DOMINARIA

Die vielfältigen Lebensräume – von eisbedeckten Hochgebirgen über weitläufige Ebenen und dichte Dschungel bis hin zu Wüsten und abgeschiedenen Inseln – sind reich an historischen Stätten: vom vulkanischen Kontinent Shiv über die versunkene Insel Tolaria bis zur elenden Insel Urborg.

Auf dieser Welt wurden die Brüder Urza und Mishra geboren, die Meister-Handwerker, die die uralten Steine der Macht in den Höhlen von Koilos fanden. In ihrer Gier nach Macht befehdeten sich die Brüder in einem grausamen Krieg, der Dominaria verheerte und die Welt in eine Eiszeit stürzte. Gegen Ende des Krieges entdeckte Urza die dunkle Welt Phyrexia – eine Hölle aus Fleisch, Metall und Öl – wo die Grenzen zwischen organischem und künstlichem Leben verschwammen.

Beinahe wäre es zu einer phyrexischen Invasion auf Dominaria gekommen, wenn die Wetterlicht und ihre Crew es nicht verhindert hätten. Dieses berühmte Himmelsschiff war mit uralter magischer Technologie ausgestattet, durch die es weltenwandern konnte. Die Wetterlicht , ihre aus Helden bestehende Besatzung und das „Vermächtnis“, eine Sammlung mächtiger Artefakte, die unter anderem den Planeswalker Karn enthielt, waren entscheidend am Abwenden der drohenden Invasion beteiligt.

Dominaria war auch das Epizentrum von Zeit-Raum-Rissen, die eine Gefahr für alle Welten darstellten. Eine Reihe von Katastrophen, viele davon durch Planeswalker ausgelöst, verwüstete Dominaria und destabilisierte somit das Gefüge des Multiversums. Der Schaden an Zeit und Raum breitete sich von Dominaria überallhin aus und begann schon bald, sich auf andere Welten auszuwirken. Eine kleine Gruppe mächtiger Planeswalker schaffte es, die Risse zu schließen und damit alle Welten wieder zu stabilisieren.

Heute, nach Generationen friedlicher Entwicklung, ist es vielerorts auf Dominaria gelungen, die Kultur vergangener Zeiten wiederherzustellen. Benalia, Neu-Argivia, die Akademien von Tolaria und Femeref – an diesen Orten florieren die Gesellschaften der Menschen, während das vodalische Meervolk, die Llanowarelfen und die Baumhirten von Yavimaya in den letzten Dekaden ebenfalls aufgeblüht sind.

Trotzdem gewinnt der Kult der Kabbalisten unter der Kontrolle des Dämonenfürsten Belzenlok immer mehr an Macht. Dominaria sieht sich neuen Gefahren gegenüber … und sucht nach alten und neuen Helden, die sich ihnen stellen.

LEGENDÄRE KREATUREN

Sidar Kondo von Jamuraa

In seiner Heimat Jamuraa auf Dominaria war Kondo ein Anführer im Trugbilder-Krieg. Als versierter Ritter weiß Kondo in einer heiklen Schlacht immer zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein. Er hat zwei Söhne großgezogen: Vuel, sein Fleisch und Blut, und Gerrard Capashen, einen adoptierten Flüchtling mit einer heldenhaften Bestimmung. Leider haben Neid und Bitterkeit Vuel übermannt und ihn dazu gebracht, seinen eigenen Vater umzubringen.

Karte anzeigen

Josu Vess, Lich-Ritter

Der Lich-Ritter Josu war einst ein gewöhnlicher junger Adeliger aus Benalia, bis seine Schwester Liliana versuchte, ihn von einer übernatürlichen und tödlichen Krankheit zu heilen und ihn dabei versehentlich dazu verdammte, als lebender Toter umherzuwandeln. Seither lehnt er jeden Kontakt zu Menschen ab und sein Verstand ist vom Zorn und den Gedanken an sein Schicksal als Untoter vollkommen verdreht. Sein Leben war einsam und ohne jeden Sinn, bis Josu vom Dämonenfürsten Belzenlok gefunden wurde, der ihn zu einem Fürsten der Kabbalisten erhob.

Dämonenfürst Belzenlok

Belzenlok ist der uralte Dämonengott der finsteren Kabbalisten und der vierte und letzte noch lebende Dämon, an den Liliana Vess’ Seele durch einen Vertrag gebunden ist. Von seinem Rückzugsort im schwarzen Herzen der riesigen Felsenburg aus schickt Belzenlok seine fanatischen Untergebenen in jeden Winkel der Welt, um Terror zu verbreiten, mächtige Artefakte zu sammeln und Dominaria auf die Ankunft seines wahren Herren und Meisters vorzubereiten.

Squee der Unsterbliche

Squee war vor und während der phyrexianischen Invasion eine Deckhand und eine wahre Plage an Bord der Wetterlicht. Die Phyrexianer verliehen ihm zum Zwecke mehrfacher Exekutionen Unsterblichkeit, doch Squee konnte fliehen und überlebte … und überlebte … und überlebte. Dreieinhalb Jahrhunderte später kann er sich wahrlich als ältester und wohl auch weisester aller Goblins auf Dominaria bezeichnen.

Multani, Yavimayas Avatar

Nach dem massiven Weltenzauber, der Dominarias Eiszeit beendete, erwachte auch der Wald von Yavimaya mit einem neu gewonnen Bewusstsein. Dieses Bewusstsein fand seine Verkörperung in dem Maro-Hexer Multani, Yavimayas Avatar. Er galt gleichermaßen in der Zeit der phyrexianischen Invasion als auch während der Wiederherstellung als Held und ist bereits mehr als einmal gestorben. Doch solange Yavimaya existiert, wird auch Multani nie ganz verschwinden. Nun ist sein Geist erneut erwacht und treibt den Wald zu wilden und ziellosen Handlungen an.

Jodah, Ewiger Erzmagier

Jodah ist über viertausend Jahre alt und hat sich damit bereits vor über zwanzig Jahrhunderten den Beinahmen „Ewiger Erzmagier“ verdient. Heute hält er sich lieber bedeckt und versteckt sich hinter extravaganten und oft auch widersprüchlichen Legenden, während er sich weitestgehend aus den Angelegenheiten des Alltags auf Dominaria heraushält.

Oberste Kriegsfürstin Radha

Radha ist die Erbin zweier großer Nationen. Ihr Großvater war der große keldonische Kriegsfürst Astor und ihre Großmutter war eine Elfe des Wolkenwaldes. Nachdem sie gemäß Kampfrecht die Führung über die kriegerischen Keldonen übernahm, befindet sich Radha nun auf einer Gratwanderung, denn sie will die Keldonen in eine neue glorreiche Ära des relativen Friedens führen, ohne ihrem Volk dabei seine essentielle Identität zu nehmen.

Darigaaz der Wiedergeborene

Darigaaz ist die neueste Reinkarnation eines uralten Drachen und Champion der Drachen von Shiv. Darigaaz wird von dem ehrgeizigen Wunsch angetrieben, die Verfehlungen seiner vorangegangenen Reinkarnationen zu korrigieren und will zu diesem Zweck über den bloßen Titel eines Kommandeurs oder Tyrannen hinauswachsen und zu einem Anführer werden.

Jhoira, Kapitänin der Wetterlicht

Während ihrer Zeit als Schülerin an Urzas erster tolarianischer Akademie freundete sich Jhoira mit den späteren Planeswalkern Karn und Teferi an, wurde versehentlich unsterblich und half dabei, die Wetterlicht zu erschaffen, ein Luftschiff, das sie auf seiner ersten Fahrt als Kapitänin befehligte. Sie ist nun zwölfhundert Jahre alt und hat das legendäre Schiff in der Hoffnung wieder neu aufgebaut, dass es dabei helfen wird, eine neue Ära des Friedens und des Fortschritts zu unterstützen.

MENSCHENVÖLKER

KORLIS

Auch schon bevor die Zeitrisse Dominaria auseinanderbrechen ließen, war Korlis eine schwindende Zivilisation. Die wenigen, die übrig blieben, überlebten, indem sie vor den Umweltkatastrophen Schutz suchten und ihre Behausungen immer nur kurz für die Nahrungssuche verließen.

VÖLKER UND KREATUREN

GOBLINS

Das durch die Zeitrisse verursachte raue Klima hat bei den Goblins von Dominaria dauerhafte Narben hinterlassen. Da sie ständig den Salzstürmen ausgesetzt sind, ist die Haut um ihre Lippen und Nasen abgescheuert, was ihren Gesichtern ein skeletthaftes Aussehen verleiht. Außerdem sind sie durch den Mangel an Ressourcen unterernährt und noch bösartiger als je zuvor.

PLANESWALKER-BESUCHER

NICOL BOLAS

Drachenältester und Tyrann der Welten – Nicol Bolas ist eines der ältesten bekannten Wesen des Multiversums. Seine Boshaftigkeit wird nur noch von seiner grenzenlosen Intelligenz übertroffen.

WEITERE INFORMATIONEN

VENSER

Venser ist ein Meister der Maschinen und hat sich auf Artefaktherstellung und Teleportation spezialisiert, um seinen unermesslichen Wissensdurst zu stillen.

WEITERE INFORMATIONEN

ELSPETH TIREL

Elspeth, die weiße Ritterin der Gemeinschaft und Meisterin der Stärkungszauber, hat die Kriegswirren ihrer Heimatwelt hinter sich gelassen, um einen neuen Ort zu suchen, wo sie sich zuhause fühlen kann.

WEITERE INFORMATIONEN

KOTH

Dieser wilde Stammesführer verwendet rotes Mana, um aus Erde und Felsen Waffen zu formen. Sein oberstes Ziel: Frieden für sein Volk und die Befreiung seiner Welt von den Phyrexianern.

WEITERE INFORMATIONEN

AJANI GOLDMÄHNE

Ajani Goldmähne ist hin- und hergerissen zwischen seiner wilden Leonidennatur und seinem Sinn für Gerechtigkeit. Er wurde auf Naya als Außenseiter in seiner eigenen Familie geboren – ein Albino-Leonide, der in seinem eigenen Rudel nie Akzeptanz fand.

WEITERE INFORMATIONEN

KARN

Der Planeswalker Urza erschuf den Golem als Waffe und als Artefakt. Selbst ein Planeswalker, erschuf Karn seine eigene Metallwelt, die er nun zu retten versucht, da sie infiziert und verdorben wurde.

WEITERE INFORMATIONEN

Kartenset

Wir verwenden auf dieser Seite Cookies, um Inhalte und Werbung zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien zu bieten und Datenverkehr zu analysieren. Wenn Sie auf JA klicken, stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden. (Learn more about cookies)

No, I want to find out more