Die M-Akten: Drachen von Tarkir, Teil 2

Veröffentlicht in Latest Developments on 27. März 2015

Von Sam Stoddard

Sam Stoddard came to Wizards of the Coast as an intern in May 2012. He is currently a game designer working on final design and development for Magic: The Gathering.

Willkommen zurück bei den M-Akten! Beim letzten Mal haben wir uns weiße, blaue und schwarze Karten angesehen. Treue Leser werden wissen, dass das Multiversum unsere interne Datenbank ist, in der wir Magic-Karten verwalten, die bereits gedruckt sind oder sich noch in der Designphase befinden – oder irgendwo dazwischen. Eine der Aufgaben eines Entwicklers oder Designers besteht darin, sich gelegentlich die Karten im Multiversum anzuschauen und Kommentare zu hinterlassen. Schaut man sich das Ganze dann ein Jahr später an, erhält man interessante Einblicke in den Design- und Entwicklungsprozess – und witzig ist es obendrein. Beides findet ihr hier.

Doch zunächst zu den heutigen Akteuren:

AF: Aaron Forsythe – Leiter der Magic-R&D

AP: Adam Prosak – Magic-Entwickler

BrH: Bryan Hawley – Magic-Entwickler

DE: Dan Emmons – ehemaliger Magic-Entwickler und Mitglied des Designteams für Drachen von Tarkir

DEL: Del Laugel – Magic-Redaktionsmanagerin

DH: David Humpherys – Magic-Entwicklungsmanager, Chefentwickler bei Schmiede des Schicksals und stellvertretender Leiter bei Drachen von Tarkir

EVL: Erik Lauer – Leitender Entwickler für Khane von Tarkir

GSV: Gavin Verhey – Magic-Designer

ID: Ian Duke – Magic-Entwickler

KD: Kelly Digges – Magic-Kreativdesigner

Ken: Ken Nagle – Designer, Chefdesigner von Schmiede des Schicksals und Liebhaber fetter Viecher

MAGO: Mark Gottlieb – Designmanager und leitender Designer von Drachen von Tarkir

MJG: Mark Globus – Grundlagendesigner für Magic

MJJ: Mons Johnson – Duel Masters-Entwickler und Magic-Testspieler

SPS: Sam Stoddard – Das bin ich! (Entwickler)

TJA: Tim Aten – Magic-Redakteur und Mitglied des Entwicklerteams für Drachen von Tarkir

TML: Tom LaPille – ehemaliger Entwickler und stellvertretender Leiter bei Drachen von Tarkir

Rot

Drakonisches Gebrüll

TML 17. 04. 2014: Ich versuche es mit: Zeige einen Drachen => Upgrade.

MJG 18. 04. 14: Ich liebe diese Karte.

DH 23. 05.: Füge „wenn du einen Drachen kontrollierst“ als Bedingung hinzu, damit man die nicht auf der Hand behalten muss.

ID 11. 6.: Könnte man so machen: 1R und füge einer Kreatur 3 Schaden zu. Könnten wir auf 3 für deren Besitzer verbessern, falls wir finden, dass das unseren anderen Burn-Zaubern zu ähnlich ist (UR09, UR12 etc.).

SPS 16. 06.: Fand die Kostenreduzierung am besten.

DH 17. 6.: Ändere das auf die Variante mit 3 und 3, um die nicht so häufigen Karten – wie von ID vorgeschlagen – besser abzugrenzen.

BrH 22. 07.: Diese Karte ist cool.

Alle Karten, für die Drachen wichtig waren, begannen als Möglichkeit, Kosten zu senken, doch wir fanden, dass sie zu frustrierend waren, wenn man keinen Drachen hatte. Die Versionen, die Verbesserungen hatten, ließen sich leichter ausbalancieren, da man Möglichkeiten finden konnte, den Zauber bedenkenfrei zu wirken, aber es beim Drachen-Deck eben trotzdem darauf ankam, ob man nun einen Drachen auf der Starthand hatte oder nicht.

Drachengewitter

DH 05. 06.: Die zweite Kraft ändert sich. Löst die erste aufgrund von Unterschritten aus? Alle Drachen werden zur Geißel von Valkas.

DH 16. 6.: Finden wir das und MR01 gut? Dass so viele Drachen auf einmal ins Spiel kommen?

SPS 16. 06.: Ich schon! MUHARHARHAR.

Ursprünglich zwang diese Karte die nicht-fliegenden Kreaturen des Gegners dazu, getappt ins Spiel zu kommen und gab den eigenen Fliegern Eile. Sie war nicht sehr gut, aber der Name „Drachenwelt“ überzeugte die Leute. Im Lauf der Zeit passten wir sie etwas an, um sie spannender zu machen. Ich nehme an, Drachengewitter und Anflug der Drachen werden jetzt nicht allzu bald den Standard dominieren, aber wenn doch, dann wird das sicher ziemlich cool.

Kolaghan-Anwärterin

TJA 16. 06.: 1R, 2/1 mit Trampelschaden macht mir aus irgendwelchen Gründen zu schaffen. Ich konnte die THS-Karte überhaupt nicht leiden. Wollen wir ihr nicht einen Erstschlag-Angriffsauslöser verpassen oder sie einer Kreatur, die sie blockt, einen Schadenspunkt zufügen lassen, wenn sie geblockt wird oder so was?

DH 09. 7.: Ich hätte hier nichts gegen den „Immer wenn Dämmerwald, dann Wachsamkeit“-Text. Rot kann die Unterstützung immer noch gut gebrauchen. Ich schätze, sie wirft eine ihrer Äxte. Mehr Wörter. Habe mich gegen ein Blockverhalten wie beim Aschenmaul-Hund entschieden.

DH 11. 07.: Ich nehme hier den Sturmangriff weg. Der Wortmenge wegen.

DB 07. 08. 2014: Ohne Sturmangriff fühlt sie sich mehr nach Krieger als nach Berserker an. Berserker -> Krieger.

Karten für zwei Mana sind in Rot gar nicht so einfach. Das Problem ist, dass eine 2/1er für 1R nicht sehr stark ist, aber Rot bekommt keine 2/2er für 1R – zumindest noch nicht. Während die Diskussion in der R&D anhält, ob Rot das können soll, müssen wir auch weiterhin aggressive häufige Karten in Rot machen. Wir entschieden uns für diesen Text, um die Karte an den Punkt zu bringen, an dem wir fürs Limited mit ihr zufrieden sind.

Kolaghan-Vorhut

TML 12. 03. 2014: Füge Sturmangriff hinzu.

GSV 10. 04. 2014: Ist die jetzt rot? Ich dachte, wir hätten uns für Weiß entschieden? Ich fänd‘s gut, wenn der Text „Immer wenn KARTENNAME angreift, erhält sie +1/+0 für jede angreifende Kreatur, die du kontrollierst“ lauten würde, sodass sie nur im Angriff funktioniert. Außerdem fühlt sich das komisch für die Farbe mit Sturmangriff an, obwohl ich verstehe, dass es darum geht, dazu gebracht zu werden, die eigenen Sturmangriff-Kreaturen auch auszuspielen.

DH 21. 04.: Ich finde das dahingehend schon rot, dass sie +n/+0 und nicht +n/+n bekommt, bin aber nicht mehr sicher, was das Ergebnis der Diskussion war.

Es ist zwar nur ein kleiner Unterschied, aber ich stimme Dave hier zu, dass */* weiß und */3 rot ist.

Zwillingsblitz

TML 12. 03.: Ist jetzt Feuer. War vorher Grill.

KD 19. 05.: Die Illustration zeigt einen Bogenschützen. Also könnten wir die Karte tatsächlich „Feuer!“ nennen.

Diese Frage taucht häufiger auf: Wenn wir die Hälfte einer geteilten Karte drucken, können wir ihr dann den gleichen Namen wie der anderen Hälfte geben? Es scheint zwar nichts in den Regeln zu stehen, was dagegenspräche, aber trotzdem haben wir es bislang vermeiden, um nicht unnötig Verwirrung zu stiften. Kellys Vorschlag finde ich trotzdem irgendwie lustig.

Zurgo Glockenläuter

ZEITREISEMOTIV: CROSSOVER – Das ist Zurgo, der in der alten Zeitlinie der Khan der Mardu war. Unter der Drachenfürstin Kolaghan ist seine Macht beträchtlich geschrumpft, sowohl politisch als auch anderweitig.

MJG 18. 04. 14: Ich würde hier wirklich gern ein bisschen schmückenden Text lesen, besonders für eine Legende mit eigener Hintergrundgeschichte.

KD 29. 04.: Ich glaube, seine relative Schlichtheit hier tut seiner Geschichte richtig gut. Der Kontrast zur alternativen Zeitlinie ist ja der, dass er ursprünglich mal der Khan der Mardu war und jetzt halt nur einer unter vielen ist.

DH 02. 05.: Bekommt roten Ork-Gedächtnistext.

TJA 05. 05.: Ich find‘s prima.

TML 12. 05. 2014: Ich mag Vanillas eigentlich eine Spur lieber, aber das ist putzig.

DH 23. 07.: Zurgo 2R -> 1R für Sturmangriff.

Zurgos Werte stammen aus einem Tagesabschluss-Meeting, bei dem wir versucht haben, herauszufinden, wie wir einen Zurgo erschaffen können, der zur Geschichte von Drachen von Tarkir passt. An irgendeinem Punkt schlug ich vor, dass er einfach ein 2/2 für R sein soll. Basta. In der alternativen Zeitlinie ist Zurgo schlicht und ergreifend nur irgendein x-beliebiger Kerl. Stark, aber nichts Besonderes.

Letzten Endes haben wir Zurgo noch Sturmangriff gegeben, damit er besser in den Kolaghan-Klan passt, und wir mussten uns dann noch einen Nachteil wegen der Farbpalette ausdenken und die Karte fürs Standard ausbalancieren.

Grün

Kolossodon-Jährling

ZEITREISEMOTIV: Das ist eine gewaltige Bestie, die einem prähistorischen Gürteltier ähnelt. Sie ist die Jungtier-Version des Kolossodons aus Khane von Tarkir

TML 09. 02. 2014: Der jüngste Irrsinn für alle, die auf Widerstandskraft abfahren.

TML 07. 03. 2014: Karten, für die Widerstandskraft zählt, sind nicht mehr so häufig, aber ich will dieses Tierchen trotzdem haben.

GSV 10. 04. 2014: Mir gefällt der einfache Rückruf hier.

Ich muss zugeben, dass ich echt eine ganze Weile gebraucht habe, um zu schnallen, dass der Kolossodon-Jährling genau umgekehrt funktionierte wie Alpiner Grizzly.

Salzstraßenquartiermeister

[War: Waffenhändler]

GSV 10. 04. 2014: Ich finde es von der Stimmung her schräg, dass diese Karte eine 0/0 ist und stirbt, wenn ich alle Marken verteile. Ich hätte einen Grundwert von 1/1 mit zwei Marken erwartet oder eine 0/1-Basis.

DH 09. 06.: Ich ändere das, um den obigen Kommentar zu berücksichtigen.

SPS 16. 06.: Ich nehme den Säbel gerne heute, zahle aber erst nächsten Dienstag.

Es ergab Sinn, dass sich die Stacheln in Sturmwind für das größere Wohl aller opfern konnten. Menschen sind im Allgemeinen nicht bereit, so weit zu gehen. Daher halten wir sie in der Regel davon ab, ihre letzte Marke wegzugeben.

Gardisten der Schuppenwache

ZEITREISEMOTIV: Diese Illustration soll das wiedergeben, was auf dem Hüter des Sippenbaums aus KTK zu sehen war. Die Drachenfürstin ersetzt den heiligen Baum.

SPS 16. 06.: Hier ist jemand, dem es in der alternativen Zeitlinie besser geht.

Einen musste es ja geben, oder?

Mehrfarbig

Drachenfürstin Atarka

ZEITREISEMOTIV: Drachenanführerin

DH 30. 04.: Sollte Sarkhan ein bisschen zu sehr auf den Geist gehen. Wieder eine neue Stärke. In der Kurve rauf und wegen ETB-Groll der Götter auch noch größer.

Mago 22. 05.: Fühlt sich komplett rot an. Was ist denn der grüne Teil?

ID 30. 05.: FRF-Atarka hat auch CMC 7. Kriegen wir auch eine Version für sechs Mana hin? 5/5?

KEN 30. 05. 2014: 6/6 -> 8/8.

TJA 02. 06.: Gibt es eine Möglichkeit, die Fähigkeit des Schwebenden Glashüllers für RG zu verwenden? So was in der Art fände ich hier echt gut.

SPS 16. 06.: Ich will, dass sie nur ein ganz klein bisschen stärker wird. Mir gefällt Toms Idee, aber dann könnte sie dem roten Drachen zu sehr ähneln.

DH 24. 07.: Ich passe das so an, dass der Schaden aufgeteilt wird. Ich bin noch unsicher, was N Schadenspunkte angeht. Hm, vergessen wir den Bogardanischen Höllendrachen. Das Design passt wohl nicht.

DH 25. 07.: Habe und/oder PW hinzugefügt. Hilft das?

MJJ 25. 07.: Wenn das die einzige Kreatur ist, sieht es ein bisschen eigenartig aus ...

DH 25. 07.: „andere“ – vorausgesetzt, dass das so durchgeht.

DH 30. 07.: Eigentlich glaube ich, dass das heißen muss „die der Gegner kontrolliert und die du nicht kontrollierst“.

DB 07. 08. 2014: Drache -> Drachenälteste.

Die Drachen aus Schmiede des Schicksals und Drachen von Tarkir unterschiedlich zu gestalten, war ein ziemliches Stück Arbeit.

Drachenfürst Ojutai

ZEITREISEMOTIV: Drachenanführer

TML 19. 12. 2013: Ich werde wahrscheinlich einfach wieder eine Frostrüstung bauen. Würg.

TML 10. 11. 2013: Ich hoffe, „Fluchsicher, außer wenn er getappt ist“, ist akzeptabel.

TML 16. 04. 2014: 4/6 => 4/5.

DH 05. 06.: 4/5 -> 5/4. FZL.

DH 29. 07.: Jetzt nur ein 3-Karten-Impuls.

TJA 30. 07.: Sieht dem Einsamen Wiedergänger absurd ähnlich.

DB 07. 08. 2014: Drache -> Drachenältester.

Fluchsicher ist etwas, das wir zwar nicht ganz loswerden wollen, bei dem wir aber wesentlich vorsichtiger sind, auf welche Kreaturen wir es packen. Fähigkeiten wie „Fluchsicher wenn ungetappt“ auszuprobieren, ist eine Möglichkeit, Fluchsicher dorthin zu bringen, wo wir es haben wollen und dabei das Problem in Sachen Unsichtbarer Schleicher zu umgehen.

Drachenfürst Silumgar

DH 18. 06.: Habe den Text über seinen Tod gekürzt, wenn er stirbt. Ist jetzt eine große Säerin der Versuchung, die Ausschlachten braucht. Runter auf sechs Mana.

DH 18. 06.: Habe Ausschlachten entfernt, PW-Kontrolle hinzugefügt und ihn kleiner gemacht.

TJA 15. 07.: Wie Atarka hat er dieselben Kosten wie in FRF.

BrH 17. 07.: Sollte das nicht „Nicht-Drachen-Kreatur“ heißen? Es erscheint mir passend, dass er die Untertanen eines anderen Drachen stiehlt, aber komisch, wenn ich ihn wegen der Legendenregel auslagern muss, falls ich deinen Silumgar stehle.

DB 07. 08. 2014: Drache -> Drachenältester.

Wir haben zu vermeiden versucht, dass die Drachen aus Schmiede des Schicksals und Drachen von Tarkir die gleichen umgewandelten Manakosten haben. Es ist jedoch nur eine begrenzte Anzahl an Versionen möglich, weshalb sich einige überlagern. Ich glaube, die einzelnen Fassungen sind einzigartig genug, dass die Spieler sie nicht miteinander verwechseln.

Ojutais Befehl

TML 24. 09. 2013: Wie wichtig ist es uns, dass der seltene Zauberzyklus golden ist? Ich glaube, einfarbig haben wir sehr viel mehr Raum für gute Designs.

Mago 01. 10.: Die waren mal einfarbig und kaum jemand hat sie beachtet. Ich glaube, es ist ziemlich wichtig, dass dieser heftige Zyklus seltener Zauber golden ist.

TML 05. 11. 2013: Das werden goldene Befehle werden.

TML 05. 11. 2013: Neu.

Tabak 03. 12.: Habe die Reihenfolge der mittleren Fähigkeiten vertauscht, sodass man die neutralisierte Kreatur auch ins Exil schicken kann. Geht das klar, TML?

TML 04. 12. 2013: Klar!

TML 24. 01. 2014: Neue Formulierung ohne „Ziel“.

TJA 25. 02.: „Neutralisiere jeden Kreaturenzauber“ liest sich komisch für mich, besonders wenn man bedenkt, wie unwahrscheinlich es ist, dass mehrere Kreaturenzauber auf dem Stapel sind. Sicher, der ganze Zauber geht ins Leere, wenn ein Ziel ungültig ist, aber wie wahrscheinlich ist es, dass ein Kreaturenzauber zu einem ungültigen Ziel wird durch etwas, was kein Gegenzauber ist, sodass man stattdessen nicht einfach diese Karte hier neutralisieren kann?

ID 26. 02.: Mir gefällt, dass man hiermit effektiv Sturmkrähe neutralisieren kann.

Eines der Dinge, die uns am ursprünglichen Befehlszyklus nicht gefallen haben, war, dass manche der Modi Ziele hatten und andere nicht. Das bedeutete, dass beim Einsatz von Kryptischer Befehl zum Tappen des gegnerischen Boards und zum Zurückschicken einer bleibenden Karte auf die Hand das Tappen unter Umständen nicht klappte, wenn die bleibende Karte tatsächlich aus dem Spiel flog. Das ist für neue Spieler verwirrend, und deshalb wollten wir sichergehen, dass das nicht wieder passiert. Schlussendlich sind wir davon ein bisschen abgekommen, aber wir haben versucht, darauf zu achten, dass diese Befehle deutlich seltener fehlschlagen als beim ersten Mal.

Sarkhan der Ungebrochene

TML 28. 04. 2014: +2 ist jetzt Flugstunde. Wir sollten nach einem etwas solideren Jund suchen.

DH 01. 05.: DB befasst sich mit der Möglichkeit von Temurfarben.

DH 02. 05.: Das Kreativteam hat sein Okay zu RUG gegeben. Schickt mir Vorschläge.

DH 02. 05.: Spiele mit Kräften herum. Keine Ahnung, ob die Zahlen so stimmen.

SPS 16. 06.: Mir haben diese Zahlen gut gefallen.

Sarkhan der Ungebrochene begann als Jund, doch das führte zu einem großen Problem: Er war im Standard beinahe nicht spielbar, geschweige denn im Limited. Irgendwann nannten wir ihn den besten Planeswalker, der nie gespielt werden würde. Letztlich wandten wir uns mit unseren Bedenken ans Kreativteam, das uns erlaubte, die Farben so zu ändern, dass man ihn besser ausspielen kann.

Artefakte

Vielleicht erinnert ihr euch an meinen Kommentar aus den M-Akten zu Khane von Tarkir

Linse der Klarheit

ID 27. 03. 14: Der Tom aus der Zukunft hat den Tom aus der Vergangenheit enttäuscht.

Na ja, ich habe den Kommentar ausgelassen, der direkt davor kam:

TML 19. 11. 2013: Ich kann es gar nicht abwarten, die Reaktion darauf zu sehen, dass die hier auch in DTK dabei ist. :)

Also, so ganz hat das nicht funktioniert – und statt Linse der Klarheit doppelt zu haben, bekamen wir zum Schluss das hier:

Hüter der Linse

ID 26. 02.: Es wäre witzig, wenn wir so einen Zeitreisecrossover machen würden, bei dem die hier so ähnlich ist wie das Original. Ich glaube, die Spieler freuen sich nicht sonderlich darüber, dieselbe schlechte Karte wiederzusehen.

TML 12. 03. 2014: Habe die hier zu 1/3 für zwei Mana anstatt zu einer völligen Niete gemacht.

DH 21. 04.: Das ist ein bisschen stärker, als es mir recht wäre. Mir würde 1/4 für drei Mana oder irgendeine andere Möglichkeit besser gefallen.

DH 29. 04.: Ich probiere das mal aus.

DH 30. 04.: Eigentlich haben wir ja eine neue häufige Karte für 3 Mana. Versuchen wir‘s doch mit einer Katze des Heiligtums.


Und das war es auch schon für diese Ausgabe der M-Akten. In ein paar Wochen gibt es mehr davon, denn dann zeige ich euch, was alles während der Entwicklung von Modern Masters, Edition 2015 passiert ist.

Nächste Woche erzähle ich euch aber erst mal was von den Unterschieden zwischen unserer FZL und der echten Welt und wie es ist, eine Karte zu haben, die in unserer internen Liga eine große Rolle gespielt hat, aber nie da draußen aufgetaucht ist.

Bis dahin

Sam (@samstod)

Latest Latest Developments Articles

LATEST DEVELOPMENTS

29. April 2016

Zukunft ist Zukunft: Schatten über Innistrad by, Sam Stoddard

Hallo und willkommen bei einer weiteren Ausgabe von „Zukunft ist Zukunft“, dem Feature von Latest Developments, in dem ich über einige unserer Decklisten für die FZL spreche – und zwar di...

Learn More

LATEST DEVELOPMENTS

22. April 2016

FAQ: FZL by, Sam Stoddard

Etwa einmal pro Set poste ich gern einige unserer entsprechenden Decklisten aus der Ferne Zukunft-Liga. Dies führt oft zu einer Menge Fragen. Warum hattet ihr diese Karte? Warum hattet ih...

Learn More

Artikel

Artikel

Latest Developments Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All