Die M-Akten: Schmiede des Schicksals

Veröffentlicht in Latest Developments on 16. Januar 2015

Von Sam Stoddard

Sam Stoddard came to Wizards of the Coast as an intern in May 2012. He is currently a game designer working on final design and development for Magic: The Gathering.

Es ist wieder einmal an der Zeit, ins Multiversum zurückzukehren! Treue Leser werden wissen, dass das "Multiversum" auch unsere interne Datenbank ist, in der wir Magic-Karten verwalten, die bereits gedruckt sind oder sich noch in der Designphase befinden – und alles dazwischen. Eine der Aufgaben eines Entwicklers oder Designers besteht darin, sich gelegentlich die Karten im Multiversum anzuschauen und Kommentare zu hinterlassen. Schaut man sich das Ganze dann ein Jahr später an, erhält man interessante Einblicke in den Design- und Entwicklungsprozess, und witzig ist es obendrein. Beides findet ihr hier.

Doch zunächst zu den heutigen Akteuren:

AF: Aaron Forsythe: Redaktionsleiter für Magic

AL: Adam Lee: Magic-Kreativdesigner

AP: Adam Prosak: Magic-Entwickler

DE: Dan Emmons: ehemaliger Magic-Designer

Del: Del Laugel: Magic-Redakteur

DH: David Humpherys: Entwicklungsleiter für Schmiede des Schicksals

EEF: Ethan Fleischer: Designer

EVL: Erik Lauer: Magic-Chefentwickler

GSV: Gavin Verhey: Magic-Spieledesigner, Kolumnist „ReConstructed“

ID: Ian Duke: Magic-Entwickler

JS: James Sooy: UI-Designer

KD: Kelly Digges: MagicKreativdesigner

KEN: Ken Nagle: Chefdesigner für Schmiede des Schicksals

Mago: Mark L. Gottlieb; Chefdesigner für Drachen von Tarkir

MJG: Mark Globus: Grunddesign für Magic

MJJ: Mons Johnson: Duel Masters-Entwickler

SPS: Sam Stoddard: Das bin ich!

Tabak: Matt Tabak: Redakteur und Regelmanager

TJA: Timothy Aten: Magic-Redakteur

TML: Tom LaPille: ehemaliger Magic-Entwickler; der zweite Chef für Drachen von Tarkir

Mentor des Klosters

AF 02. 10.: „Alter Pyromagier“.

TML 02. 12. 2013: Fesches Teil.

MJG 27. 02. 2014: Liest sich für mich nicht wie was sagenhaft Seltenes.

AP 12. 03. 2014: Spielt sich aber sehr wie was sagenhaft Seltenes. Das ist der coolste Typ auf dem Schlachtfeld.

DH 12. 03.: 2/1 → 2/2 FZL-Meeting.

Mentor des Klosters

Der Mentor des Klosters war eine Karte, die wir ziemlich spannend fanden, und obwohl es einige Unstimmigkeiten darüber gab, ob er sich nun sagenhaft selten liest oder nicht, so stellte er diesen Status dann unverkennbar unter Beweis, als wir anfingen, Zauber zu wirken, während er im Spiel war.

Sandexplosion

KEN 26. 02. 2014: Ich hab damit einen Drachen getötet, aber in der zweiten Partie hat mich ein Riesenwuchs fertiggemacht. Schön, dass wir den Riesenwuchs verbessern konnten.

Sandexplosion

Es ist immer gut, wenn sich unsere häufigen Entfernungszauber in ihren Schwächen voneinander unterscheiden. Dadurch wird Sandexplosion viel interessanter als eine einfache Göttliches Verdikt-Variante.

Ausgestoßener der Sandsteppe

DH 08. 10.: Wieder als 3er-Drop. Bin noch nicht von der Fähigkeit überzeugt, aber ganz sicher brauchen wir die irgendwo. Versuch‘s mal mit 1/2.

DH 03. 01.: Schlage unmarkiert (oder Abzan oder Mardu) vor.

DH 05. 11.: Jetzt eine Singvogelhändlerin. Ich glaube, das ist eine gute Idee, und es hilft RW, das die Leute nicht spielen. MaGo-Vorschlag.

DH 28. 02.: 1/2 → 2/1. Tausche auch die schwarze Common aus.

AP: 13. 03. 14: Der Wechsel zu 2/1 macht die Karte zwar viel stärker, lässt mich aber viel seltener beide Modi auswählen. Ich erzeuge fast immer einen Geist, wenn ich meine 2/1er gegen einen Morph eintauschen kann.

KEN 14. 05. 2014: Ich finde die als 1/2 besser, da 1/2 und 2/3 in der 3er-Drop-Welt der 2/2er die größte Bandbreite abdecken.

DH 21. 05.: Die Änderung war dazu da, RW zu helfen. Grundsätzlich wäre ich auch der Meinung, dass diese Karte mit den vorherigen Werten interessanter war.

Ausgestoßener der Sandsteppe

Eines der Motive in Schmiede des Schicksals war die Idee, an einem „Scheideweg der Geschichte“ zu stehen, und – wie Mark Rosewater uns oft genug wissen lässt – wenn das Motiv nicht auf den Commons auftaucht, dann ist es auch kein Motiv. In diesem Fall entschied sich Ken für Karten wie den Ausgestoßenen der Sandsteppe, die dem Spieler zwei Möglichkeiten anbieten, von denen jede eine andere Version der Geschichte repräsentiert. Für uns bedeutete das, dass diese beiden Optionen ein ziemlich ähnliches Powerlevel haben mussten. Beim Ausgestoßenen der Sandsteppe bietet sich bei einem leeren Board die Geist-Option eher an; die Option mit der Marke darauf interagiert hingegen mit allen „Markenkarten“ aus Khane von Tarkir.

Seelenbeschwörung

MJG 29. 08. 13: Könnte ein lustiger Spontanzauber werden (wie Alarmschlagen).

KEN 29. 08. 13: Hexerei → Spontanzauber.

EEF 03. 09. 2013: Ist jetzt viel reizvoller.

KEN 17. 09. 2013: Ändere das wieder zurück. Spontanzauber → Hexerei. Unterscheidet sich jetzt genug von der schwarzen Common Schlächterghul.

DH 01. 10.: Ich glaube, wir lassen das weg und versuchen es in Grün, wo Morph/Verdeckt eine größere Rolle spielt. Ich glaube nicht, dass Weiß zwei häufige Karten mit Rekrutieren haben sollte.

KEN 01. 10. 2013: Ich teste mal GU für die doppelten Rekrutieren-Karten.

KEN 03. 10. 2013: 1W Hexerei → 2W Spontanzauber. Der Zweifelnde Mönch wird zum 2er-Drop.

DH 10. 08.: Finde ich mit Aufblitzen nicht gut. Lasst das doch die grüne Karte machen. Das nimmt dem Rekrutieren-Teil meiner Meinung nach was von seiner Macht.

EVL 12. 11.: Was ist denn eine Karte mit vergleichbarer Stärke? Würdet ihr die hier oder eine 2/3 draften? Eine 2/2 Wachsamkeit?

DH 13. 11.: Ich würde sagen, in diesem Fall ist das besser als 2/2 Wachsamkeit, aber schlechter als 2/3. Vielleicht in der Nähe von 2/2 Kung-Fu, wenn es um die ungefähre Positionierung geht (gut für den Angriff), aber trotzdem noch schwächer.

Seelenbeschwörung

Rekrutieren war in den Testpartien die Bezeichnung für Manifestieren. Es war gar nicht so leicht für uns, diese Karten einzuschätzen. Wie oft war eine Kreatur einfach nur eine 2/2-Vanilla? Wie oft würde sie tatsächlich aufgedeckt werden? Und wie wertvoll ist der Bluff dann letzten Endes? All dies mussten wir wissen, um herauszufinden, wie stark die Karten eigentlich sind, um das Balancing im Limited durchzuführen.

Seelenfeuer-Großmeisterin

Normalerweise schreibe ich einfach die Kommentare der Entwickler auf. Doch bei dieser Karte möchte ich auch einen Blick auf das werfen, was die Redaktion zu ihr zu sagen hatte:

Tabak 04. 11.: Spontanzauber und Hexereien mit Lebensverknüpfung, hm? Die Regeln lassen so was zwar zu, aber wir haben das mit Absicht noch nicht gemacht.

Del 02. 12.: Habe die letzte Fähigkeit geglättet, um ihre Treffsicherheit zu verbessern. Sie kann nun einen Nichtkarten-Zauber als Ziel haben, diesen aber nicht ausspielen.

Mago 17. 02.: „Den nächsten“ vs. „deiner Wahl“?

TJA 28. 02.: Soll das eher passiv klingen? Sollte es heißen:

Wenn du das nächste Mal einen Spontanzauber oder eine Hexerei ausspielst, wird diese ins Exil geschickt, sobald sie abgearbeitet wurde, anstatt sie auf den Friedhof zu legen.

Del 17. 03.: Der aktuelle Text ist konsistent mit Beharren/Überwachen. Der Effekt versucht, den Zauber zu beeinflussen (und wie er verrechnet wird), nicht das Ausspielen des Zaubers selbst. Falls ein aktives Verb nötig ist, dann könnte der Text etwa so aussehen:

Schicke den nächsten Spontanzauber oder die nächste Hexerei, die du von deiner Hand ausspielst, ins Exil anstatt auf den Friedhof.

(Ich finde diesen Text etwas verwirrend.)

TJA 28. 03.: Ich probiere eine andere Funktionalität. War:

1{u/r}{u/r}: Der nächste Spontanzauber oder die nächste Hexerei, die du von deiner Hand spielst, wird, nachdem sie verrechnet wurde, ins Exil anstatt auf den Friedhof geschickt. Wird eine Karte auf diese Weise ins Exil geschickt, darfst du sie ausspielen, ohne ihre Manakosten zu bezahlen.

Del 21. 04.: Sind alle mit den Pronomen einverstanden?

TJA 06. 05.: Ich glaube schon, oder?

Del 13. 06.: FAQ: Einige Zauber bewirken, dass etwas anderes als sie selbst Schaden verursacht, aber dadurch erhält man keine Lebenspunkte dazu.

Seelenfeuer-Großmeisterin

Über solche Dinge unterhalten sich Redakteure. Während die Design- und Entwicklerteams dafür sorgen, dass sich die Karten gut spielen, ist die Redaktion dafür zuständig, dass die Karten funktionieren und ihr Text zu früheren Karten passt, damit die Regeln auch weiterhin klar bleiben.

Belagerung des Klosters

KEN 12. 07. 2013: Neuer Zyklus.

KEN 31. 07. 2013: Hat vorher Karten beim Ausspielen von Zaubern gezogen. Gibt jetzt verschiedenen Dingen Aufblitzen.

EEF 03. 09. 2013: Hübsch.

DH 18. 09.: Ein bisschen komisch, vier Kartentypen auf der einen Hälfte zu haben und nur einen auf der anderen. Sollte da was verschoben werden? Oder eine Seite ist nur Aufblitzen und auf der anderen hat man dann irgendwas Verwandtes.

KEN 19. 09. 2013: Bei Kung-Fu heißt es „Nichtkreatur“. Deshalb sind die Nichtkreatur-Modi auf der Jeskai-Seite.

DH 23. 09.: Klingt richtig. Wäre es aber nicht klarer, wenn wir Nichtkreatur-Zaubersprüche sagen würden? Wenn ich Jeskai wähle, sollte ich keine Verzauberungskreaturen aufblitzen lassen können.

KEN 23. 09. 2013: Habe Typen zu „Nichtkreatur-Zaubersprüche“ zusammengefasst. Ich hatte damit und mit Exploit jede Menge Spaß beim Draften.

DH 25. 10.: Habe die Auswahlnamen geändert.

DH 25. 10.: Will das alles neu designen.

DH 25. 10.: Neuer Platzhalter. Teferis Kräfte. War gut für mich beim Testen, aber schlecht für eure Paarungen.

DH 25. 10.: Die Kräfte hierauf sollten wohl eher kumulativ sein. Im Moment sind sie das nicht.

TML 30. 10. 2013: Ich glaube, hier ist es nicht ganz so wichtig, dass sie kumulativ sind, denn man kann ja jede Option einmal auswählen, sobald man zwei davon hat.

DH 30. 10.: In Hinblick auf die Story will man aber bestimmt dieselbe Seite bei mehreren Exemplaren auch mehrfach auswählen können.

EVL 13. 11.: Stadt der Einsamkeit ist riskant, wenn wir dringend Kontrolle brauchen, um auf ein Kombodeck zu reagieren. Das Kombodeck sperrt diese Karte völlig aus.

DH 18. 11.: Ähnelt dem Miniteam-Design. Die zweite Kraft skaliert, aber es zog sich hin.

ID 20. 11.: Der zweite Modus ist schlechter als eine Common in ISD (Fluch des Blutzauberbuchs).

KEN 25. 11. 2013: Das funktioniert gegen Hexenbann-Kugel. :)

DH 02. 12.: Die zweite Kraft wird dann zu 3 Karten?

DH 11. 12.: Habe die zweite Kraft so geändert, dass man nun zwei Karten pro gezogener Karte millt.

MJJ 08. 01.: Könnte am Ende des Zuges auslösen (wodurch die Karte natürlich stärker würde).

TJA 24. 02.: Habe das mit der „Auswahl“ vom Anfang der ausgelösten Fähigkeiten entfernt und ein paar passende Wenns eingefügt.

TJA 06. 03.: Habe die „Fähigkeitsworte“ wieder hinzugefügt, die Wenns aber erst mal behalten.

TJA 04. 04.: Neue Vorlage.

DH 03. 01.: Schiebe "Loot" in die erste Hauptphase, um den Spielfluss zu erleichtern. Die Worte machen mich allerdings traurig.

Mago 17. 02.: Warum kein "Loot" zu Beginn des Versorgungssegments? Damit "Loot" nach dem Ziehen für die jeweilige Runde kommt? Der Effekt könnte zu Beginn des Ziehsegments auslösen, obwohl ich mir vorstellen kann, dass das verwirrend ist.

Tabak 19. 02.: Wie wäre es mit dem Endsegment? Sauberere Formulierung, sofortige Belohnung, ausreichend weit vom Ziehsegment entfernt.

Del 19. 02.: Auslösen im Ziehsegment ist nicht verwirrend, wenn wir uns an die Orakel-Vorlage für den Amboss von Bogardan halten.

MJG 05. 03. 2014: Ich bin kein Fan von „Hauptphase vor dem Kampf“. Kann man die Fähigkeiten nicht vereinheitlichen, indem man die erste Fähigkeit so abändert: „Wenn du Khane wählst, immer wenn du eine Karte ziehen würdest, ziehe stattdessen zwei Karten und wirf eine Karte ab“?

TML 26. 03. 2014: Für die Drachenfürst-Seite gilt nicht mehr: „Immer wenn du eine Karte ziehst, legt jeder Spieler die obersten beiden Karten seiner Bibliothek auf den Friedhof“.

DH 03. 04.: Die Vorlage steht, denke ich. Es sind noch Fragen zur Farbpalette und zur Funktionalität offen.

Del 21. 04.: Ich bin sehr für: „Ziehe zu Beginn deines Ziehsegments eine zusätzliche Karte und wirf dann eine Karte ab.“

DH 22. 04.: Versuchen wir‘s mit Dels Formulierung und warten ab, ob die Leute darüber stolpern.

Belagerung des Klosters

Wenn man nach den Karten in diesem Set sucht, bei denen es am schwierigsten war, alles richtig zu machen, dann braucht man sich nur die verschiedenen Belagerungen anzusehen. Letzte Woche sprach ich schon ein bisschen über die Belagerung des Außenpostens, aber hier seht ihr nun einen kleinen Ausschnitt der vielen langwierigen Veränderungsprozesse, die die Belagerungen alle durchlaufen haben. Der schwierige Teil war es, die beiden Seiten auf ein ungefähr gleiches Powerlevel zu bringen und dabei gleichzeitig sicherzustellen, dass sich auch mehrere Exemplare gut spielen lassen.

Angesehener Waffenschmied

TML 16. 09. 2013: Ich hab keine Ahnung, was diese Karte macht.

DH 26. 09.: Auf zwei Mana geändert, in der Hoffnung auf ein A oder etwas, was noch dichter dran ist. Zweite Fähigkeit so geändert, dass sie nur noch 1 Mana kostet.

AF 02. 10.: Diese Karten sind also nicht in diesem Set?

KEN 03. 10. 2013: Korrekt. Er „erfindet“ eine HUE-Karte oder eine LOU-Karte.

KEN 13. 11. 2013: Es ist wohl am coolsten, wenn dieser Bursche Ausrüstung erfindet, da er sie auch benutzen kann. In Ausrüstung kann man auch gut farbloses Mana investieren.

MJG 14. 11. 2013: Schick!

AL 12. 12: Der Erfinder erforscht Kriegsgerät.

HUE: Überlegener Kriegsbogen.

LOU: Fläschchen Drachenfeuer

MJJ 02. 01.: Diese Karte wirkt mächtig. Alles, was für Mana in Höhe seiner Kosten tappt, ist es wert, getestet zu werden.

JS 07. 01. 2014: Würde irgendwer ihn einfach nur als anständigen Blocker aussuchen? 1/2 würde dafür sorgen, dass die Johnny-Drafter ihn bekommen und er besser mit Steinschmelz-Mystiker vergleichbar wäre.

DH 14. 03.: Im Augenblick wird er nicht sehr früh gepickt. Ich will, dass er reizvoll ist. Daher ist mir 1/3 lieber.

AF 03. 04.: Wenn dieser Bursche hier was kann, hält er uns dann ein ganzes Jahr lang davon ab, gute Artefakte zu machen? Ist das okay? Wie wollen wir das wissen?

KEN 14. 05. 2014: Ich schätze, er ermutigt zum Bau eines blau-weißen Decks, das es ohne ihn nicht geben würde. Ähnlich wie Groß-Architekt.

Angesehener Waffenschmied

Da dieses Set sich dem Thema „Scheideweg der Geschichte“ widmet, wollten wir eine Kreatur machen, die in jeder Zeitlinie anders funktioniert – und zwar indem sie jeweils andere Dinge erfindet! Was tut ein Fläschchen Drachenfeuer? Das wird die Zeit zeigen ...

Austausch der Form

DH 11. 11.: Neue Karte vom Lückenfüllen. Ist so formuliert, dass sie die Situation mit den Legenden klärt. Die Vorlage könnte davon abweichen.

MJG 14. 11. 2013: Sieht spaßig aus!

DH 26. 11.: Habe mit MaRo darüber gesprochen, dass das keine Kreatur ist, was in diesem Fall prima ist, denn als Kreatur wäre diese Karte schwieriger zu basteln.

Austausch der Form

Wenn wir mit einem neuen Set anfangen, schicken wir E-Mails an Leute, die nicht in der R&D sind, um ihnen die Chance zu geben, Magic-Karten zu erschaffen und die Lücken in unseren Sets zu füllen. Austausch der Form ist ein Beispiel dafür, was dabei so herauskommen kann.

Rache der Ahnen

TML 30. 10. 2013: Endlich ein sauberer Weg, das zu machen! <3

EVL 13. 11.: Hübsch.

MJG 14. 11. 2013: Coole Karte.

DH 25. 11.: Habe ein Mana hinzugefügt.

SPS 03. 12. 2013: Das macht mich glücklich.

DH 14. 02.: 2B → BB

Rache der Ahnen

Die „Karte, die eine +1/+1-Marke klaut“ ist etwas, was wir ganz oft machen wollen, aber es ist gar nicht so einfach, so eine Karte genau richtig hinzukriegen. Diese hier war eine gute Ausführung, die toll zu dem Thema „+1/+1-Marken sind wichtig“ für die Abzan in unserem Set passte.

Wendepunkt des Schicksals

KEN 17. 10. 2013: SEXY + TEXT = SEXTY!

DH 23. 09.: Diese Art von Sweeper machen wir wohl nicht oft als sagenhaft selten?

KEN 26. 09. 2013: Wieder runter auf selten.

DH 24. 10.: Nehme das aus der ersten Welle raus, nur für den Fall, dass wir ein besonderes Bild brauchen. Steht noch zur Diskussion.

DH 05. 12: Zurück in der Welle, nachdem wir uns darauf geeinigt haben, das hier als Teil für den Kampf Bolas/Ugin zu nehmen.

KD 17. 10.: Mache was Schräges in der Seltenheitsabstimmung, damit es mehr nach Absicht aussieht.

KEN 12. 07. 2013: Eine Karte, die die nähere Zukunft Tarkirs in beiden Zeitlinien zusammenfasst.

DH 08. 08.: Ich kann mir vorstellen, dass die hier 3BB kostet. Versuchen wir‘s doch mal. Ich kann das nicht so genau auf der Kurve platzieren wie die LOU-Verzauberungskarte.

MJG 29. 08. 13: Tolle Karte! Soll sie schwarz oder weiß sein?

GSV 03. 09. 2013: Eine meiner Lieblingskarten in diesem Set.

EEF 03. 09. 2013: Das ist meiner Meinung nach DIE Scheidewegs-Karte!

TML 16. 09. 2013: Ich habe keine Ahnung, wie ich dafür ein Bild machen soll, wenn es keine geteilte Karte ist.

KEN 19. 09. 2013: Ugin gegen Bolas?

KEN 03. 10. 2013: Die Lieblingskarte des Designteams!

AF 07. 10.: Das Archiv für diese Karte beweist mir die Macht der Stichpunktliste für modale Karten. Ernsthaft, diese Präsentation ist um Längen besser als der typische Textklotz.

Tabak 19. 02.: Drachenkreaturen. Nicht-Drachenkreaturen. Sind beides Optionen für die Liste, aber nur eine bekommt auch einen Stichpunkt darauf. Sucht euch eine aus.

AP 13. 03. 2014: Du glaubst also, Drachen würden sich um Punkte scheren?

Wendepunkt des Schicksals

In vielerlei Hinsicht war das hier DIE Karte, die den kompletten „Zeitlinien“-Aspekt in diesem Set transportieren sollte. Und ich glaube, das macht sie auch sehr gut. Sie verlieh uns die Möglichkeit, den Kampf Ugin gegen Bolas zu zeigen, und es gab einen sehr guten Grund, warum sie auch die erste Karte war, die aus diesem Set vorgestellt wurde.

Dunkler Handel

KEN 08. 08. 2013: Neue Karte um den Friedhof zu füllen.

DH 09. 08.: Ich schätze, wir wollen, dass die hier 1B kostet. Also lege ich das mal so fest. Da ist einiges zum Schlechtfühlen dabei, und wahrscheinlich gibt es Schwierigkeiten mit Ausgraben. Außerdem: Siehe „You Make the Card“.

EEF 03. 09. 2013: JUHU! „You Make the Card“!

ID 11. 09. 13: Da rutscht doch für alle das Spaßkonto glatt ins Minus!

TML 16.09.2013: Was?

DH 26. 09.: Habe ein Mana hinzugefügt.

AF 07. 10.: Offensichtlich für das Nath-Commanderdeck. Also mich stört diese Karte nicht.

DE 11. 10. 13: Ich denke, das ist eine rote Karte? Rot zieht echt schlecht Karten. Eines Tages stecke ich ihm noch Tolarianische Stürme zu.

DH 30. 10.: Sie bringt Spieler um eine Karte, ahmt also quasi ein Abwerfen nach. Ich könnte mir vorstellen, dass das ein guter Grund für Schwarz ist. Jemand anderer Meinung?

KEN 30. 10. 2013: Ich denke, sie sollte BR kosten. Immerhin ist Schwarz eine Wühlen-Farbe und Rot nicht in diesem Block.

TML 08. 11. 2013: Wie wär‘s stattdessen mit Stränge des Deliriums?

MJG 14. 11. 2013: Coole Karte.

Dunkler Handel

Eine tolle Sache an dieser Karte war, dass sie uns die Möglichkeit gab, Resteverwertung aufzubrechen. Wird das funktionieren? Das wird die Zeit zeigen.

Gesandter der Sultai

KEN 04. 09. 2013: W → 1B. Jetzt wie der Schlächterghul.

DH 16. 09.: Ist auf einem guten Weg in Sachen Power-Level.

TML 30. 10. 2013: Das ist eine schicke Karte. [Louie-Mechanik] wird sie lieben.

EVL 13. 11.: Gut mit Wühlen.

Gesandter der Sultai

Die Schmiede des Schicksals zum Laufen zu bringen, bedeutete, dass wir Karten erschaffen mussten, die im Schmiede/Khane/Khane-Draft anders funktionierten als im Drachen/Drachen/Schmiede-Draft. Gesandter der Sultai ist eine Karte, die dabei hilft. Und warum? Nun, das werdet ihr in ein paar Monaten sehen.

Typhusratten

Del 02. 12.: Waren auch in M15.

KEN 02. 12. 2013: Planeswalker täten gut daran, sich eine Typhusimpfung geben zu lassen. Die Seuche breitet sich übers komplette Multiversum aus.

Typhusratten

Und in Conspiracy. Was soll ich sagen? Wir in der R&D stehen auf Ratten.

Hm, das ist ein ziemlich langer Artikel. Und dabei sind das noch längst nicht alle Kommentare aus dem Multiversum zu Schmiede des Schicksals. Schaut doch einfach nächste Woche wieder vorbei, wenn ich zu Rot, Grün und dem ganzen Rest komme.

Bis dahin

Sam (@samstod)

Latest Latest Developments Articles

LATEST DEVELOPMENTS

29. April 2016

Zukunft ist Zukunft: Schatten über Innistrad by, Sam Stoddard

Hallo und willkommen bei einer weiteren Ausgabe von „Zukunft ist Zukunft“, dem Feature von Latest Developments, in dem ich über einige unserer Decklisten für die FZL spreche – und zwar di...

Learn More

LATEST DEVELOPMENTS

22. April 2016

FAQ: FZL by, Sam Stoddard

Etwa einmal pro Set poste ich gern einige unserer entsprechenden Decklisten aus der Ferne Zukunft-Liga. Dies führt oft zu einer Menge Fragen. Warum hattet ihr diese Karte? Warum hattet ih...

Learn More

Artikel

Artikel

Latest Developments Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All