Rakdos Cult

Veröffentlicht in Feature on 20. August 2012

Von Wizards of the Coast

Rakdos-Kult
Mein Chaos. Meine Schlacht. Meine Gilde.
Der Rakdos-Kult ist eine große Gruppe von Hedonisten, Sadisten, Verbrechern und Psychopathen unter der Leitung eines mächtigen Dämons namens Rakdos. Der Rakdos-Kult verbindet einen angeborenen Blutdurst mit einem Verlangen nach Macht. Für den Kult sind Sadismus und Grausamkeit ein spaßiger Zeitvertreib. Opportunistische Gewalt ist an der Tagesordnung. Chaos und private Unterhaltung sind sein Ziel. Der Kult möchte Ravnica seinem Willen unterwerfen, und wer ihm dabei im Weg steht oder auch nur zufällig seinen Weg kreuzt, gilt als Freiwild.

Eine formelle Struktur sucht man im Rakdos-Kult vergebens. Die Mitglieder verachten Regeln oder andere Einschränkungen ihrer Freiheit. Deswegen folgen sie nur dem einen Gebot, ihren dämonischen Meisters zufrieden zu stellen. Oberflächlich werden die Aktivitäten der Gilde durch lose organisierte „Ringe“ gesteuert, die jeweils von einem Ringmeister geleitet werden und über ihren eigenen Einflussbereich, ihre eigenen Güter und ihre eigenen Kultanhänger verfügen.
Illus. Eytan Zana
Rakdos der Schänder. Rakdos war einer der Parun oder Gründungsgildenmeister von Ravnica und hat seit Jahrtausenden seine Gilde fest in der Hand. Aufgrund seiner launischen und größenwahnsinnigen Natur lebt er gern alles in großem Stil aus. So brüllt er beim Anblick seiner Günstlinge in einem Moment zufrieden, um im nächsten zu befehlen, dass sie zu seinem grausamen Vergnügen in Brand gesteckt werden. Wenn Rakdos wach ist, ist er das unangefochtene Zentrum der Aufmerksamkeit. Sein Wille wird erfüllt, ganz gleich, ob es sich dabei um Mord oder Verstümmelung handelt, und es werden keine Mühen gescheut, um den Meister zu erfreuen. Wenn Rakdos jedoch manchmal tagelang schlummert, schrauben die Kultmitglieder Mord und Chaos ein wenig runter. Wenn die Bluthexen nach der Macht greifen, ist die Atmosphäre in Rix Maadi von Politik und Manipulation geprägt. Doch sobald Rakdos erwacht, halten wieder Blutvergießen und Verstümmelung Einzug.
Illus. Vincent Proce
Rix Maadi, der Palast aus Kerkern Rakdos haust in Rix Maadi, einer Gildenhalle, die um eine Lavagrube in der Unterstadt errichtet wurde. Der direkteste Weg nach Rix Maadi führt über eine riesige steinerne Treppe, die durch einen alten Tunnel namens „Vorhof des Dämons“ führt. Die bröckelnden Mauern des Tunnels sind mit bunten Bannern und alten Blutflecken übersät. Rix Maadi erhebt sich am Ende eines Hofs. Das reich verzierte Bauwerk aus Stein wird von schartigen Basaltsäulen eingerahmt, aus denen Lavaströme fließen. Nur die Fassade von Rix Maadi ähnelt einem tatsächlichen Gebäude. Im Inneren ist Rix Maadi eine große, natürliche Höhle mit einer hohen Decke und einem großen Lavasee.
Illus. Karl Kopinski
Mitglieder der Rakdos Gilde haben Planeswalkerpunkte gesammelt! Damit belegen sie Rang von 10!
Hast du schon eine Gilde ausgewählt?
Weitere Informationen zu allen Gilden
Azorius
Orzhov
Dimir
Izzet
Rakdos
Golgari
Gruul
Boros
Selesnya
Simic

Latest Feature Articles

FEATURE

16. September 2021

Innistrad: Mitternachtsjagd Prerelease-Artikel by, Gavin Verhey

Es ist an der Zeit, auf eine der Lieblings-Welten von Magic-Spielern zurückzukehren: Innistrad. Eine gruselige Welt, gefüllt mit Vampiren, Werwölfen, Zombies, Geistern und natürlich Me...

Learn More

FEATURE

2. September 2021

Mechaniken von Innistrad: Mitternachtsjagd by, Matt Tabak

Keine Welt im Multiversum hält für ihre Bewohner so viel Schrecken bereit wie Innistrad. Solltest du dich fürchten? Natürlich nicht. Es ist ein Kartenspiel. Dieser Schauplatz ist fantasti...

Learn More

Artikel

Artikel

Feature Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All