Die M-Akten: Drachen von Tarkir, Teil 1

Veröffentlicht in Latest Developments on 20. März 2015

Von Sam Stoddard

Sam Stoddard came to Wizards of the Coast as an intern in May 2012. He is currently a game designer working on final design and development for Magic: The Gathering.

Wieder einmal ist es Zeit, die M-Akten aufzuschlagen! Treue Leser werden wissen, dass das Multiversum unsere interne Datenbank ist, in der wir Magic-Karten verwalten, die bereits gedruckt sind oder sich noch in der Designphase befinden – oder irgendwo dazwischen. Eine der Aufgaben eines Entwicklers oder Designers besteht darin, sich gelegentlich die Karten im Multiversum anzuschauen und Kommentare zu hinterlassen. Schaut man sich das Ganze dann ein Jahr später an, erhält man interessante Einblicke in den Design- und Entwicklungsprozess – und witzig ist es obendrein. Beides findet ihr hier.

Doch zunächst zu den heutigen Akteuren:

AF: Aaron Forsythe – Leiter der Magic-R&D

AP: Adam Prosak – Magic-Entwickler

BrH: Bryan Hawley – Magic-Entwickler

DE: Dan Emmons – ehemaliger Magic-Designer und Mitglied des Designteams für Drachen von Tarkir

DEL: Del Laugel – Magic-Redaktionsmanagerin

DH: David Humpherys – Magic-Entwicklungsmanager, Chefentwickler bei Schmiede des Schicksals und stellvertretender Leiter bei Drachen von Tarkir

EVL: Erik Lauer – Leitender Entwickler für Khane von Tarkir

GSV: Gavin Verhey – Magic-Designer

ID: Ian Duke – Magic-Entwickler

KD: Kelly Digges – Magic-Kreativdesigner

Ken: Ken Nagle – Designer, Chefdesigner für Schmiede des Schicksals und Liebhaber fetter Viecher

MAGO: Mark Gottlieb – Designmanager und leitender Designer von Drachen von Tarkir

MJG: Mark Globus – Grundlagendesigner für Magic

MJJ: Mons Johnson – Duel Masters-Entwickler und Magic-Testspieler

SPS: Sam Stoddard – Das bin ich!

TJA: Tim Aten – Magic-Redakteur und Mitglied des Entwicklerteams für Drachen von Tarkir

TML: Tom LaPille – Ehemaliger Entwickler und stellvertretender Leiter bei Drachen von Tarkir

Und damit kommen wir zur Akte:

Farblos

Ugins Spross

Mago 06. 09.: Der einzige häufige Drache im Set. Farblos. Ist also in jedem Deck spielbar. Erwarte irgendeine Verwandtschaft zu Ugin, um die Existenz farbloser Drachen in dieser Welt zu erklären. (In anderen Welten wäre das hier eine Artefaktkreatur.)

Mago 03. 10.: Die Steine erzeugen im Moment einen farblosen 4/4-Drachenspielstein. Wenn das so bleibt, sollte diese Karte hier vielleicht 7 kosten und auch einen 4/4er erzeugen, oder?

KEN 14. 10. 2013: Könnte das so was wie die Drachenmaschine werden? Billig, aber mit farblosem Feuerspeien?

TML 14. 10. 2013: Das ist das Nächste, was wir versuchen können, aber erst mal möchte ich das hier ausprobieren. War 6 Mana und 3/4.

TML 13. 01. 2014: Ich glaube, wir wollen, dass alle Drachen möglichst mindestens 4/4er sind. Ich finde den hier gut, so wie er ist.

TML 10. 04. 2014: Das hier behalten wir.

EVL 18. 4.: Ich frage mich immer noch, ob diese Karte nicht ganz so häufig sein und 6 kosten sollte. Einen hohen As-Fan schwacher Drachen finde ich nicht so prima.

SPS 23. 04.: Ich glaube, das wäre mir lieber. Oder zumindest irgendein Text für Uncommon, der nicht so ein Kinderkram ist.

DH 29. 04.: Ist jetzt nicht ganz so häufig. 6 Mana.

Das ist eine tolle Karte für den Anfang unserer Betrachtungen, da sie viele der großen Fragen fürs Design und die Entwicklung berührt, um die das Set kreist. Das Ziel für Drachen von Tarkir bestand darin, dass es DAS Drachenset sein sollte, aber gleichzeitig folgt es eben auf ein Set, das den höchsten As-Fan an Drachen hatte, den es zuvor jemals gab. Zu einem bestimmten Zeitpunkt wurde sogar über mehr als einen Drachen pro Booster gesprochen.

Das wiederum führte zu Diskussionen darüber, was es bedeutete, ein Drache zu sein, und dem ernsthaften Bestreben, dass die Drachen in dem Set auch tatsächlich alle echt gut sein sollten. Wir wollten keinen 4/4-Flieger für sechs Mana als häufige Karte. Deshalb musste er sieben Mana kosten. Das aber ist einfach nicht stark genug, um sich wie ein Drache anzufühlen. Am Ende wurde er zu einer nicht ganz so häufigen Karte, um stark genug zu sein, auch im Limited gespielt zu werden, besonders in Kombination mit den Karten im Set, die etwas mit Drachen anstellen.

Weiß

Anafenza, Geist des Sippenbaums

Mago 27. 08.: Neue Karte

CROSSOVER: Anafenza-Charakter?

TML 20. 09. 2013: Interessante Karte.

MR 01. 10. 13: Gefällt mir auch.

TML 05. 11. 2013: Das Kreativteam meint, sie wäre tot und jetzt ein Geist!

EVL 15. 11.: Cool!

TML 07. 03. 2014: Ich dachte mir, dass das mit den entsprechenden Werten eine interessante Karte fürs Constructed geben könnte. Versuchen wir doch, die richtigen Werte zu finden!

Del 27. 3.: Beachtet bitte, dass alle weißen Karten mit Kräftigung Kräftigung 1 haben.

ID 27. 03.: Ich glaube, mit diesen Werten ist sie im Limited weniger spannend. Hoffentlich funktioniert sie im Constructed.

TML 10. 04. 2014: Ich ändere die Karte komplett zu einem anderen Design. War 1W: Kräftigung 1. Ich werde das auf der nicht ganz so häufigen Karte verwenden.

DH 16. 07.: Habe „Nicht-Spielstein“ hinzugefügt.

MJJ 18. 07.: Ist jetzt eine Nonbo mit „Heroldin der Anafenza“ :(

Ein Teil der Arbeit an der Zeitreisegeschichte beinhaltete, entsprechende Zeitreisemotive einzubauen. In diesem Fall wollten wir, dass die fünf Khane aus Khane von Tarkir auch in irgendeiner Weise in Drachen von Tarkir auftauchten. Anafenza hat es dabei in der neuen Zeitlinie am schwersten getroffen.

Kleine Anmerkung: Wir haben „Nicht-Spielstein“ hinzugefügt, da viele unserer stärksten Decks in der FZL auf Spielsteinen beruhten, und wir dachten uns, es wäre doch viel interessanter, den Spielern eine starke Karte an die Hand zu geben, die sie in aggressiven Decks ohne Spielsteine verwenden können.

Champion von Arashin

TML 14. 10. 2013: Ist wegen der nötigen Anzahl weißer Kreaturen dabei. Und Humpherys zuliebe.

TML 08. 11. 2013: Neuer Bursche. War 3/1 Wachsamkeit.

SPS 23. 04.: Zwei häufige 3/1-Krieger? Ist komisch für Weiß.

DH 30. 04.: Rauf auf 4 Mana, um Probleme bei den Werten zu vermeiden. 3/2

SPS 12. 05.: Diese Zahlen gefallen mir doch schon viel besser.

Ein Teil der Arbeit, um Kräftigung zum Laufen zu bekommen, bestand darin, mehr Kreaturen mit geringerer Widerstandskraft als sonst in Weiß zu haben, doch als Dave Humpherys das Set übernahm und begann, Änderungen vorzunehmen, überschnitten sich ein paar Dinge zu stark. Den Champion von 2W 3/1 zu 3W 3/2 zu ändern, gab uns eine Kreatur, auf die sich Kräftigung gut anwenden lässt.

Jäger der Drachen

TML 23. 01. 2014: Neue Karte.

SPS 20. 02.: Dieser Bursche liest sich echt seltsam für mich. Ich wünschte, er könnte nicht von Drachen geblockt werden oder so.

DE 06. 03. 14: Dieser „Drachenkämpfer“ wird nicht wirklich viele Drachen bekämpfen.

AF 14. 04.: Könnte er Drachen blocken, als hätte er Reichweite? :P

TML 22. 04. 2014: Ich frag mal ...

„Schutz vor Drachen“ ist eine witzige Textzeile, aber auch nicht besser als „Kann nicht von Drachen geblockt werden“. Dem Jäger der Drachen Reichweite zu geben, verlieh dem Text mehr Gewicht, sodass er im Spiel auch tatsächlich relevant war.

Blendende Ägis

DH 8. 5.: 1W -> W. Nimm das, Heilige Rüstung.

KEN 12. 05 2014: Heilige Stärke!

DH 13. 05.: Ähm, ja, die auch.

KD 15. 05.: Das ist bizarr.

TML 16. 06. 2014: Ich wünschte, ich könnte diese Karte häufiger spielen.

ID 30. 06.: Das steigende Powerlevel lässt sich nicht aufhalten.

Es ist LANGE her, seit Heilige Stärke eine ansatzweise gute Magic-Karte war. Die Blendende Ägis mag zwar ein Beispiel für das steigende Powerlevel des Spiels sein, aber auf eine Weise, die mehr bietet als nur einen kleinen Zuwachs an Macht.

Nachschub

AP 13. 03. 14: Es scheint, als gäbe es zu viele echte Nieten.

DH 12. 05.: Habe Cantrips und ein Mana hinzugefügt. Zwei Leben weniger – in der Hoffnung, dass es keine totale Niete wird.

TML 12. 05. 2014: Wäre mir als Spontanzauber lieber. Es wäre toll, wenn ich auf dieser Karte und dem Halsbruch für fünf Mana hocken könnte.

DH 13. 05.: Klarer Spontanzauber. Ein spontaner Lebenspunkte-Gewinn ist immer spannender.

TJA 13. 05.: Dosans Jüngster Gesang. :B

Fürs Limited ist es wichtig, Karten auf allen Machtniveaus zu haben, einschließlich einiger wirklich schlechter Karten. Doch auch diese Karten sollen gelegentlich spielbar sein und nicht die ganze Zeit über nur in den Sideboards herumliegen. Nachschub wurde ein bisschen stärker gemacht, damit er von etwas, was wahrscheinlich nie irgendwer spielen würde, zu etwas werden konnte, was zumindest in manchen Situationen hilfreich ist.

Die Ödlande sichern

MJG 17. 04. 14: Ich weiß die Aufgeräumtheit dieser Karte zwar zu schätzen, würde aber, da wir auch Kriegscoup und Erheben der Hobgoblins gemacht haben, hier um der Stimmung willen etwas Gewitztes erwarten. Zum Beispiel: „Diese Kreaturen erhalten Erstschlag bis zum Ende des Zuges.“

SPS 23. 04.: Ich stimme dem zu.

DH 30. 04.: Versuchen wir‘s.

DH 05. 06.: Nehme ein Mana weg. Verliert Erstschlag. Könnte man wieder zurücksetzen. Wir brauchen mehr Karten fürs Constructed.

Die ursprüngliche Karte kostete XWW und erschuf X Spielsteine, was fürs Limited zwar okay war, fürs Constructed aber nicht gut genug. Wir wollten dieser Karte eine Chance zugestehen, und deshalb beschlossen wir, den Spielsteinen Erstschlag zu geben. Wir waren aber immer noch nicht begeistert. Indem wir sie auf XW setzten, wurde sie eine viel sauberere Karte, die meiner Meinung nach eine größere Chance hat, tatsächlich etwas zu bewirken.

Sonnenglut-Regent

TML 07. 03. 2014: Stierköpfiger Malmer und Vergessenes Urwesen sind sehr beliebt. Dürfen wir das nicht machen? Ich dachte, wir dürften diesen Text dann und wann auf eine Mehrspieler-Karte packen.

EEF 19. 03. 14: Ich glaube, auf einer Rare ist das schon okay. Ich freue mich drauf, einen fliegenden Stierköpfigen Malmer im Multiplayer zu spielen, der Lebenspunkte zurückbringt.

KEN 19. 06. 2014: Was passiert, wenn ich die Aufmerksamkeit des Drachen auf mich gezogen habe? Muss ich dann ein Lied singen?

DH 08. 07.: Wir haben schon zu viele Drachen für sechs Mana. Ich will diesen mal mit fünf probieren. Habe ein Mana und einen Stärkepunkt entfernt. Ich hoffe, wir müssen jetzt nicht bis auf 3/3 runtergehen. 3/4 fühlte sich für meinen Geschmack etwas zu stark an.

Ein Problem, wenn eines der wichtigsten Verkaufsargumente deines Sets ist, eine Erweiterung mit jeder Menge Drachen zu sein, besteht darin, dass es nicht gerade Unmengen an möglichen Kombinationen aus Manakosten und Stärke/Widerstandskraft gibt. Wir haben den Sonnenglut-Regenten etwas kleiner gemacht, damit er sich von den anderen Drachen im Set abhebt.

Blau

Uralter Karpfen

TML 23. 01. 2014: Nun zu den Vanillas.

TML 23. 01. 2014: Alles klar. Ich schätze, jetzt geht‘s so in Richtung Gepanzerte Cancrix?

SPS 20. 02.: Ausreichend ulkig.

ID 27. 03.: Ulkiger als mir lieb ist.

TML 10. 04. 2014: Blau braucht Widerstandskraft. Ich habe vor, diese Karte zu behalten.

Was mich betrifft, braucht jedes Set ein bisschen Ulk.

Antizipieren

TML 06. 02. 2014: Ich wollte einen Spontanzauber für zwei Mana, der Bravour hilft. Ich glaube, das ist ein interessanter Bereich.

TML 09. 02. 2014: Schauen wir mal, wie tief wir noch runtergehen können! War 1U Spontanzauber Taschenspielerei.

EVL 20. 02.: War ein bisschen wach. Ich versuch mal etwas mehr so im Stil von Impuls.

SPS 20. 02.: Ich schätze, Erik meinte „schwach“, aber ich finde den Kommentar toll.

TML 28. 02. 2014: Dieser Erik ist immer so was von krass wach, yo!

TJA 09. 04.: Es gibt momentan einen Drei-Karten-Impuls für 1U in Ursprünge.

SPS 23. 04.: Nicht mehr!

AP 13. 03. 14: Ich freue mich sehr darauf, das zu spielen. Ich habe wirklich Spaß an funktionierenden Kartenfilter-Zaubern.

Wir haben Impuls schon vorher im FZL-Standard ausprobiert. Die Karte war zwar nicht vollkommen „drüber“, aber trotzdem schon etwas stärker, als wir uns das gewünscht hätten. Mit Antizipieren haben wir meiner Auffassung nach eine Variante gefunden, die wir gern regelmäßig wieder aufleben lassen können, wenn der Effekt gebraucht wird.

Wendige Zauberfaust

TJA 30. 04.: Fühlt sich diese Variante von falschem Bravour nicht etwas zu sehr nach dem echten Bravour an?

DH 30. 04.: Ohne das „Kann nicht geblockt werden“ würde sie das tun.

Abprall wurde deshalb für Drachen von Tarkir ausgewählt, weil es mit Bravour interagierte. Diese Interaktion war stark genug, dass wir ein paar Pseudo-Bravour-Karten in Drachen haben wollten, um die Abprall-Synergie schön am Laufen zu halten. Außerdem sollten sie unterschiedlich genug sein, dass es sich nicht so anfühlte, als würden wir neue Bravour-Karten machen, ohne das eigentliche Schlüsselwort zu verwenden.

Eisfall-Regentin

TML 03. 03. 2014: Wir machen hier einen Verliesgeist anstelle eines Burschen, der Frostatem kann.

ID 21. 03.: Coole Karte fürs Constructed, glaube ich.

TJA 09. 04.: „Cool“, sagt er.

Es ist schwierig, Drachen fürs Constructed spielbar zu machen. Wir haben das schon geschafft – Sturmhauchdrache, Ewiger Drache und Donnermaul-Höllendrache sind nur einige Beispiele. Damit die schiere Menge an Drachen in Drachen von Tarkir im Constructed richtig was bewegt, galt es jedoch, eine Menge verschiedener Fertigkeiten und Größen auszuprobieren.

Negieren

TML 15. 07. 2013: Meine Lieblingskarte!

Ohne Negieren wäre es kein Tom LaPille-Set.

Zurechtstutzen

TML 22. 04. 2014: War Klaustrophobie. Ich frage mich, ob das als häufige Karte funktioniert.

DH 01. 05.: Jetzt wo wir eine Grundformulierung haben, wird es mir wahrscheinlich mehr Spaß machen, das den Leuten beizubringen.

DH 06. 05.: Argh. Eine Aura mit -N Angriff geht nicht mit Gewaltig zusammen. Ich ändere es wieder zurück.

DH 18. 07.: 3U->2U

Testpartien bringen oft randständige Situationen ans Tageslicht, mit denen wir beim Design der Karten nicht gerechnet haben. Diese Karte hier begann als -5/0, doch irgendwer fragte im Draft: „Wird das mit Gewaltig verrechnet?“ Nach einem kurzen Besuch an Matt Tabaks Schreibtisch stellte sich heraus, dass es das tat. Obwohl der Effekt nicht allzu stark war, war er doch alles andere als intuitiv. Durch das Festsetzen der Stärke wurde dieses Problem gelöst.

Brandungselementar

[In den Testpartien hieß diese Karte Megamorphling]

TML 06. 03. 2015: Neues irres Ding. Hoffentlich schafft es die Karte ins Constructed.

DE 07. 03. 14: Machen wir diese Karte nur wegen des Namens?

TML 11. 03. 2014: Ich habe mir den Namen ausgedacht, nachdem die FZL-Leute die Karte vorgeschlagen hatten, nicht davor. :)

TML 11. 04. 2014: Größer.

TJA 14. 04.: Ist es möglich, dass die Leute beim Vergleich mit dem Ätherling enttäuscht sein werden? Ist diese Karte so im Constructed spielbar?

TML 14. 04. 2014: Welche Werte möchtest du denn darauf haben? Das lässt sich ja ändern.

AP 17. 04. 14: Mich interessiert eher, wie sie im Spiel bleiben kann, während sie sich selbst schützt. Ich möchte nicht die Marke verlieren, weil ich die Karte schütze. Fluchsicher anstatt zurück auf die Hand?

DH 21. 04.: Das Zurückschicken auf die Hand scheint dahingehend tolerierbar, dass man die Marke beim einen Mal nicht auf sie legen muss, aber das beim nächsten Mal dann doch tun kann. Es scheint mir ein Plus darzustellen, in der Lage zu sein, einen unbekannten Morph erneut auszuspielen. Adams Sorge ist aber dennoch nicht unbegründet.

DH 29. 04.: 3UU 3/3 -> 1UU 2/2 nach Anfrage der FZL.

Del 29. 04.: Der Name muss definitiv kürzer sein als Megamorphling. Oder er muss eine Fähigkeit einbüßen.

DH 05. 05.: Rauf auf 4/4. 6 Mana zum Ausspielen.

ID 29. 05.: Das Perlensee-Urwesen kommt schon auf die Hand zurück, um sich zu schützen, und es hat ähnliche Manakosten. Könnte er nicht Fluchsicher bekommen und sich umdrehen oder so was?

TJA 02. 05.: Del hat angemerkt, dass es möglich ist, die +1/-1 und -1/+1 in einer Fähigkeit zu verbinden, um Platz zu sparen.

DH 05. 06.: Jetzt UUU 3/3 anstatt 4UU 4/4. Flackert. Verliert unblockbar. Für Hingabe-Decks.

ID 05. 06.: Ich hoffe, es kann ein Elementar bleiben :)

TJA 09. 06.: Habe die beiden S/W-Fähigkeiten kombiniert. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die fertige Karte so aussehen muss, damit alles draufpasst.

KEN 09. 06. 2014: Ich hoffe, es gibt da noch verdeckte Infos im Constructed bezüglich unserer ganzen Anstrengungen zu Morph/ Manifestieren/Megamorph. Ist gut für die Berichterstattung. Diese Karte und die Racheranke kommen mir selbst verdeckt doch noch ziemlich offensichtlich vor. Ich finde so was wie den Mischer für 2U aus SDS, der mehr Info verbirgt, besser.

BrH 22. 07.: Ich fand diese Karte ziemlich toll. Klingt nach einer guten Belohnung für Einfarbigkeit.

Während wir an Karten für das Set arbeiteten, tauchte der „Megamorphling“ erst als lustiger Kartenname auf und landete dann schließlich im Ordner. Diese Karte begann als etwas Größeres, das dem Ätherling ähnelte, doch uns wurde klar, dass sie im Metagame wohl nicht oft gespielt werden würde. Indem wir sie auf UUU setzten, hatten wir die Möglichkeit, monoblauen Hingabe-Decks etwas zu geben, was sie eventuell ausspielen können. Dadurch bekommt der Meister der Wellen vielleicht noch eine Chance, so richtig durchzustarten. Wird das funktionieren? Das weiß ich nicht, aber ich freue mich darauf, es herauszufinden.

Silumgars Verachtung

EVL 12. 05.: Ich frage mich, ob ein Abbrechen/Zurückdrehen ein guter Ausgangspunkt ist?

TML 12. 05. 2014: Das klingt interessant, besonders wenn wir mehr Drachenbelohnungen auf die eigentlichen Drachen packen wollen.

TJA 16. 06.: Ken Nagle hat angemerkt, dass diese Karte viel mehr Swing bringt als die anderen „Zeige einen Drachen“-Karten.

DH 18. 06.: Ich bin prinzipiell dafür offen, das für 2 auf der Grundkarte zu lassen, auch wenn ich das lieber vermeiden würde.

ID 02. 07. 14: Ich glaube nicht, dass das mit der 2 sein muss. Ich finde diese Karte jetzt schon stark. Unsere blauen Decks gieren förmlich nach Dingen, die sie in Runde Zwei tun können, und oft reicht da schon ein Dorn der Macht.

Wir hätten Silumgars Verachtung mit einem Leck für 2 aufpeppen können. Doch das wäre dann unter Umständen schon von sich aus stark genug gewesen und hätte das Zeigen eines Drachen überflüssig gemacht. Das hätte jedoch nicht das Ergebnis gebracht, das wir uns vorgestellt hatten: eine Karte, die Spieler belohnt, die Kontrolldecks um Drachen herum bauen wollen.

Taigams Hieb

KEN 14. 10. 2013: Rrrrrrr! Ich hoffe, wir machen ein paar Sabotage-Morphs, mit denen man diese Karte kombinieren kann.

GSV 15. 04. 2014: Es besteht die Möglichkeit, dass entweder diese Karte oder Shun Yun aus SDS geändert werden muss.

TML 16. 04. 2014: Neue Werte.

ID 17. 04.: Könnte mit diesen Werten im Limited immer noch miserabel sein.

TML 22. 04. 2014: Die FZL möchte, dass diese Karte noch schlechter wird. 3U?

TML 12. 05. 2014: Ist mit diesen Werten immer noch heftig.

Diese Karte begann als Schlagverzerrung. Es mag sich zwar aufregend anhören, sowohl auf Shun Yun als auch auf diese Karte zurückgreifen zu können, doch das dürfte sehr schnell langweilig werden. Schaut man sich das WU Heroisch-Deck im aktuellen Standard in Aktion an, dann braucht dieses Deck ganz sicher keine solche Aufwertung. Es gehört zur Entwicklungsarbeit an einem Set, den Unterschied festzustellen, welche Dinge sich nur so lesen, als würden sie Spaß machen, und welche das dann auch in der Praxis tatsächlich tun.

Schwarz

Zwang

ZEITMOTIV: Erinnert an Verachten aus Khane von Tarkir. Statt Zurgo vs. Sarkhan zeigt diese Szene die Drachenfürstin Kolaghan, die einen eingeschüchtert dreinblickenden Zurgo Glockenläuter anschreit.

Wir wollten so viele Zeitreiseaspekte wie möglich im Tarkir-Block unterbringen, und die Überschneidung von Zwang und Verachten gibt die veränderte Zukunft ziemlich gut wieder.

Schlurfender Goblin

TML 18. 11. 2013: Neue „Eiternder Molch“-ähnliche Karte zum Opfern, um Ausschlachten-Karten zu füttern. Ich glaube, ein zusätzlicher Todesauslöser in Schwarz wäre schön.

TML 11. 02. 2014: Ist für UB Klandecks gedacht.

KD 28. 03.: Es ist zu beachten, dass das hier keine direkte Neuauflage ist. Eiternder Goblin trifft die eigenen Kreaturen.

SPS 23. 04.: OH WIE FLAUSCHIG!

Um Ausschlachten zum Laufen zu bringen, musste es Karten geben, die man opfern wollte.

Sidisi, die untote Wesirin

ZEITMOTIV: „Das ist ein Porträt der Naga Sidisi, die in dieser Zeitlinie nicht die Khanin der Sultai, sondern eine untote Hexerin im Dienst des Drachenfürsten ist.“

TML 19. 12. 2013: Die Gewinnerin der Seltenheitsabstimmung!

ID 24. 04.: Könnte spannend sein, sie ein bisschen stärker auszuprobieren. 5/5 oder 4/6 vielleicht?

DH 01. 05.: Probiere 4/6 aus.

Unsere zweiter ehemalige Khanin für heute, Sidisi, hat es unter der Herrschaft der Drachen ebenfalls nicht gut getroffen. Sie ist nun ein Zombie. Das Design einer Kreatur mit Ausschlachten, die außerdem ein Teuflischer Lehrmeister sein konnte, schnitt bei Umfragen unter wettbewerbsorientierten Spielern und Gelegenheitsspielern gleichermaßen gut ab.

Verheerende Seuche

Mago 22. 05.: NEEEEIIINNNN!!! IHR MONSTER!!! WIE KONNTET IHR DAS IN MEIN SET TUN?!?!?!?

MJG 06. 06. 14: Es klingt, als wollte Mark, dass ihr diese Karte mit 1B testet. :)

Mark Gottlieb mag vielleicht Spielsteine, aber die FZL hat manchmal gern Karten, die dann auftauchen, wenn die Strategie eines bestimmten Decks zu stark wird. Unsere Tests haben gezeigt, dass Spielsteine zu den stärksten Decks im Standard gehörten. Also wollten wir eine Karte, die die Spieler ins Sideboard tun konnten, falls ein solches Deck den Standard dominierte.

Wandernde Gruftschildkröte

ZEITMOTIV: Erinnerung an Wandernde Turmschildkröte aus KTK

TML 09. 02. 2014: Ich hab eine neue Vanillakreatur gefunden! Außerdem: Widerstandskraft.

Ach, du arme Wandernde Turmschildkröte!


Und das war‘s auch schon wieder für diese Woche. Nächste Woche kommen dann die roten, grünen und goldenen Karten sowie die Artefakte und Länder an die Reihe.

Bis zum nächsten Mal

Sam (@samstod)

Latest Latest Developments Articles

LATEST DEVELOPMENTS

29. April 2016

Zukunft ist Zukunft: Schatten über Innistrad by, Sam Stoddard

Hallo und willkommen bei einer weiteren Ausgabe von „Zukunft ist Zukunft“, dem Feature von Latest Developments, in dem ich über einige unserer Decklisten für die FZL spreche – und zwar di...

Learn More

LATEST DEVELOPMENTS

22. April 2016

FAQ: FZL by, Sam Stoddard

Etwa einmal pro Set poste ich gern einige unserer entsprechenden Decklisten aus der Ferne Zukunft-Liga. Dies führt oft zu einer Menge Fragen. Warum hattet ihr diese Karte? Warum hattet ih...

Learn More

Artikel

Artikel

Latest Developments Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All