Biography

Geboren in der Nation Zhalfir auf Dominaria, wurde schon im Kindesalter sein magisches Genie erkannt. Er studierte an der Akademie von Tolaria, in der begabte, junge Magier von Planeswalker Urza auf den Kampf gegen das abscheuliche Maschinenreich vorbereitet wurden, das als Phyrexia bekannt war. Mit seinem Talent für Zeitmagie und seiner Vorliebe für Streiche wurde Teferi einer der bekanntesten – und verblüffendsten – Schüler der Akademie. Dann überfielen die Phyrexianer die Akademie und Teferi war zwei Jahrzehnte in einer Blase langsam fließender Zeit gefangen. Nachdem er aus der Zeitblase befreit wurde, half er Urza bei den Vorbereitungen für den Krieg gegen Phyrexia, obwohl er ahnte, dass Urzas Urteilsvermögen durch dessen Wunsch nach Krieg getrübt war. Schließlich kehrte Teferi in sein Heimatland zurück, wo er zum Hofmagier wurde und als solcher Zhalfir beschützte und zwischen den zersplitterten Fraktionen vermittelte. Er rief fünf Gilden ins Leben, die die Stabilität wahren und sein Land zu Wohlstand führen sollten, während er auf einer abgeschiedenen Insel weiter der Erforschung temporaler Anomalien nachging. Bald entdeckte er, dass er die gesamte Insel mitsamt aller Einwohner in eine andere Phase außerhalb der normalen Zeitlinie verschieben konnte. Doch diese Magie erwies sich als instabil und Teferi verschwand – mit seiner Insel und jedem Lebewesen darauf – für mehrere Jahrhunderte. Als Phyrexia erneut zum Angriff auf Dominaria blies, bat Urza Teferi um Hilfe im Kampf gegen Yawgmoths schreckliche Armee. Doch Teferi kannte Urza inzwischen zu gut und wusste, dass er für den Planeswalker nichts weiter als eine Schachfigur wäre. Statt sich an den Kriegsanstrengungen zu beteiligen, lernte Teferi aus seinen früheren Fehlern und schützte Zhalfir und andere Teile der Welt vor der Invasion, indem er sie für mehrere Jahrhunderte aus dem Zeitfluss in eine andere Phase verschob. Dreihundert Jahre später kehrte Teferi nach Dominaria zurück, um zu sehen, ob es nun sicher für Zhalfir wäre, zurückzukehren. Die Phyrexianische Gefahr war lange gebannt, aber seine Heimatwelt – ja sogar das gesamte Multiversum – wurde von Rissen im Gefüge der Zeit bedroht, von denen er einige durch seine Magie selbst verursacht hatte. Mit dem verzweifelten Wunsch, diese Schäden zu beheben, wendete sich Teferi hilfesuchend an andere Planeswalker – Freyalise, Venser und sogar den Drachen Nicol Bolas –, woraufhin es ihm zumindest teilweise gelang, die Risse zu schließen. Teferi opferte seinen Planeswalker-Funken und verwendete diese Energie dazu, einen der Zeitstürme zu beenden. Dominaria überlebte, doch Zhalfir war außerhalb des Zeitgefüges verloren und Teferi blieb als mächtiger, aber dennoch sterblicher Magier zurück.

Nach vielen erfüllten Jahren im Leben des Unsterblichen, in denen er heiratete und eine Tochter bekam, wird Teferi nun vor eine Entscheidung gestellt, die seine Vergangenheit betrifft … und seine Zukunft im Multiversum.

PLANESWALKER-KARTE

BESUCHTE WELTEN

DOMINARIA

Der vulkanische Kontinent Shiv, die versunkene Insel Tolaria und die eiskalten Berge von Keld sind nur einige der außergewöhnlichen Orte Dominarias – einer Welt, die als Bühne für einige der brutalsten Konflikte und mächtigsten Magier des Multiversums dient.

WEITERE INFORMATIONEN

VERBÜNDETE UND VERFEINDETE PLANESWALKER

KARN

Der Planeswalker Urza erschuf den Golem als Waffe und als Artefakt. Selbst ein Planeswalker, erschuf Karn seine eigene Metallwelt, die er nun zu retten versucht, da sie infiziert und verdorben wurde.

WEITERE INFORMATIONEN

We use cookies on this site to personalize content and ads, provide social media features and analyze web traffic. By clicking YES, you are consenting for us to set cookies. (Learn more about cookies)

No, I want to find out more