ALARA

Alaras fünf Fragmente sind wieder vereint und verströmen neue Magie und Chaos. Alles ist geschehen, wie Nicol Bolas es geplant hat. Wird ihn jemand aufhalten können, bevor diese Welt zerstört wird?

Die fünf Fragmente von Alara waren jahrhundertelang getrennte Welten, die jeweils nur über drei der Manafarben verfügten. Ihre Welten und Kulturen entwickelten sich unabhängig voneinander weiter: Bant, ein geordnetes und sonnenbeschienenes Königreich; Esper, eine Hegemonie von Zauberern und Sphinxen; Grixis, ein von Untoten überlaufenes Höllenreich; Jund, von Drachen beherrschte urzeitliche Jagdgründe; und Naya, ein üppiges Dschungelparadies.

Doch nun haben sie sich zu einer Welt zusammengefügt, in der das Mana wieder in allen fünf Farben fließt. Rohe, ungezügelte Kraft wäscht über die ehemaligen Grenzen der Welten, bringt lange vergessene Magie in alle Fragmente und vermischt sie in nie dagewesener Weise.

Noch während sich die Grenzen zwischen den Fragmenten auflösen, prallen Kulturen aufeinander und Kriege entbrennen.

Die Streitkräfte von Esper überfallen die anderen Fragmente auf der Suche nach Carmot, einem Element, aus dem sie Ätherium herstellen. Die untoten Grixis-Horden führen eine Offensive gegen alle anderen Fragmente, um deren Lebensenergie abzuzapfen und ihre Bewohner zu versklaven. Die Krieger von Jund weiten ihr Jagdrevier auf ganz Alara aus, auf der Suche nach neuer Beute. Nayas Armeen marschieren auf Geheiß der Elfen aus dem Dschungel, um die Bedeutung der prophetischen Visionen der Anima zu ergründen. Und die tapferen Recken von Bant stellen sich den Schrecken, die über ihre Grenzen strömen, um ihre Heimat im Namen ihrer Schutzengel zu verteidigen.

An jeder Front bekriegen sich die verfeindeten Armeen mit mächtiger Magie und greifen auf jeden ihnen bekannten Zauber zurück, um die anderen Fragmente zu besiegen.

Nicol Bolas, der uralte Drachen-Planeswalker, hat all dies von jeher geplant. Er kam nach Alara, um sich am Mana-Reichtum dieser Welt zu laben, und in einem gewaltigen Ritual Alaras verlorene Macht wiederherzustellen. Alles war Teil seines mehrere Welten umspannenden Plans. Nur ein weiterer Planeswalker könnte seine Machenschaften aufdecken – doch selbst ein Planeswalker würde wahrscheinlich bei dem Versuch umkommen, Nicol Bolas aufzuhalten.

Alara ist wieder zu einer einzelnen Welt verschmolzen.

LEGENDÄRE KREATUREN

Breya, Ätheriumformerin

Das Esper-Fragment von Alara strebt danach, alles Leben durch eine Ätherlegierung namens Ätherium zu verbessern. Die Bewohner Espers dachten, die Ätheriumvorräte seien endlich. Während der Erforschung von Jund hat Breya Carmot entdeckt – den roten Stein, der zur Herstellung von Ätherium benötigt wird. Breya ersetzte einen Großteil ihres Körpers durch Ätherium, welches sie selbst herstellte. Das Ätherium war durch die wilde Magie Junds beeinflusst und verlieh ihr mächtige Fähigkeiten.

Karte anzeigen

FRAGMENTE

BANT

Die Menschen von Bant sind sehr ehrenhaft und bauen massive Burgen und makellose Meisterwerke architektonischer Schönheit. Streitigkeiten werden auf Bant durch Einzelkämpfe gelöst, wobei jede Seite einen Champion wählt, der für sie kämpft.

ALLE KARTEN IN GATHERER ANSCHAUEN

VÖLKER UND KREATUREN

VEDALKEN

Die Vedalken sind berechnend und besonnen und führen oft die Sucher von Carmot auf deren Suche nach noch mehr Ätherium an. Unter dem wachsamen Auge der Vedalken verwandelte sich Esper Stück für Stück in die Perfektion, die nur durch Verwendung von Ätherium erreicht werden kann.

ALLE KARTEN IN GATHERER ANSCHAUEN

PLANESWALKER-BESUCHER

NICOL BOLAS

Drachenältester und Tyrann der Welten – Nicol Bolas ist eines der ältesten bekannten Wesen des Multiversums. Seine Boshaftigkeit wird nur noch von seiner grenzenlosen Intelligenz übertroffen.

WEITERE INFORMATIONEN

KARTENSETS

FRAGMENTE VON ALARA

Die Welt Alara war einst ausgeglichen und reich an Mana. Dann zersplitterte sie in fünf gegensätzliche Fragmente, allesamt in völliger Unkenntnis voneinander. Dieses Set führt sagenhaft seltene Karten, die ersten mehrfarbigen Planeswalker und mehrere neue Spielmechaniken (Edelmut, Verschlingen und Exhumieren) ein. Außerdem fehlen auf jedem Fragment zwei Manafarben, was zu fünf einzigartigen strategischen Herangehensweisen führt.

WEITERE INFORMATIONEN

no result found

Wir verwenden auf dieser Seite Cookies, um Inhalte und Werbung zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien zu bieten und Datenverkehr zu analysieren. Wenn Sie auf JA klicken, stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden. (Learn more about cookies)

No, I want to find out more