Mechaniken aus Stunde der Vernichtung

Veröffentlicht in Feature on Juni 17, 2017

Von Matt Tabak

Matt Tabak is the reigning, defending, and undisputed rules manager for Magic: The Gathering, Kaijudo, and Duel Masters. Matt Tabak is Gruul. Matt Tabak tries to laugh, think, and cry every day. Matt Tabak is hungry. Matt Tabak doesn't want you to sass him. Matt Tabak loves puppies.

Bekanntlich soll man ja aufhören, wenn es am schönsten ist. Und das gilt auch für die Welt von Amonkhet. Wie versprochen, ist der Gott-Pharao zurückgekehrt. Allerdings stellt sich heraus, dass das versprochene Jenseits nicht so wirklich dem entspricht, was sich alle darunter vorgestellt hatten. Nicol Bolas ist gekommen, um seine perfekte Zombie-Armee abzuholen und alle anderen bekommen nicht einmal einen Trostpreis fürs Mitmachen. Mit den neuen Fähigkeiten in Stunde der Vernichtung feiert Bolas seinen bisher größten Erfolg. Der Friedhof steht noch immer im Mittelpunkt, weil ja auch so viel gestorben wird und das alles. Schauen wir uns an, was uns erwartet.

Verewigen

Mumien gehörten in Naktamun zum alltäglichen Leben dazu. Die Einbalsamieren-Fähigkeit aus dem letzten Set ermöglichte den Kreaturen ein zweites Leben in ihrer ursprünglichen Form. Die neue Verewigen-Fähigkeit ist ganz ähnlich. Kreaturen mit Verewigen können als Zombies wiedergeboren werden. Doch diesmal sprechen wir nicht über willenlose Diener. Dies sind Bolas’ Verewigte: Eine Truppe tödlicher sowie untoter Kämpfer, deren Kräfte ihr Können als Sterbliche nun bei Weitem übersteigen.

Genauso wie Einbalsamieren ist auch Verewigen eine aktivierte Fähigkeit, die ihr aktivieren könnt, falls sich die Kreaturenkarte mit Verewigen in eurem Friedhof befindet. Um dies zu tun, bezahlt ihr die Kosten für Verewigen und schickt die Karte mit Verewigen aus eurem Friedhof ins Exil. Dies könnt ihr zu jedem Zeitpunkt tun, zu dem ihr auch eine Hexerei wirken könntet, also während eurer Hauptphase, wenn gerade nichts anderes geschieht. Genauso wie bei Einbalsamieren, ist auch die Verewigen-Fähigkeit etwas anderes als das Wirken eines Zauberspruchs. Dinge, die einen Zauberspruch neutralisieren, sind gegen Verewigen nutzlos.

Wenn die Fähigkeit verrechnet wird, erzeugt sie einen Spielstein, der eine Kopie der Karte ist. Wie ihr wohl bereits vermutet habt, bringt es einige Vorteile mit sich, der Champion eines Jahrtausende alten, machtbesessenen und durch und durch bösen Drachen-Planeswalkers zu werden. Die Verewigten sind natürlich vollkommen untot, also handelt es sich bei ihnen um Zombies zusätzlich zu den anderen Kreaturentypen, die sich sonst noch haben. Für sie zählt ausschließlich, Nicol Bolas und nur ihm allein zu dienen. Deshalb sind sie schwarz anstatt ihrer vorherigen Farben. Außerdem verlieren sie ihre Manakosten, genauso wie Kreaturen mit Einbalsamieren.

Und hier kommt das Beste an der ganzen Sache: Die Spielsteine sind 4/4 anstatt ihrer aufgedruckten (und in der Regel niedrigeren) Stärke und Widerstandskraft. Viele Kreaturen mit Verewigen haben aufgrund ihrer höheren Stärke auch verbesserte Fähigkeiten. Auch wenn sich euer Gegner die ursprüngliche Kreatur mit Verewigen vom Hals schaffen kann, wird es beim zweiten Mal viel schlimmer für ihn.

Erinnert ihr euch an diese fantastischen Spielsteinkarten, die das neue Zombie-Aussehen der einbalsamierten Kreaturen veranschaulichen sollten? Falls ihr denkt, dass wir dasselbe für verewigte Kreaturen machen sollten, dann habe ich gute Neuigkeiten für euch: Das haben wir. Für jede Kreaturenkarte mit Verewigen gibt es einen entsprechenden Spielstein.

Diese Spielsteinkarten sind optionales Spielzubehör. Falls ihr die entsprechende Spielsteinkarte nicht besitzt oder diese einfach nicht benutzen wollt, dann müsst ihr das auch nicht. Doch falls ihr euren Sieg mithilfe dieser mit Lazotep überzogenen Armee noch prunkvoller gestalten wollt, dann habt ihr die Möglichkeit dazu.

Pestilenz

Die Legionen des Gott-Pharaos sind zerstörerisch, grausam und alles in allem die Sorte Zeitgenossen, mit denen man sich eigentlich lieber nicht anlegen will. Aber vielleicht lebt ihr einfach gerne gefährlich, dann will ich nichts gesagt haben. Wie dem auch sei, wenn euch einer von Bolas’ Lakaien angreift, dann könnt ihr mit Sicherheit davon ausgehen, dass etwas Schlimmes passieren wird. Die neue Pestilenz-Fähigkeit wird nämlich genau dafür sorgen.

Wenn der Verewigte Khenra angreift, bringt er euren Gegner in eine missliche Lage. Sollte euer Gegner nicht blocken, fügt der Verewigte Khenra seinen normalen Kampfschaden zu. Und falls euer Gegner blockt, verliert er trotzdem 1 Lebenspunkt. Verschiedene Kreaturen mit Pestilenz haben verschiedene Zahlen hinter Pestilenz stehen; demnach verliert der Gegner jeweils unterschiedlich viele Lebenspunkte. Es spielt keine Rolle, wie viele Kreaturen eine Kreatur mit Pestilenz blocken, Pestilenz wird maximal einmal pro Kampf ausgelöst.

Erschöpfen

Erschöpfen ist all jenen bekannt, die bereits mit den Karten aus Amonkhet gespielt haben. Ihr erinnert euch noch an Amonkhet, oder? Als diese Welt noch heile und fröhlich war? Ach ja, die gute alte Zeit.

Erschöpfen kehrt in Stunde der Vernichtung wieder auf Karten zurück, die beim Angreifen erschöpft werden können. Dies bedeutet, dass sie während eures nächsten Enttappsegments nicht enttappen. Dafür wird jedoch eine Fähigkeit ausgelöst, die euch positive Effekte beschert. Das letzte Mal symbolisierte das Erschöpfen die außerordentlichen Bemühungen, um in die Gunst des Gott-Pharaos zu gelangen. Diesmal geht es nur darum, einfach alles Erdenklich zu tun, um seinen Zorn zu überleben.

Bei Karten wie diesen wird die Entscheidung darüber, ob ihr sie erschöpfen wollt, getroffen, sowie die Angreifer deklariert werden. Aber in Stunde der Vernichtung gibt es für die Erschöpfen-Fähigkeit noch andere Einsatzzwecke. Auf einigen Karten im Set ist das Erschöpfen einer Kreatur als Kosten für eine aktivierte Fähigkeit aufgeführt.

Bei Karten wie dem Oasen-Ritualisten wird die Entscheidung darüber, ob ihr ihn erschöpfen wollt oder nicht, getroffen, sowie ihr seine letzte Fähigkeit aktiviert. Manche Karten haben Fähigkeiten, die jedes Mal ausgelöst werden, wenn ihr eine beliebige Kreatur erschöpft, und nicht nur bei der Kreatur mit der Fähigkeit selbst. Diese Fähigkeiten werden unabhängig davon ausgelöst, ob eine Kreatur beim Angreifen erschöpft wurde, oder um eine ihrer Fähigkeiten auszulösen.

Und wie zuvor gilt: Solltet ihr einen Weg finden, eure erschöpfte Kreatur zu enttappen, bevor euer nächstes Enttappsegment beginnt, hat der Effekt, der eure Kreatur getappt lässt, keine Wirkung! Entweder erhaltet ihr vom Gott-Pharao für eure Genialität ein zustimmendes Nicken oder er versucht, eure Gesichter zu schmelzen. Gott-Pharaonen haben offenbar starke Stimmungsschwankungen.

Wüsten

Im Amonkhet-Set gab es eine ganze Reihe von Wüsten, und wenn ihr glaubt, dass sie in diesem Set noch eine wichtige Funktion erfüllen werden, dann liegt ihr damit goldrichtig! In Stunde der Vernichtung gibt es eine Vielzahl von Nicht-Standardländern mit dem Landtyp Wüste, inklusive einer Reihe von Wüste-Karten mit Umwandlung.

Die Wüsten an sich können eigentlich gar nichts Tolles, aber im Set gibt es eine ganze Reihe von Karten, die euch Vorteile verschaffen, wenn ihr entweder eine Wüste kontrolliert oder sich eine Wüste-Karte in eurem Friedhof befindet.

Es lohnt sich also, eine Wüste-Karte in den Friedhof zu befördern und es gibt absolut keinen Grund, sich darüber zu ärgern, falls ihr früh im Spiel eine Wüste umwandeln müsst. Mit der richtigen Kombination aus Wüsten und Karten, die euch für diese belohnen, werdet ihr euren Gegner ganz schnell unter dem Sand begraben.

Schlusswort

Wohin Nicol Bolas auch geht, er scheint immer Chaos und Vernichtung im Gepäck zu haben und genau das solltet ihr nun für euch und euer Magic-Deck nutzen. Wir haben nun schon einiges von dem gesehen, was vor uns liegt. Doch wie vorhergesagt, kommt da noch jede Menge mehr. Genießt den Rest der Vorschauwoche und bis zum Prerelease!

Latest Feature Articles

Feature

Januar 1, 1970

Zu den Änderungen der FNM Promos by, Florian Nölting

Erstens, für die Uneingeweihten, am Sonntag veröffentlichten wir einen Artikel über In-Store-Spiel-Änderungen (wir kommen zu diesem Tag zurück). Die meisten Änderungen wurden gut aufgenom...

Learn More

FEATURE

Januar 1, 1970

Das Spiel in den Läden entwickelt sich by, Chris Tulach

Das Spiel in den Stores ist eine der besten Möglichkeiten, um eine Community unter den Magic-Spielern aufzubauen, neue Freunde kennenzulernen und all das zu erleben, was das Spiel zu biet...

Learn More

Artikel

Artikel

Feature Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All

We use cookies on this site to enhance your user experience. By clicking any link on this page or by clicking Yes, you are giving your consent for us to set cookies. (Learn more about cookies)

No, I want to find out more