Über die MTG Arena Ökonomie 2022

Veröffentlicht in Magic Digital on 17. März 2022

Von Wizards of the Coast

Schon seit einigen Monaten wird in der Community intensiv über die Ökonomie von Magic: The Gathering Arena gesprochen. In der Zwischenzeit hatten wir nicht viel dazu zu sagen, da wir zugehört, Daten gesammelt und intern diskutiert haben. In dieser Zeit haben immer mehr Spieler ihre Bedenken geäußert, uns ihre Probleme mitgeteilt und uns gebeten, diese zu beheben.

In der Zwischenzeit hat unser Schweigen die Dinge wahrscheinlich schwieriger gemacht. Dies ist ein komplexes Thema, das wir nicht selektiv, sondern ganzheitlich angehen wollten. Wir hören euch, und wir sind bereit zu diesem Gespräch.

Dies ist der Beginn des Gesprächs. Heute ist nicht der Tag, an dem wir alle von der Community aufgeworfenen Probleme lösen werden. Wir werden erörtern, wie die Kernvision für MTG Arena aussieht und wie sie sich in der heutigen Ökonomie widerspiegelt. Wir werden einige der Probleme erörtern, die wir sowohl in unseren Daten als auch im Feedback aus der Community erkennen konnten. Schließlich werden wir noch ein paar eher kurzfristige Maßnahmen erörtern, mit denen wir einiges von diesem Feedback aufgreifen.

Ihr findet das alles weiter unten, aber wir haben auch auf Weekly MTG ein offenes Gespräch mit MTG Arena Executive Producer Chris Kiritz geführt. Ihr könnt euch das vollständige Video zur Diskussion über die Ökonomie ansehen. Kiritz hat nicht nur über das gesprochen, was in diesem Dokument zu finden ist, sondern auch live einige zusätzliche Fragen von Fans beantwortet.

Wir wissen es zu schätzen, dass die Community zuschaut, Fragen stellt und unseren Teil des Gesprächs liest, und wir freuen uns darauf, mehr von ihren Gedanken zu lesen.

Die Vision von MTG Arena

Bevor wir uns näher mit den Besonderheiten und Entscheidungen rund um die Ökonomie des Spiels befassen, wollen wir zunächst die Grundlagen unserer Vision und Philosophie für MTG Arena als Spiel erläutern, da sich unsere Entwicklungsentscheidungen daran ausrichten.

Wir haben es schon einmal gesagt, aber wir sagen es noch einmal: Ziel von MTG Arena ist es, ein schnelles, unterhaltsames Magic-Erlebnis für alle und überall zu bieten.

Das bedeutet für die Spieler, dass sie, egal ob sie zu Hause oder unterwegs, am PC oder auf ihrem Handy spielen, Zugang zu allem haben, was MTG Arena bietet: von der Erkundung neuer Releases über den Kampf gegen ihre Freunde bis hin zu kompetitivem Magic auf höchstem Niveau. Wir möchten unvergessliche Erlebnisse möglich machen, die auf unserer digitale Plattform basieren und gleichzeitig dem Wesen von Magic treu bleiben.

Wir möchten zwar die Wurzeln von Magic bewahren, müssen aber auch anerkennen, dass wir eine andere Plattform mit eigenen Bedürfnissen und Einschränkungen sind. MTG Arena wurde ursprünglich entwickelt, um Spieler kostenlos für das zu begeistern, was wir „Frontlist“-Spiel nennen, insbesondere für Standard Constructed und aktuellen Draft. Im Laufe der Zeit haben wir diese ursprüngliche Absicht weiter ausgebaut und Dinge wie Historic, Cube-Draft und sogar Alchemy hinzugefügt, aber diese Erweiterung bringt auch neue Herausforderungen mit sich, die wir bewältigen müssen, während unser Spiel und unsere Community wachsen.

Grundkurs MTG Arena Ökonomie

Was genau ist eigentlich unter „Ökonomie“ zu verstehen?

Bei der Entwicklung der MTG Arena Ökonomie – sowie bei der Beurteilung ihrer relativen Gesundheit – betrachten wir alle Möglichkeiten, wie Spieler die verschiedenen Ressourcen verdienen und ausgeben, die ihnen zur Verfügung stehen, um ihre Sammlung zu erweitern und Partien zu spielen. Dazu gehören die eigentlichen Ressourcen wie Gold, Edelsteine, einzelne Karten als Belohnung (ICRs), Boosterpackungen und Wildcards, und die Art und Weise, wie diese verdient werden, z. B. durch Quests, Event-Belohnungen, tägliche und wöchentliche Siege und, ja, monetäre Transaktionen.

Was gehört zu den übergreifenden Zielen oder der Philosophie hinter der Ökonomie von MTG Arena?

In erster Linie geht es uns um einen Ausgleich zwischen den Bedürfnissen unserer verschiedenen Spieler, unabhängig davon, ob sie Magic zum ersten Mal ausprobieren oder schon seit Jahrzehnten spielen. Die meisten liegen irgendwo in den Tagen, Monaten und Jahren dazwischen.

Außerdem versuchen wir, ein unserer Meinung nach gesundes Spielverhalten zu fördern. Wir wollen nicht, dass die Spieler das Gefühl haben, sie müssten jeden Tag zehn Stunden spielen und alle ihre täglichen Siege einfahren, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Unsere Quests basieren auf dem Spielen, nicht notwendigerweise auf dem Gewinnen von Magic-Partien, mit einer einmal pro Tag verfügbaren Neuauswahloption, die es den Spielern ermöglicht, ihre Erfahrung anzupassen, wenn eine der Quests nicht ganz ihrem bevorzugten Spielstil entspricht. Tägliche Siegbelohnungen sind von vornherein festgelegt – die meisten der täglich verfügbaren Belohnungen werden mit den ersten paar Siegen verdient –, um dieses Engagement zu stärken.

Schließlich sind wir der Meinung, dass das Öffnen von Boosterpackungen Spaß machen und eine Sammlung lohnend sein sollte. Magic entwickelt sich ständig weiter, und man weiß nie, wann neue Karten den bereits veröffentlichten Karten Leben einhauchen werden. MTG Arena bietet eine Vielzahl von Events, die über die primären Formate hinausgehen, oft mit Deckbau-Voraussetzungen oder Einschränkungen, die Karten hervorheben, die im traditionellen Metagame nicht unbedingt auftauchen. Der Besitz einer Sammlung lässt die Spieler an diesen Erfahrungen teilhaben und belohnt das allgemeine Engagement in der Ökonomie.

Beim Constructed-Spiel liegt unser Schwerpunkt auf der Deck-Iteration und nicht auf dem Sammeln aller Karten eines Sets. Die Ökonomie ist also darauf ausgerichtet, bestimmte Decks im Laufe der Zeit zu bauen und wachsen zu lassen. Die meisten Spieler haben eine Vorliebe bezüglich Deck, Farben oder Stil, und wir erwarten, dass Spieler, die gerade erst anfangen, Decks aus der Farbherausforderung nehmen, die ihnen gefallen, und sie weiterentwickeln, bevor sie mit ihrem eigenen Deckbau experimentieren oder nach weiteren Deck-Ideen aus der Community suchen. Wer einfach alle paar Tage spielt und Quests abschließt, erhält einen stetigen Strom an Währung und Boosterpackungen, mit denen er seine Sammlung erweitern kann, während er für den Anfang noch vernünftige Decks hat.

Wir gehen davon aus, dass sich dieses Verhalten auch bei unseren fortgeschrittenen Spielern fortsetzt – bei denjenigen, die in MTG Arena als Spieler gewachsen sind oder als erfahrene Magic-Spieler hinzukommen –, aber aufgrund ihrer Erfahrung erwarten wir, dass sie ein noch besseres Verständnis dafür haben, was sie bauen wollen, und dass sie spezifischere Kartenanforderungen haben. Wir gehen davon aus, dass sich diese Spieler mehr auf die Herstellung als auf den organischen Prozess des Öffnens von Boosterpackungen verlassen werden.

In beiden Szenarien wird angenommen, dass Spieler, die kein Geld ausgeben möchten, Karten verdienen und diese Änderungen im Laufe einer Release-Saison vornehmen, während sie Quests abschließen, Stufen im Meisterungssystem freischalten, an Events teilnehmen und einfach nur spielen. Um diesen Prozess zu beschleunigen, müssen sie jedoch über Ressourcen verfügen, die sie entweder aus früheren Belohnungen gespart oder im Store gekauft haben.

Da wir uns auf Deck-Iterationen konzentrieren, wissen wir, dass es für Spieler, die „Komplettierer“ sind – Spieler, die alle verfügbaren Karten sammeln möchten – schwieriger sein kann, Sets zu sammeln. In der Praxis wissen wir, dass es sich um ein relativ kleines Segment handelt, aber wir möchten es unterstützen und diskutieren derzeit, wie wir diesen Prozess für Spieler, die Sets vervollständigen möchten, verbessern können. Zum Beispiel werden wir bald einen Mythic Booster für 1.300 Gold einführen, das gewährleistet, dass die Karte im seltenen oder sagenhaft seltenen Slot immer eine sagenhaft seltene ist (es sei denn, sie wird durch eine Wildcard ersetzt). Dies sollte Sammlern helfen, die alle seltenen Karten gesammelt haben, denen aber noch sagenhaft seltene Karten fehlen.

Außerdem wissen wir, dass diese Struktur nicht ideal für Spieler ist, die „Deck-Brauer“ sind oder die gerne viele Decks als Reaktion auf das Metagame bauen, da das Experimentieren in unserem aktuellen System schwieriger ist. Obwohl es einige Überschneidungen mit den Komplettierern gibt, evaluieren wir auch einige Optionen, die den Erkundern die Möglichkeit geben, Decks auszuprobieren, ohne dass sie alle Karten im Voraus sammeln oder herstellen müssen.

Welche Rolle spielen Limited-Events (Draft, Sealed) dabei? Das primäre Ziel von Limited lautet, mit den Karten einer bestimmten Magic-Erweiterung Spaß zu haben. Dieser Spaß kann darin bestehen, ein Deck aus einer begrenzten Auswahl von Karten zu bauen, seine Fähigkeiten beim Lesen von Boosterpackungen in einem Draft unter Beweis zu stellen oder einfach nur Karten auf eine Weise zu erleben, die spannender ist als das Öffnen von Boosterpackungen. Da wir Sammlungen wertschätzen, ist es wichtig, dass die Spieler die Karten, die sie aus Boosterpackungen erhalten haben, auch behalten (außer bei besonderen Erlebnissen wie Cube), aber die Events sind auch so gestaltet, dass sie sich lohnen, wenn man nur das Spielerlebnis sucht. Dies verleiht ihnen zusätzliches Gewicht in der Ökonomie. Wir sind uns dessen bewusst und werden uns bemühen, die Strukturen von Constructed-Events so anzupassen, dass sie mehr im Einklang mit ihren Limited-Pendants stehen.

Spieler-Sammlungen

Wenn sich die Ökonomie des Constructed-Spiels um die Iteration von Decks dreht, warum können wir unsere Sammlung nicht „dusten“?

(Für die Uneingeweihten: In digitalen Sammelkartenspielen bezeichnet „dusten“ die Möglichkeit für Spieler, „unerwünschte“ Karten aus ihrer Sammlung zu entfernen und dabei eine Ressource zu erwerben, die er zum Sammeln der gewünschten Karte(n) verwenden kann).

MTG Arena basiert auf der Überzeugung, dass die Spieler die Karten behalten, die sie aus Boosterpackungen erhalten und verdienen. Wir wissen, dass Decks und Strategien ständig kommen und gehen, wodurch sich sowohl die Attraktivität als auch die Stärke einer bestimmten Karte von Set zu Set oder von Format zu Format ändern kann. Diese Variation ist ein Teil dessen, was Magic besonders macht.

Wir wollten nie, dass sich Spieler unter Druck gesetzt fühlen, ihre Sammlung zu zerlegen, um das gewünschte Deck zu bauen, nur um später enttäuscht zu sein, wenn sie feststellen, dass sie die zerstörten Karten wiederbeschaffen müssen. Darüber hinaus verändert das Dusten den Tenor der Gespräche rund um das Spiel. Anstelle von Gesprächen über die Frage „Was soll ich bauen?“ werden Gespräche über die Frage „Was soll ich zerstören?“ geführt, die schon an sich negativer sind.

Da wir jedoch wissen, dass das Öffnen von Boosterpackungen in der Hoffnung, die gewünschten Karten zu erhalten, den Fokus auf das richtet, was man zufällig erhält, wurde unser „Dust“ einem anderen Teil von MTG Arena hinzugefügt, der Spaß macht und das Sammeln fördert: dem Öffnen von Boosterpackungen. Jede Boosterpackung aus dem MTG Arena Store, die ein Spieler öffnet, enthält nicht nur die darin befindlichen Karten, sondern bietet die Möglichkeit, als Belohnung eine seltene oder sagenhaft seltene Wildcard zu erhalten, die ihn einer garantierten seltenen oder sagenhaft seltenen Wildcard näher bringt. In Kombination mit dem Schutz vor Duplikaten gewährleistet dies, dass immer eine endliche Anzahl an Boosterpackungen benötigt wird, bis der Spieler die gewünschte Karte erhält – ohne dabei seine Sammlung liquidieren zu müssen.

Dazu gehört noch nicht die Schatzkammer, die sich von einer Version des Schutzes vor Duplikaten zu einem Bonus für diejenigen gewandelt hat, die viele häufige und nicht ganz so häufige Karten gesammelt haben. Obwohl sie kein großer Teil der Ökonomie ist, sind wir mit der Rolle zufrieden, die sie derzeit als zusätzliche Quelle für regelmäßige Wildcards spielt.

Werden wir jemals häufige und nicht ganz so häufige Wildcards gegen eine seltene oder sagenhaft seltene eintauschen können?

Derzeit gibt es keine Pläne, das zu unterstützen.

Okay, aber … Vergesst alles andere, ich mochte einfach nur seltene oder sagenhaft seltene Wildcards kaufen, um dieses Deck fertigzustellen.

Obwohl dies derzeit einfach durch den Kauf von Boosterpackungen möglich ist, wissen wir, dass der Vorgang ineffizient wirkt. Mit dem Erscheinen von Straßen von Neu-Capenna wird die Möglichkeit eingeführt, für 49,99 USD ein Wildcard-Bundle zu kaufen, das zwölf seltene und vier sagenhaft seltene Wildcards enthält, und so einfach an die Wildcards zu kommen, die für das aktuelle Deck oder als Anschub für das nächste Deck noch fehlen.

Wie viele neue Funktionen oder Produkte wird auch dieses neue Bundle zunächst ein zeitlich begrenztes Angebot für ungefähr sechs Wochen sein. Nach diesem Zeitraum werden wir die Interaktionen auswerten und entscheiden, wie es weitergeht.

Tabletop und digitales Spielen

Werden bei Entscheidungen über die MTG Arena Ökonomie Spieler berücksichtigt, die Karten sowohl für Tabletop als auch digital sammeln?

Obwohl wir wissen, dass es bei den Spielern Überschneidungen gibt, hat jede Plattform ihre eigenen Stärken, die wir zu betonen versuchen. Manchmal bedeutet das gemeinsame Erfahrungen wie die MTG Arena Codes in Prerelease-Packs, und manchmal bedeutet es, dass wir Produkte und Erfahrungen auf eine bestimmte Zielgruppe zuschneiden. Wir unterstützen einen Gratis-Spiel-Pfad in der Hoffnung, das alle, die „jederzeit und überall spielen“ möchte, einfach in MTG Arena gehen und Spaß haben können, neben den vielen anderen Möglichkeiten, Magic zu spielen.

Warum sollte ich ein digitales Produkt wie MTG Arena im Gegensatz zum Tabletop mit physischen Karten spielen?

Wir glauben, dass Tabletop und digitales Spielen jeweils ihre eigenen Vorteile haben, je nachdem, wie Spieler das Spiel spielen möchten, und wir überlassen es den Spielern, die Entscheidung zu treffen, die am besten dazu passt, was und wie sie spielen möchten. Was wir sagen können, ist: Egal ob jemand eine Version oder die andere oder eine Kombination aus beiden spielt, wir haben vor, sowohl Tabletop als auch MTG Arena noch viele Jahre lang zu unterstützen.

Warum Alchemy? Warum nicht Pioneer oder Commander oder eines der anderen Tabletop-Formate?

Erstens sind wir ständig bestrebt, Erfahrungen für alle Spielertypen zu bieten, und haben dabei festgestellt, dass es Spieler gibt, die sich ein Format wünschen, das in einem Tempo wachsen und sich verändern kann, das der Geschwindigkeit des digitalen Konsums entspricht. Alchemy bietet eine Erfahrung für diese Spieler, wie das Deck „Orzhov Venture“ zeigt, mit dem Eli Kassis vor Kurzem die Neon Dynasty Championship gewinnen konnte.

Zweitens konnte Historic sich eine eigene Identität schaffen, die das Grundbedürfnis nach einem nicht rotierenden Format in MTG Arena erfüllt hat. Verbunden mit der Tatsache, dass zu Pioneer noch Sets aus fünf Jahren fehlen, haben wir die Priorität auf etwas verlagert, das wir schneller umsetzen können.

Schließlich erfordern Commander und andere Formate noch mehr Aufwand als Pioneer. Obwohl wir gerne eine Lösung für Multiplayer in MTG Arena finden würden, gibt es einige technische Probleme, die wir lösen müssen, bevor wir sinnvolle Fortschritte machen können.

Trotzdem wissen wir, dass sich das Format durch die Einführung von Alchemy und die Aufnahme von Alchemy-Karten in Historic weiter vom Tabletop entfernt hat, als einigen Spielern lieb ist. Deshalb werden wir ein nicht rotierendes Format hinzufügen, das ausschließlich aus im Tabletop verfügbaren Karten besteht. Dadurch erreichen wir Symmetrie zwischen unseren digitalen und gedruckten Formaten, wobei es jeweils eine rotierende und eine nicht rotierende Variante gibt. Weitere Neuigkeiten zu diesem Format gibt es, wenn sein Launch näher rückt.

Latest Magic Digital Articles

MAGIC DIGITAL

22. April 2022

MTG Arena: Bericht zur Lage des Spiels – Straßen von Neu-Capenna by, Wizards of the Coast

Straßen von Neu-Capenna Willkommen zu Straßen von Neu-Capenna, wo Familie eine ernste Angelegenheit ist. Du hast die Karten gesehen, du hast die Geschichten gehört und ab nächster Woche ...

Learn More

MAGIC DIGITAL

21. April 2022

Das digitale Premier Play System by, Wizards of the Coast

Letzten Monat haben wir die Rückkehr von Pro Tour und Tabletop-Events auf höchstem Niveau angekündigt. Dies ist die erste Neuerung unseres Tabletop Premier Play Systems seit dem Beginn de...

Learn More

Artikel

Artikel

Magic Digital Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All