GESCHICHTE GESCHRIEBEN

Veröffentlicht in Deck Check on 18. Juni 2015

Von Tobi Henke

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, fand Ende Mai das „Modern Masters Weekend“ statt, ein weltumspannendes Megaevent mit Grands Prix auf drei Kontinenten und einer fünfstelligen Gesamtspielerzahl. Allein am Grand Prix in Utrecht nahmen 3613 Menschen teil – ein neuer europäischer Rekord! – und spielten im Sealed-Deck- und Booster-Draft-Format mit Modern Masters 2015 Edition um Titel, Trophäen und die begehrten Plätze in der Top 8.

Im Laufe des Wochenendes konnten wir in Utrecht eine Vielzahl exzellenter Decks bewundern, eines stärker als das andere. Mit das beeindruckendste wurde von Fabian Dickmann am zweiten Tag des Turniers gedraftet. Über die Umstände der Entstehung dieses Decks wollten wir etwas mehr erfahren …

„Nachdem ich im Finale des ersten Drafts verloren hatte, hatte ich mit dem Thema Top 8 eigentlich schon abgeschlossen“, erinnerte sich Dickmann. Doch dann ging es in den zweiten Draft des Tages und der lief ohne Übertreibung ziemlich perfekt, auch wenn er nicht gerade mit der idealen Karte begann. „Mein erster Pick war Glint Hawk Idol, aber ich bin jetzt nicht mit der Einstellung in den Draft gegangen, um jeden Preis Artefakte zu nehmen. Der Booster gab bloß nichts Besseres her.“

Tatsächlich blieb Dickmann offen und nahm als Nächstes erst einmal den potenziell stärkeren Savage Twister anstelle von Myr Enforcer. „Pick 3 war dann entweder Rampant Growth, was prima zu Savage Twister gepasst hätte, oder eben Cranial Plating“, berichtete er. „Ich wusste, ich würde in diesem Draft ein außerordentlich gutes Ergebnis brauchen, und dafür erschien mir die aggressive Artefaktschiene aussichtsreicher. Außerdem war Cranial Plating ein viel eindeutigeres Signal. Damit war klar, dass vor mir wohl niemand Artefakte haben wollte.“

Nachdem diese Weiche gestellt war, lief der Rest relativ reibungslos. „Danach kamen die Artefakte en masse. Unter anderem ging Myr Enforcer einmal ganz um den Tisch und ich erhielt sogar ein zweites Cranial Plating“, erzählte Dickmann. „Mit am meisten habe ich mich aber über Nobilis of War gefreut, den ich noch einigermaßen spät im dritten Booster bekam. Den konnte wegen seiner harten Farbanforderungen wohl sonst niemand gebrauchen. In meinem einfarbigen Deck mit effektiv 19 Kreaturen und vielen Fliegern war der aber offensichtlich superstark.“

Dickmann meinte, dass er auch rückblickend keine Entscheidung im Draft anders treffen würde. „Immer wenn es ein gutes Artefakt für mich gab, hab ich ganz einfach das genommen, und wenn keins drin war, habe ich halt Artefaktzerstörer rausgenommen. Mein Sideboard enthielt am Ende, glaube ich, je dreimal Terashi's Grasp und Sundering Vitae.“

Mit dem resultierenden Deck gewann Dickmann spielend seine nächsten drei Runden, wobei er den Großteil seiner Siege bereits im fünften Zug einfuhr. „Entsprechend schnell war ich auch in der letzten Runde vor der Top 8 fertig und dann bin ich erst mal abgehauen, weil ich immer noch dachte, dass das Turnier für mich an dieser Stelle vorbei wäre“, erinnerte er sich. „Als ich wiederkam, um zu schauen, wie weit die anderen wären, kam mir jemand entgegen, der meinte, dass man mich schon suchen würde. Ich bin erst mal noch nichtsahnend hin, als mir dann aber ein paar Leute gratulierten, ahnte ich, was wohl der Grund war … Das war schon ziemlich unerwartet – und ziemlich cool!“

So landete Fabian Dickmann doch noch in der Top 8 dieses größten Grand Prix, der jemals in Europa stattgefunden hat, traf dort auf drei weitere Spieler aus Deutschland (David Joachim, Christian Seibold und Lars Rosengren) und zusammen schrieben sie ein Stück Magic-Geschichte …

Affinität zu Artefakten von Fabian Dickmann

Download Arena Decklist

Latest Deck Check Articles

Deck Check

10. Juli 2017

Stunde des Drafts by, Tobi Henke

Bei den Prereleases am vergangenen Wochenende konnten wir zum ersten Mal die brandneuen Karten aus Stunde der Vernichtung einsetzen, um unsere Feinde so richtig, nun ja, zu vernichten. Am...

Learn More

Deck Check

3. Juli 2017

Die allerliebsten Stunden by, Tobi Henke

Ein neues Set steht in den Startlöchern, das Prerelease-Wochenende (http://magic.wizards.com/de/event-types/prerelease) steht unmittelbar bevor und die Zeichen stehen auf Vernichtung. Sei...

Learn More

Artikel

Artikel

Deck Check Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All