RAVNICA

Ravnicas weltumspannende Stadtlandschaft mutet wie ein Flickwerk aus riesigen Hallen, heruntergekommenen Elendsvierteln und uralten Ruinen an. Schicht auf Schicht aus Stein errichtet steht es gänzlich unter dem Einfluss verschiedener Gilden.

Aus all den städtischen Zentren der Welt sticht eines besonders deutlich hervor: die Stadt Ravnica – eine Metropole, die so groß ist, dass ihr Name zum Synonym für die gesamte Welt geworden ist. Hier, im Labyrinth der Straßen genauso wie in den gotischen Türmen, kämpfen die Gilden Ravnicas um die Macht.

Jede der zehn Gilden hat zwei der fünf Manafarben gemeistert, was zu dramatischen Unterschieden bei Kultur und Funktion der verschiedenen Gilden führte.

Die militärische Boros-Gilde (rot-weiß) glaubt, dass Rechtschaffenheit wie Feuer ist und Flammen Gerechtigkeit bringen. Die von einem Drachen angeführte Izzet-Gilde (blau-rot) vereint Elementarmagie mit Technologie, weshalb ihre Mitglieder als unangefochtene Meister der Innovation gelten.

Die naturverbundenen Mitglieder der Selesnija-Gilde (grün-weiß) sind selbstlos und fürsorglich und leben in einer spirituellen Gemeinde, werden von Außenstehenden aber kritisch als Natur-Kultisten gesehen, die einer Gehirnwäsche unterzogen wurden. Die Golgari-Gilde (schwarz-grün) verehrt den Tod und kontrolliert Horden von untoten Soldaten und Arbeitern unter der Stadt. Die verschwiegene Dimir-Gilde (blau-schwarz) bietet viel Stoff für Gruselgeschichten, mit Geisterbeschwörern als Beratern, Traumbild-Assassinen und schwarzen Schrecken, die durch die Abwasserkanäle kriechen.

Die Orzhov-Gilde (weiß-schwarz) ist eine starre Hierarchie voll Prunk und Zeremonien, süchtig nach Reichtum und Macht. In der Gruul-Gilde (rot-grün) finden sich Bettler, Banden und Überfallkommandos – alle getrieben von niederen Bedürfnissen und Urinstinkten.

Die Azorius-Gilde (weiß-blau) machen auf Ravnica die Gesetze. Damit stehen sie im starken Kontrast zur von einem Dämon angeführten Rakdos-Gilde (schwarz-rot), die sich ganz dem Morden und dem Vergnügen verschrieben hat. Inmitten all der chaotischen Ränkespiele arbeiten die Forscher der Simic-Gilde (grün-blau) fieberhaft daran, die Natur zu erhalten, wofür sie sie nötigenfalls sogar modifizieren.

Das Kräftegleichgewicht zwischen den Gilden wurde durch eine uralte Abmachung im Lot gehalten: den Gildenbund . Doch mit der Auflösung dieser Vereinbarung flammen die Konflikte erneut hoch.

LEGENDÄRE KREATUREN

ISPERIA, OBERSTE RICHTERIN

Die Sphinx Isperia ist gerecht und weise, hält sich aber gerne im Hintergrund. Daher war es sehr schwer, sie davon zu überzeugen, Gildenmeisterin des Azorius-Senats zu werden. Sie übernahm das Amt erst, als offensichtlich wurde, dass in Ravnica zum Schutze aller geordnete Verhältnisse geschaffen werden müssen.

GILDEN

AZORIUS-SENAT

Der Azorius-Senat widmet sich dem Ziel, das soziale Gefüge für alle zu regulieren, um Ordnung in das Chaos auf Ravnicas Straßen zu bringen. Die Menschen agieren dabei als Vermittler zwischen den Bürgern und den Gesetzgebern des Senats, lehren die Fügsamen – und bestrafen die Aufständischen.

VÖLKER UND KREATUREN

VEDALKEN

Die Vedalken stellen einen Großteil der Mitglieder der Simic- und der Azorius-Gilde und freuen sich über jede Herausforderung, die ihnen ermöglicht, ihren Intellekt unter Beweis zu stellen. Sei es das Entziffern und Deuten von Azorius-Gesetzen, das Herunterleiern von Proklamationen oder das Kodieren der perfekten Subspezies für Simic-Kreuzungen – Vedalken sind für jede mentale Herausforderung bereit.

PLANESWALKER-BESUCHER

JACE BELEREN

Jace ist ein Wunderkind mit einem manchmal gefährlich großen Wissensdurst. Seine Fähigkeiten im Hervorbringen von Illusionen, im Gedankenlesen und in der Gedächtnisveränderung sind als Planeswalker nahezu grenzenlos.

WEITERE INFORMATIONEN

KARTENSETS

Gilden von Ravnica

Wir verwenden auf dieser Seite Cookies, um Inhalte und Werbung zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien zu bieten und Datenverkehr zu analysieren. Wenn Sie auf JA klicken, stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden. (Learn more about cookies)

No, I want to find out more