Jaces Eid

Veröffentlicht in Perilous Research on 31. Dezember 2015

Von Jacob Van Lunen

Jacob Van Lunen began playing Magic in 1995. He has participated in organized play at every level of competition and was a member of the winning team at Pro Tour San Diego in 2007, thanks to an innovative draft strategy. As a writer, Van Lunen has had more than three hundred Magic strategy pieces published

Willkommen zurück zur ersten Woche der Previews zu Eid der Wächter hier auf DailyMTG. Heute schauen wir uns die Anwendungsmöglichkeiten einer neuen und spannenden Verzauberung an.

Historisch betrachtet verlassen sich Kontrolldecks auf zwei Arten von Mechanismen, um die Partie zu entscheiden, nachdem sie die Kontrolle über sie übernommen haben. Die meisten Kontrolldecks verfügen über ein Element, das ihnen einen großzügigen Kartenvorteil sichert, aber viele der erfolgreichsten Decks setzten in der Vergangenheit zudem auch auf langfristige Kartenqualität wie etwa durch Innerer Drang oder Weissagekreisel des Senseis.

Die heutige Preview-Karte hilft dem Kontrollspieler dabei, die Partie zu gewinnen, sobald er seine Lage erst einmal stabilisiert hat. Schauen wir uns Jaces Eid doch nun einmal genauer an!

Jaces Eid legt gleich mit einer echten Qualitätskontrolle unserer Karten los, indem er uns drei Karten ziehen und zwei abwerfen lässt. Außerdem verschärft der Eid die Strafe für unseren Gegner noch, falls dieser es zulässt, dass wir mit einem Planeswalker im Spiel enttappen.

Jaces Eid dürfte unseren Gegner dabei allerdings nicht so sehr stören, dass er sich die Mühe machen wird, extra Karten auszugeben, um ihn vom Tisch zu bekommen. Und selbst wenn er dies doch tun sollte, liegen wir in Hinsicht auf die Kartenökonomie trotzdem auch weiterhin vorn. Das macht einen Teil der Schönheit dieser Karte aus: Jaces Eid hat das Potenzial, nach und nach kleine Vorteile aus eurem Deck herauszuschälen und dabei gleichzeitig das Kartenziehen zu erleichtern, sofern er nur früh genug gespielt wird. Die Tatsache, dass Jaces Eid voraussichtlich im Spiel bleiben wird, macht ihn zu einem nützlichen Verteidigungsmittel gegen mächtige Verzauberungen wie beispielsweise Vormacht der Jeskai, Quarantänefeld oder Rückzug nach Emeria, wenn wir gegen den vielseitigsten Entfernungszauber des Formats antreten müssen: Dromokas Befehl. Wir können Jaces Eid früh ins Spiel bringen, um zuverlässig Karten zu ziehen oder vielleicht auch ein paar Hellsichten auszulösen, aber wir werden uns auch sehr darüber freuen, dass er im Spiel bleibt, da der Gegner so Dromokas Befehl nicht einsetzen kann, um etwas Beeindruckenderes loszuwerden.

Darüber hinaus füllt Jaces Eid auch noch unseren Friedhof. Das beschleunigt unsere Fähigkeit, mächtige Wühlen-Zauber zu wirken – wie etwa In den Zeiten wühlen oder Tasigur, der goldene Giftzahn –, und es hilft dabei, Jace, Wunderkind von Vryn zu transformieren.

Das Spielen mit einer Karte wie Jaces Eid birgt eine ganze Menge versteckter Vorteile. Für eine Karte, die keinen sofortigen Einfluss aufs Board hat oder einen Kartenvorteil erzeugt, leistet Jaces Eid im aktuellen Standard schon ganz schön viel.

Versuchen wir doch mal, ein Deck mit Jaces Eid zu bauen!

Wir wollen genug Planeswalker spielen, um die zweite Fähigkeit auf Jaces Eid relevant werden zu lassen. Der beste Planeswalker von allen – Gideon, Verbündeter von Zendikar – arbeitet gut mit Rückzug nach Emeria zusammen, einer der besten Karten im Standard, die wegen Dromokas Befehl nicht allzu oft gespielt wird. Mit Jaces Eid können wir unseren Rückzug nach Emeria vor diesem lästigen grün-weißen Spontanzauber beschützen. Wir können uns den vergrößerten Friedhof zunutze machen, den uns Jaces Eid im Zusammenspiel mit Jace, Wunderkind von Vryn und In den Zeiten wühlen beschert – immerhin die beiden besten Kartenvorteil-Generatoren des gesamten Formats. Wahrscheinlich werden wir überschüssige Länder mit Jaces Eid unter unsere Bibliothek legen, sobald wir die Partie unter Kontrolle haben, was bedeutet, dass Karten wie Ritter der weißen Orchidee und Nissa, Seherin aus Riesenholz noch besser werden, als sie es ohnehin schon sind. Bringen wir diesen Gedankengang nun einmal in Form einer Deckliste fürs Standard zu Papier!

JVLs Bant-Planeswalker

Download Arena Decklist

Dieses Deck schöpft jeden Vorteil aus, den Jaces Eid bietet.

Es schlägt sich am besten in einer kreaturenlastigen Midrange-Umgebung, in der Rückzug nach Emeria die Mathematik im Kampf zu unseren Gunsten beeinflussen kann. Das Deck ist gut darin, Dinge zu enttappen, wenn ein Planeswalker im Spiel ist, was das Machtniveau von Jaces Eid nur noch weiter erhöht. Allerdings ist das Deck relativ schwach gegen Kreaturen mit Eile oder gegen Effekte wie Mantis-Reiter oder Sarkhan Drachensprecher.

Jaces Eid ist unglaublich vielseitig und eröffnet Kontrollspielern eine weitere Möglichkeit, ihre Strategie durchzusetzen, während sie gleichzeitig dank der Auslöser beim Ins-Spiel-Kommen mit den nötigen Mitteln zum Aufspüren der richtigen Werkzeuge versorgt werden, um es auch in die späte Phase der Partie zu schaffen. Eid der Wächter verspricht, ein spannendes neues Standardformat einzuläuten. In was für einem Deck würdet ihr Jaces Eid spielen?

Wissen ist Macht!

Latest Perilous Research Articles

PERILOUS RESEARCH

10. September 2015

Wie man den ganzen Büffel verwertet by, Jacob Van Lunen

Willkommen zur ersten Preview-Woche zu Kampf um Zendikar hier bei Perilous Research, der exklusiven Magic Online-Kolumne auf DailyMTG. Die heutige Preview-Karte ist ein richtig dicker Bro...

Learn More

PERILOUS RESEARCH

25. Juni 2015

Der besiegelte Handel by, Jacob Van Lunen

Willkommen zur ersten Preview-Woche zu Magic Ursprünge hier auf DailyMTG! Einige der mächtigsten Magic-Karten, die je gedruckt wurden, geben uns jede Menge Optionen. Befehle, Amulette und...

Learn More

Artikel

Artikel

Perilous Research Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All