Die M-Akten: Khane von Tarkir, Teil 1

Veröffentlicht in Latest Developments on 19. September 2014

Von Sam Stoddard

Sam Stoddard came to Wizards of the Coast as an intern in May 2012. He is currently a game designer working on final design and development for Magic: The Gathering.

Willkommen zu den M-Akten! Sam durchstöbert die Datenbank des Multiversums, um euch zu zeigen, was die Leute während des Designs und der Entwicklung so über die Karten zu sagen hatten.

Da die Prereleases bevorstehen, wird es wieder Zeit, die wohl geheimnisvollsten aller Aufzeichnungen zu durchforsten: die M-Akten. Wir durchstöbern das Multiversum (die Datenbank, mit der wir unsere Karten verwalten) und schauen nach, was die Leute während des Design- und Entwicklungsprozesses so über die Karten zu sagen hatten.

Doch zunächst zu den heutigen Akteuren:


EVL: Erik Lauer: Chefentwickler und leitender Entwickler von Khane von Tarkir

MR: Mark Rosewater: Leiter der Designabteilung und Lead Designer von Khane von Tarkir

AF: Aaron Forsythe: Redaktionsleiter für Magic


BH: Ben Hayes: Entwickler

DE: Dan Emmons: ehemaliger Magic-Designer

DH: Dave Humphreys: Entwicklungsmanager


EEF: Ethan Fleischer: Magic-Designer

Max: Max McCall: ehemaliger Magic-Entwickler für digitale Inhalte

ID: Ian Duke: Magic-Entwickler


Ken: Ken Nagle: Magic-Designer, der Fatties liebt

SPS: Sam Stoddard: Magic-Entwickler. Übrigens: Das bin ich!

TML: Tom LaPille: Designer für digitale Inhalte für Magic Online


SM: Shawn Main: Magic-Designer

DB: Doug Beyer: leitender Kreativentwickler für Magic

TABAK: Matt Tabak, die Personifizierung der Regeln


Del: Del Laugel: Redaktionsleiter

SW: Steve Warner: ehemaliger Spieletester für Duel Masters/Kaijudo und Magic

MJ: Mons Johnson: Duel Masters/Kaijudo-Entwickler und Spieletester für Magic

Und auf geht‘s!

Todesschuss

EVL 24. 07.: 2W → 1W
EVL 06. 09.: Nachdem es einen Monat mit 1W gespielt wurde, hab ich festgestellt, dass 2W doch besser war. Ich ändere das zurück.

Eine unserer wichtigsten Aufgaben in der R&D-Abteilung besteht nicht nur darin, herauszufinden, wie mächtig Karten sein sollten. Wir müssen außerdem auch noch austüfteln, in welcher Form sie den meisten Spaß in ihrer jeweiligen Umgebung bringen. In diesem Fall war Todesschuss bei 1W ziemlich stark im Limited, aber nicht völlig übertrieben. Wir fanden allerdings, dass die Umgebung insgesamt mit dieser Karte mit 2W mehr Spaß machte. Deshalb änderten wir das zurück.

Treuschwingen-Roc

DB 15. 07. 2013: Irgendwie sollte das als Überfall-Bonus einen „Stangg“ machen (also eine Kopie von sich selbst). Das ist allerdings nicht so weiß.
SM 23. 07. 2013: Ich wünschte, diese Karte würde zu etwas aufsteigen, was nicht so sehr wie der Bannende Engel aussieht. Die Stangg -Idee klingt lustig.
KEN 24. 07. 2013: Liest sich wirklich wie ein „Streng dich mal mehr an“-Engel. Könnte doch allgemein höhere Werte haben, so wie Wutgeborener Höllendrachezum Beispiel, oder?
DE 25. 07. 2013: Fühlt sich nicht sagenhaft selten an.
EVL 25. 07.: Okay, ich übernehme Dougs Idee.
Del 08. 08.: Der Überfall-Fähigkeit fehlte eine Bedingung. Denke mal, wenn die Karte ins Spiel kommt.
DH 09. 08.: Sieht ziemlich stark aus, aber wahrscheinlich setze ich zu große Hoffnungen in Überfall.
SPS 14. 08.: Lammasu!
EVL 21. 08.: 4/4, verliert Lebensverknüpfung.
DH 28. 08.: Braucht irgendeinen Fülltext.
DB 11. 09. 2013: „Tappe einen ungetappten Vogel, den du kontrollierst: Eine Kreatur deiner Wahl erhält Flugfähigkeit bis zum Ende des Zuges.“ Wusch!
TML 11. 09 . 2013: Ich finde, diese Karte hat nach wie vor zu viel Bums. Ich würde ja 2WWW empfehlen, wenn wir nicht in Wedgeland wären.
SW 24. 09.: Es wäre schön, wenn der Text mit der Karte gesteigert würde. So was wie „Immer wenn sie angreift, erhältst du zwei Lebenspunkte. Oder einen für jede angreifende Kreatur.“ usw.
EVL 14. 10.: Wenn sie ins Spiel kommt, erhältst du einen Lebenspunkt für jede Kreatur, die du kontrollierst.
EVL 23. 10.: 4/4 → 3/3
EVL 25. 10.: Jetzt mit Angriffs-Trigger
TML 01. 11. 2013: Beide Kreaturen auf 3/4.
Del 12. 11.: Kann wer bestätigen, dass man bei Two-Headed Giant nicht die Angreifer des Teamkameraden mitzählen sollte?
EVL 13. 11.: Das Mitzählen der Angreifer des Teamkameraden ist aber besser.

Der Treuschwingen-Roc durchlebte eine ganze Reihe von Veränderungen, bis er uns endlich gefiel. Das Erschaffen sagenhaft seltener Karten ist schwierig, denn sie müssen sich eben auch sagenhaft anfühlen: Sie brauchen einfach dieses gewisse Etwas, das sehr schwer exakt zu definieren ist. Wir machen nicht einfach nur unsere mächtigsten Karten zu sagenhaft seltenen, auch wenn viele der mächtigsten Karten im Limited sehr wohl die sagenhaft seltenen aus diesem Set sind. Das Ziel ist es, etwas zu erschaffen, was gewissermaßen alle Blicke auf sich zieht. Und nachdem wir ein Weilchen mit ihm herumprobiert haben, glauben wir, dass der Roc genau das jetzt auch schafft. Auch wenn er jetzt kein Lammasu mehr ist.

Durchtriebener Nachahmer

EVL 09. 07.: Neue Karte (Josh Jelin)
EEF 23. 07 . 2013: Ziemlich aufregende sagenhaft seltene Karte. Einen Planeswalker kopieren? Cool!
KEN 24. 07. 2013: Nicht schlecht! Ich frage mich, ob es besser wäre, das als Planeswalker-Fähigkeit einzuführen.
TML 22. 08. 2013: Ich finde das gut so, wie es ist.
EML 14. 10. 2013: Ich frage mich, ob Klonen heutzutage 4 Mana kosten soll. Bin nicht sicher wegen des „... die ein Gegner kontrolliert“.
ID 06. 11. 2013: Ich freue mich so gar nicht auf einen Penny mit einem W10 drauf, der einen Planeswalker darstellt. Ich würde lieber irgendwann generische Klon-Spielsteine machen wollen.
MR 20. 11. 2013: Ist das besser als Kreatur, die eine bleibende Karte kopieren kann? Mir würde eine Markierung auf der Karte besser gefallen als ein Penny oder eine Glasperle.
TML 20. 11. 2013: Jetzt „kein Land“.
EVL 21. 11.: Jetzt ein Gestaltwandler.

Josh Jelin war ein Analytiker, der vor ein paar Jahren für uns arbeitete und besonders gut darin war, Lücken zu füllen. Er erschuf außerdem den Meister der Wellen. Seitdem ist er zurück an die Uni gegangen, hat dort seinen Abschluss gemacht und ist jetzt bei Google, wo er sich wahrscheinlich nicht mehr so vieleMagic-Karten ausdenken wird. Wir versuchen, möglichst viel Input von Leuten aus der gesamten Firma zu bekommen, und das Lückenfüllen ist eine tolle Gelegenheit, die Vorstellungskraft der Leute so richtig anzustacheln. So kommen wir auch zu Kartenideen, über die wir ansonsten nie gestolpert wären.

Diese Karte hier funktioniert so gut als sagenhaft seltene, weil ihr Text ziemlich einfach ist, aber wir so was in der Art vorher noch nie gemacht haben. Sie ist aus dem von Ian genannten Grund kein Spielstein mehr und kann nicht mehr auf Länder angewendet werden. Das war zu verwirrend und machte die Karte etwas mächtiger, als uns lieb war.

In den Zeiten wühlen

EVL 26. 06.: Neu
DH 03. 07.: Wühlen ist schwer einzuschätzen. Das erste Kopie, die man zieht, sieht in der Theorie immer so gut aus. Es scheint, als würde diese Karte sich gut für Kontrolldecks eignen, nachdem Offenbarung der Sphinx rotiert ist.
SPS 13. 08.: Diese Karte ist total verwirrend, wenn man das für eins macht. Nichts für ungut. Sieht nach einer Menge Kartenziehen in diesem Set aus.
DH 16.: Man könnte sagen, X kann nicht 0 oder 1 sein. Hm. Das ist zwar nicht schön, aber bei Gedanken radieren haben wir‘s ähnlich gemacht.
EVL 16. 08.: Hab noch ein U hinzugefügt.
EVL 25. 10.: Im Augenblick kein X-Zauber.
EVL 25. 10.: Versuchen wir‘s mit einer festen Zahl. Wie wär‘s mit 7 und 2 auf die Hand nehmen? Versuchen wir‘s für den Anfang mit Kosten von 4UUU.
FZL 30. 10. 2013: Versuchen wir‘s mit drei Karten anstatt zweien.
TML 01. 11. 2013: Haben im Meeting zwei Mana hinzugefügt.
SW 04. 11.: Komisch, dass diese Karte hier und Festmahl der Freuden beide drei Karten für neun Mana ziehen können.
TML 11. 11. 2013: Macht jetzt was anderes.
EVL 13. 11.: 6UU
TML 20. 11. 2013: Versuchen wir‘s noch mal eine Weile mit sieben Mana.
EVL 02. 12.: Zurück auf 6UU.

Die ursprüngliche Fassung dieses Zaubers war XUUU. Schaue dir X an, nimm zwei auf die Hand. Das führte offenkundig zu sehr schrägen Effekten, wenn X 0 oder 1 war, aber es wäre noch viel schräger gewesen, auf eine Karte „X muss mindestens 2 sein“ zu schreiben. Letztlich jedoch lagen gerade zwei Jahre mit Offenbarung der Sphinx hinter uns, und wir wollten, dass diese Karte dieselbe Rolle übernimmt und Kontrolldecks eine Option bietet, um ihr Mid- bis Late-Game vorzubereiten, ohne dass das Ganze nur wie eine billige Kopie der Offenbarung wirkte. Durch feste Kosten konnten wir die Gesamtkosten (relativ) gering halten, während gleichzeitig Kontrolldecks nach der richtigen Anzahl Karten suchen konnten.

Jeskai-Windspäher

SM 18. 04. 2013: Neues Kung-Fu.
TML 30. 05. 2013: Beeindruckendes neues Kung-Fu! Viel gelernt du hast!

Bravour hieß ursprünglich Kung-Fu, was zwar ein viel witzigerer Name war, aber einen zu deutlichen Bezug zur realen Welt hatte. Dadurch wäre es unmöglich, ihn in einem anderen Set wiederzuverwenden – ein Fehler, den wir schon mit Bushido gemacht hatten.

Perlensee-Urwesen

EVL 26. 11.: Neue Karte für die FZL.
EVL 03. 02.: Ich habe Bravour entfernt.
Del 13. 02.: Bravour ist wieder da.

Wie Erik in seinem Preview-Artikel erwähnte, wurde Bravour entfernt, da wir die Karte auch ohne diese Fähigkeit für stark genug hielten. Wir brachten sie wieder zurück, weil wir den Gedanken mochten, wie fies es wäre, wenn sich zwei von dieser Sorte gegenüberstehen würden. Bravour bedeutet, dass im Falle eines Gerangels zwischen ihnen eine von beiden höchstwahrscheinlich auf dem Friedhof oder auf der Hand landen wird, wodurch die Partie ein jähes Ende finden dürfte.

Luftakrobaten der Flussradfeste

SPS 14. 08.: SO VIELE LAMMASU
Del 23. 08.: Ich sehe nur zwei plus einen Spielstein.

Del hat zwar recht, doch zu meiner Verteidigung sei gesagt, dass wir an diesem Punkt die Anzahl der jemals gedruckten Lammasu verdreifacht hatten. ES WAREN SOOOO VIELE. Wir waren derart besorgt wegen einer Lammasu-Schwemme, dass wir sie am Ende alle zu etwas anderem machten. Mit der Lammasu-Schwemme ist nämlich nicht zu spaßen.

Feuchtlandsambar

EVL 13. 06.: Blau brauchte eine Vanilla-Kreatur.
DB 21. 06. 2013: CU01 ist eine 0/3 für U mit einem Vorteil.
EVL 21. 06.: Guter Punkt. Eine neue Vanilla-Kreatur!

Auch mit der Elch-Schwemme ist nicht zu spaßen.

Brüllender Sattelrohling

SM 18. 04. 2013: Überfall macht den Nachteil wett.
SPS 03. 08. 2013: Ich mag die Idee für Überfall!
TML 18. 10. 2013: Jetzt 4/5.

Ich finde es toll, dass wir es geschafft haben, so viele verschiedene Dinge mit Überfall anzustellen. Dieser Nachteilsausgleich mag nur eine Kleinigkeit sein, aber ich glaube, er ist ein Schritt in die richtige Richtung, damit sich die Mechanik in diesem Set robuster anfühlt.

Sturz in den Tod

SM 02. 04. 2013: Neue Karte mit Wühlen.
TML 30. 05. 2013: Je länger ich mir das ansehe, desto biodomischer sieht mir das aus (und ich meine das nicht positiv).
EVL 20. 06.: Neue Karte, die schwach genug sein soll, um Johnny in Wallung zu bringen.
BH 20. 06.: Aufregend.
TML 26. 06. 2013: Ari hat mich damit plattgemacht. Ich glaube, die ist schon richtig so.

Johnny will nicht nur, dass Karten mächtig sind. Er will auch, dass sie mächtige Effekte haben, die schwer genug auszulösen sind, damit er sich schlau vorkommen kann, wenn er es schafft, sein geplantes Ding durchzuziehen. Aus diesem Grund blieb Sturz in den Tod relativ teuer – sowohl fürs Balancing im Limited als auch dafür, damit Johnny was richtig Cooles machen konnte. Und umRätselhaftes Gewitter rauszubringen. Peng-peng!

Hinderliche Verletzung

SM 11. 01. 2013: Schwäche → -1/-1 Cache
SM 22. 03. 2013: Zurück zur Schwäche (kein Cache)
AF 04. 06.: Die Schwäche hat ganz schön was auf der Hinterhand!
Del 23. 08.: Hurra! Eine verwendbare Schwäche-Illustration, die Schwäche zeigt!
EVL 09. 09.: Habe die Schwäche ersetzt. Schwarz brauchte einen -2 Widerstandskraft-Effekt.
EVL 24. 10.: 2B → 1B, um das im Limited ein bisschen auszubremsen.

Cache war eine der frühen Mechaniken, die wir in diesem Set ausprobiert haben. Die späteren Veränderungen an der Karte dienten dem Balancing im Limited, was immer stark von der Art der häufigen Entfernungszauber abhängt. Darüber schreibe ich aber in ein paar Wochen noch einen etwas ausführlicheren Artikel.

Pflichtbewusste Rückkehr

EVL 12. 05.: Jetzt mit Wühlen.
SPS 06. 07.: Mit gefällt die Anordnung hier nicht. Ich glaube, die Leute werden ihre Ziele einfach ins Exil schicken, besonders bei Magic Online
EVL 17. 07.: Verwendet kein Wühlen mehr.

Es mag nicht nach einer großen Sache aussehen, aber eine wesentliche Strategie dabei, das Spiel möglichst spannend zu machen, besteht darin, „Verklicker“-Szenarien zu vermeiden. Die ursprüngliche Fassung dieser Karte war zwar teurer, hatte dafür aber Wühlen. Uns wurde jedoch klar, dass man seine Ziele erst ansagen und dann aus Versehen fressen konnte. Anstatt diese Enttäuschung in Kauf zu nehmen, haben wir das Ganze umformuliert – und zwar so, dass diese Karte zu einer funktionierenden Neuauflage wurde.

Die Gruben leeren

DH 24. 06.: Ich glaube, das ist zu billig. Ich hatte heute im Sealed 9 2/2-Kreaturen in Runde 6 gegen mich.

Die erste Fassung kostete XBB.

TML 26. 06. 2013: Das muss falsch sein. XXBBB?
EVL 28. 06.: Erster Versuch mit neuen Kosten.

An diesem Punkt bekam die Karte feste Kosten für eine feste Anzahl an Zombies.

DH 03. 07.: Sieht immer noch gruselig aus. Sieht mir nicht allzu schwer für Runde 3 aus, besonders wenn 1–2 Mana-Aktivierer im Set sind (gerade Fetchländer).
KEN 17. 07. 2013: Sieht mit Fetchländern und jeder Karte, die den Tolarianischen Stürmen ähnelt, ziemlich mächtig aus.
EVL 14. 08.: 6BB → 5BBB
EVL 15. 08.: Ich versuch‘s mal mit XBB für X Zombies.
EVL 16. 08.: Jetzt XXBB EVL 21. 08.: Ich probier mal das bizarre XXXB, um zu sehen, wie Wühlen funktioniert.
SM 11. 09. 2013: Ich verstehe, dass XXX nur ein Test ist, aber die Rechnerei wird dadurch ganz schön kompliziert.
SW 20. 09.: Wenn diese Karte schon sagenhaft selten ist, sollte sie dann nicht wenigstens ein Spontanzauber sein?
DH 11. 10.: Als Spontanzauber wäre sie ein viel zu heftiger Finisher für Kontrolldecks. Ein Mana tappen mit Permission-Backup ist schon solide genug, gerade wenn man bedenkt, dass Oberster Richtspruch rausfällt.
EML 14. 10. 2013: Ich bin auch für die Verzögerung um einen Zug.
TML 01. 11. 2013: Spontanzauber!
EVL 02. 12.: XXBB
EVL 06. 12.: XXBBBB

Ich habe darüber zwar schon was in meinem Preview-Artikel zu Die Gruben leeren geschrieben, aber hier habt ihr noch mal einen genaueren Einblick in die ganzen Veränderungen, die diese Karte durchlaufen musste, bis sie sich schließlich bei XXBBBB einpendelte. Und ja, ich glaube, das hat der Karte gutgetan. Wir wollten, dass sie ein mächtiger Finisher wird, aber genug Schwächen hat, um nicht die einzige Karte zu sein, auf die Kontrolldecks zurückgreifen. Ich finde, das ist uns gelungen.

Verwesendes Mastodon

EVL 12. 05.: Schwarz brauchte eine Vanilla-Kreatur.
TML 18. 10. 2013: Hat ein Mana verloren. Sorry, Katakombenschnecke!

Noch mehr wilde Creep-Power bei der Arbeit.

Unbarmherzige Schlitzerin

SM 11. 09. 2013: Könnte das vielleicht eine 1/1 B sein? Im Moment hat Schwarz noch nichts für 1 als häufige oder weniger häufige Karte für Überfall-Decks.
EVL 16. 09.: Gute Idee
EML 14. 10. 2013: Das ist ein fantastisches Upgrade.
MR 20. 11. 2013: Das ist mein Lieblingsmorph im ganzen Set. Ich freue mich immer, wenn ich die Gute wieder entmorphen kann.

Wir wollten eine möglichst breite Auswahl an Morphs verschiedener Größe, damit die Frage „Blocken oder nicht blocken?“ interessant bleibt. In diesem Fall bestraft die Unbarmherzige Schlitzerin nicht nur Leute, die sie mit ihren großen Kreaturen blocken oder angreifen, sie legt auch noch was oben drauf, wenn man sie tatsächlich tötet. Die eigentliche Karte ist nicht sonderlich spannend, das Gesamtpaket funktioniert jedoch prima.

Lichtbogen

SM 12. 10. 2012: Eine neue Karte.
SM 28. 03. 2013: Jetzt eine alte Karte.
EVL 25. 08.: LichtbogenGespaltener Donnerschlag (FZL).
EVL 28. 08.: Gespaltener DonnerschlagLichtbogen (FZL)
KEN 19. 09. 2013: Lichtbogen macht total Spaß. Man kann raten, ob man Morph-Kreaturen 2 oder 3 Schaden macht.

Eine alte, aber tolle Karte, auf die wir immer wieder zurückkamen. Manchmal macht man eben doch schon beim ersten Mal alles richtig. Man muss nur erst die anderen Möglichkeiten ausprobieren, bevor man das merkt.

Pfeilgewitter

EVL 17. 07.: Jetzt mit Extra-Schaden.
MJJ 14. 08.: 1 Extra-Schaden ist meiner Meinung nach nicht genug, um den Regeltext zu rechtfertigen. Vielleicht noch so was wie „Kann nicht regenerieren?“
TML 19. 11. 2013: Diese Karte und die davor fühlen sich wegen ihres „einen Schaden mehr“-Texts etwas seltsam an. Wir arbeiten heutzutage im Magic-Land sehr kleinteilig. Das ist wahrscheinlich auch ganz richtig so, doch ich für meinen Teil vermeide gern solche Designs, wenn die richtigen Werte eigentlich schon feststehen (was hier meiner Meinung nach der Fall ist).
EVL 10. 12.: Ergänze den Satz mit dem Überfall um eine Anti-Schadensverhinderung.

Eine der Methoden, damit es im Limited spannend und interessant bleibt, ist es, herauszufinden, wie klein die Verbesserungen an den Karten ausfallen dürfen, um einen bestimmten Effekt zu erzielen und die Leute trotzdem noch dazu zu bringen, die Eigenschaften einer Karte auch zu nutzen. Ein Angriff ist kein großes Ding, und der Sprung von 4 auf 5 Schaden machte eigentlich genug aus, dass wir damit zufrieden waren. Einige Testspieler jedoch fanden, dass diese Karte schlichtweg nicht genug zu bieten hatte. Der hinzugefügte Text zur Anti-Regeneration brachte zwar nur in wenigen Partien was, aber die Karte fühlte sich insgesamt besser an, was in der finalen Präsentation auch echt wichtig ist.

Kloster-Flinkspeer

SM 28. 03. 2013: Neues Kung-Fu.
SM 18. 04. 2013: Neueres Kung-Fu.
TML 30. 05. 2013: Das neueste Kung-Fu!
SPS 03. 08. 2013: Hi-ya! Sollte Kung-Fu einen Wert haben? Lohnen sich Kreaturen mit Kung-Fu 2?

Zu einem frühen Zeitpunkt im Entwicklungsprozess waren wir nicht sicher, welche Werte Bravour (damals noch Kung-Fu genannt) brauchte, um im Limited zu funktionieren. Wir versuchten es mit ähnlichen Werten wie bei Landung, also +2/+2. Es war zwar schwerer als bei Landung, die Fähigkeit in einem Zug das erste Mal auszulösen, aber die Runden, in denen man zwei oder gar drei Zauber ausspielen konnte, waren dann doch einfach zu heftig. Dadurch fühlte sich die gesamte Mechanik an, als würden wir Überrennen als häufige Karte drucken. Schließlich kehrten wir zu der Formulierung zurück, wie sie heute ist, und haben die Zahl einfach weggelassen, um die Mechanik zu vereinfachen.

Sarkhan Drachensprecher

EVL 04. 09.: Er war zu schnell. Ist jetzt 4/4 und macht vier Schaden. Mehr Loyalität.
SM 11. 09. 2013: Ich finde Sarkhan jetzt, da er einen Pluspunkt hat, wesentlich besser. Ich freue mich auf die Karte.
TML 18. 09. 2013: Im FZL-Meeting gab es Bedenken, dass ein Sarkhan-Mirror komisch sein könnte.
Tabak 15. 09.: Man kann die erste Fähigkeit nutzen, ihn klonen, die erste Fähigkeit der neuen Karte nutzen und dann mit beiden angreifen. Lustige Idee (falls das behoben werden muss): legendäre rote 4/4-Drachenkreatur!

Dass Sarkhan zu einer Kreatur wurde, eröffnete einige interessante Möglichkeiten, mit denen wir gar nicht gerechnet hatten – hauptsächlich die, dass zwei Kopien von ihm gleichzeitig auf dem Schlachtfeld liegen konnten, weil er (im Gegensatz zu Gideon) kein Planeswalker mehr war! Wir haben das geändert, und ich glaube, dass die Karte jetzt genau richtig ist.


Das war‘s für diese Woche. Schaut auch nächste Woche wieder vorbei. Dann gibt‘s den zweiten Teil der M-Akten mit den grünen, goldenen und farblosen Karten.

Also bis zum nächsten Mal,
Sam (@samstod)

Latest Latest Developments Articles

LATEST DEVELOPMENTS

29. April 2016

Zukunft ist Zukunft: Schatten über Innistrad by, Sam Stoddard

Hallo und willkommen bei einer weiteren Ausgabe von „Zukunft ist Zukunft“, dem Feature von Latest Developments, in dem ich über einige unserer Decklisten für die FZL spreche – und zwar di...

Learn More

LATEST DEVELOPMENTS

22. April 2016

FAQ: FZL by, Sam Stoddard

Etwa einmal pro Set poste ich gern einige unserer entsprechenden Decklisten aus der Ferne Zukunft-Liga. Dies führt oft zu einer Menge Fragen. Warum hattet ihr diese Karte? Warum hattet ih...

Learn More

Artikel

Artikel

Latest Developments Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All