Die neue Standard-Rotation

Veröffentlicht in News on Oktober 19, 2016

Von Aaron Forsythe

Als wir das Zwei-Block-Paradigma vor zwei Jahren eingeführt haben, wurden auch die Standard-Rotationen auf zwei pro Jahr geändert. Das war notwendig, um die Rotationen mit dem Erscheinen von neuen Blöcken zusammenfallen zu lassen. Dies war zwar auch bereits zuvor der Fall, aber neue Blöcke kamen nur einmal pro Jahr heraus. Somit wurde aus einer jährlichen Rotation eine halbjährliche – zum ersten Mal in der Geschichte von Standard.

Rückblickend glauben wir, dass zwei Rotationen im Jahr es Neulingen und Gelegenheitsspielern schwer machen, einen Einstieg zu finden. Daher werden wir ab sofort zu einer Rotation pro Jahr zurückkehren. Das entspricht wieder dem alten Rotationsprinzip und wir hoffen, dass diese Entscheidung im Sinne aller unserer Spieler ist.

Soweit die Kurzfassung, es führten jedoch noch ein paar weitere Überlegungen zu dieser Änderung. Im Folgenden werde ich einiges zu den Gründen, den Konsequenzen und unseren Zielen bezüglich dieser Änderung erzählen.

Der Grund für die Änderung

Seit 2016 löst das erste Set eines jeden Blocks (Herbst- und Frühlings-Set) eine Rotation aus

Das war eigentlich keine richtige Änderung, sondern nur die logische Konsequenz des Zwei-Block-Paradigma. Das erste Set eines Blocks hat schon immer eine Rotation ausgelöst. Das Zwei-Block-Paradigma führt nun einfach dazu, dass dies zweimal pro Jahr (im Herbst und im Frühling) geschieht, statt wie bisher nur im Herbst.

–„Metamorphose,“ 25. August, 2014

Standard ist das dynamischste Format, das wir haben. Nirgendwo anders ändert sich das Metagame so schnell wie hier. Das ist jetzt so und war auch bereits so, als Rotationen nur einmal pro Jahr stattfanden.

Seit es aber zwei Rotationen pro Jahr gibt, erzählten uns viele Spieler, dass es deutlich schwieriger sei, den Anschluss zu behalten. Diese Veränderungen waren zwar spannend, aber wer für einige Zeit nicht gespielt hatte, wofür es viele Gründe geben kann, fand es schwieriger als vorher, wieder einzusteigen. Immer mehr Spieler haben die häufigeren Rotationen als Fluch statt als Segen empfunden.

Das ist das genaue Gegenteil dessen, was wir uns für neue oder wiederkehrende Spieler in Standard wünschen. Standard sollte von allen Formaten die geringste Einstiegshürde haben. Halbjährliche Rotationen waren hierfür aber nicht der richtige Schritt.

Keine Rotationen sind auch keine Lösung

Um das beschriebene Problem zu lösen, kehren wir wieder zu einer Rotation pro Jahr zurück. Sobald das zweite große Set des Jahres erscheint (das Herbst-Set), rotieren die Sets des letzten Jahres (also zwei Blöcke) aus Standard heraus. Diese Änderung wird ab sofort mit Kaladesh wirksam.

Kaladesh wird also für 2 Jahre (anstatt für nur 18 Monate) legal sein und erst mit dem Erscheinen des zweiten großen Sets in 2018 rotieren. Äther-Rebellion wird zusammen mit Kaladesh rotieren. Es wird also keine Rotation geben, wenn Amonkhet im April 2017 erscheint.

Mit Amonkhet wird Standard dann aus den folgenden Blöcken bestehen: Kampf um Zendikar, Schatten über Innistrad, Kaladesh und Amonkhet. Mit der nächsten Rotation werden dann die Blöcke Kampf um Zendikar und Schatten über Innistrad zusammen aus Standard heraus rotieren. Damit werden in Standard in nächster Zeit zwischen 5 und 8 Sets legal sein.

Warum gerade jetzt?

Als wir 2014 die Änderung der Rotation im Artikel „Metamorphose“ angekündigt hatten, fand dies statt, bevor das erste betroffene Set – Khane von Tarkir – erschienen war. Diesmal erfolgt die Ankündigung jedoch, obwohl die betroffenen Sets bereits gespielt werden. Was ist der Grund?

Mit der damaligen Änderung haben wir etwas weggenommen – Khane von Tarkir war auf einmal 6 Monate kürzer in Standard – das war etwas, was wir euch wissen lassen wollten, bevor Khane von Tarkir erschien. Diesmal geben wir aber etwas hinzu. Kaladesh bekommt 6 zusätzliche Monate in Standard spendiert. Das Timing der Ankündigung erscheint uns daher weniger kritisch. Uns war es wichtiger, so schnell wie möglich zu handeln und euch die Vorteile der Änderung so früh wie möglich zuteil werden zu lassen.

Das ist unser Versuch, etwas rascher auf eure Wünsche und euer Feedback zu reagieren. Wir versuchen insgesamt etwas offener und kommunikativer zu sein, was Änderungen und unsere Gründe für diese anbelangt.

Aber was wenn …?

Uns ist bewusst, dass diese Änderung sehr plötzlich kommt. Es ist kaum zwei Jahre her, dass die Rotation zuletzt geändert wurde, und uns ist klar, dass dies für Verunsicherung sorgen könnte. Bedenkt aber, dass wir mit Standard-Formaten, die sich über 2 Jahre erstrecken, deutlich mehr Erfahrung haben, als mit dem aktuellen 18-Monate-Format. Wir werden diese Erfahrung nutzen, um einen möglichst reibungslosen Übergang zum alten Rotationssystem zu gewährleisten.

Uns ist auch bewusst, dass manche Spieler sich jetzt vielleicht Sorgen machen, dass wir nun öfter mit der Häufigkeit von Rotationen experimentieren werden. Nachdem Standard bis 2014 unangetastet blieb, ändern wir es nun zum zweiten Mal nach nur zwei Jahren.

Die neue Regelung ist aber weniger ein neues Experiment als eine Rückbesinnung auf etwas Vorheriges. Wir haben etwas Neues probiert, von dem wir annahmen, es sei für alle besser, aber durch euer Feedback haben wir gemerkt, dass dem nicht so ist. Eure Meinung ist entscheidend, also kehren wir wieder zu dem System zurück, das für alle am besten funktioniert hat.

Zurück zu den Ursprüngen

Vereinfacht ausgedrückt, hören wir also einfach auf das Feedback, das ihr uns zur Standard-Rotation seit 2014 gegeben habt. Die Änderungen haben dafür gesorgt, dass manche Spieler nicht mehr den Anschluss behalten wollten oder konnten, und dieses Problem sehen wir ein. Es ist nicht das, was wir uns für Standard wünschen. Das ist nicht das, was wir uns für Magic wünschen.

Gerade Standard sollte Spieler mit offenen Armen empfangen und eine Auswahl unterschiedlichster Decks bieten. Die halbjährlichen Rotationen haben es neuen Spielern zu schwer gemacht. Darum kehren wir zu einer Rotation zurück, an die viele von euch bereits gewöhnt sind. Eine Rotation, die besser für das meistgespielte, einsteigerfreundlichste Format von Magic geeignet ist.

Latest News Articles

News

Januar 1, 1970

Stunde der Vernichtung – Decklisten der Planeswalker-Decks by, Nicholas Wolfram

Ab diesem Wochenende könnt ihr, beginnend mit dem Prerelease zu Stunde der Vernichtung, die neuen Planeswalker-Decks mit den einzigartigen Versionen von Nicol Bolas und Nissa erwerben. Di...

Learn More

News

Januar 1, 1970

Ankündigungstag zum 25-jährigen Jubiläum by, Wizards of the Coast

Fröhlichen Ankündigungstag! Wir haben so einiges für dieses Jahr geplant, um 25 Jahre Magic zu feiern. Von neuen Play-Programmen in den Stores über neue digitale Angebote bis hin zu spez...

Learn More

Artikel

Artikel

News Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All

We use cookies on this site to enhance your user experience. By clicking any link on this page or by clicking Yes, you are giving your consent for us to set cookies. (Learn more about cookies)

No, I want to find out more