger trainieren, um sich den unheiligen Kreaturen zu stellen und die Gemeinden des Landes zu schützen. Die Menschheit hat ihren Schutzengel verloren, doch es mag noch Hoffnung geben für jene, die sich den Schrecken von Innistrad stellen.

Latest Feature Articles

FEATURE

16. September 2021

Innistrad: Mitternachtsjagd Prerelease-Artikel by, Gavin Verhey

Es ist an der Zeit, auf eine der Lieblings-Welten von Magic-Spielern zurückzukehren: Innistrad. Eine gruselige Welt, gefüllt mit Vampiren, Werwölfen, Zombies, Geistern und natürlich Me...

Learn More

FEATURE

2. September 2021

Mechaniken von Innistrad: Mitternachtsjagd by, Matt Tabak

Keine Welt im Multiversum hält für ihre Bewohner so viel Schrecken bereit wie Innistrad. Solltest du dich fürchten? Natürlich nicht. Es ist ein Kartenspiel. Dieser Schauplatz ist fantasti...

Learn More

Artikel

Artikel

Feature Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All