Rebellenschiffe im Anflug!

Veröffentlicht in Deck Check on 10. Januar 2017

Von Tobi Henke

Schon länger war man auf Kaladesh unzufrieden mit der Bevormundung durch die Bürokraten und Vollstrecker des Konsulats, sorgte insbesondere die Rationierung von Äther für Unmut. Jetzt sind der fiese Tezzeret und seine Kollegen aber endgültig zu weit gegangen. Den tüchtigen Tüftlern ihre geliebten Erfindungen wegzunehmen, brachte das Fass zum Überlaufen und gesetzestreue Bürger ebenso, nämlich dazu, zu den Rebellen überzulaufen. Eine offene Revolte ist ausgebrochen, die alles verändert. Zeit, einen Blick auf die Wunderwaffen aus Magics neuestem Set zu werfen, die in diesem Kampf zum Einsatz kommen!

Zwar wird weiterhin mit Energie und Artefakten gearbeitet, aber wo Handwerker bislang fleißig fabrizierten, wird nunmehr improvisiert …

Preisersparnis bei teuren Zaubersprüchen ist immer etwas, das erhöhte Aufmerksamkeit verdient. Schließlich ist es durchaus vorstellbar, dass eine Spielerin ihren vierten Zug mit drei Artefakten im Spiel beginnt, darunter vielleicht zwei Holzflechter-Rätselknoten oder so. Dann könnte sie den Klang der Innovation ertönen lassen, sich Wunder des Ätherwerks aus der Bibliothek suchen und sogleich aktivieren. Ein entsprechendes Deck, wenn auch meist ohne Blau, gehört ohnehin bereits zum festen Repertoire des Standardformats.

Nach ungleich weniger Aufwand verlangt die neue Fähigkeit Rebellion. Sie symbolisiert schlicht, wie die Bewohner von Kaladesh reagieren, wenn ihnen etwas weggenommen wird …

Wobei es in der Praxis freilich lohnt, selbst dafür zu sorgen, dass eigene bleibende Karten das Spiel verlassen. Im Standard etwa, indem Gefäß der Entstehung, Sich entfaltende Wildnis oder ein Hinweisspielstein geopfert werden, während die Bedingung in größeren Formaten mit Brackmarsch, Blutbeflecktes Schlammloch und dergleichen ohne Weiteres erfüllt wird und quasi zur Randnotiz verkommt. Speziell dort wurde dem Tödlichen Stoß schon von einer Vielzahl Experten eine große Karriere prophezeit.

Ein Champion des Sprengels gefolgt von viermal Gesandte des Brandbaums und Verwegener Buschguerillero, das ist ein waschechter Zug-2-Sieg im Modern, nur eben nicht sonderlich wahrscheinlich. Da man in einem solchen Deck jedoch eh eine Manabasis aus lauter Tempelgarten/Stampfgelände/Heilige Schmelze und vor allem Wasserarmer Tafelberg/Bewaldete Gebirgsausläufer/Zerzauste Heide verwenden dürfte, lassen sich bis zu drei Gesandte problemlos durch diese Kräuterkundler ersetzen, was das Zustandekommen der Traumeröffnung um einiges realistischer macht und das Deck um einiges besser.

Auf Kaladesh mag Baral Oberster Regelüberwacher und Erzfeind der feurigen Nalaars sein. Im Standard verhilft er vielleicht endlich dem blau-roten Branddeck zu neuem Ruhm. Oder dem blau-roten Kontrolldeck, welches in letzter Zeit immer häufiger auftaucht. Oder blau-schwarz? Den Großteil aller eigenen Sprüche verbilligt zu bekommen, eröffnet jedenfalls eine Menge Möglichkeiten.

Zu guter Letzt wäre da diese Katze. Das Verhältnis von Kampfwerten zu Spruchkosten sieht erst einmal unspektakulär aus, aber schon allein das Bild zeugt von einer gewissen Gefährlichkeit. Und es täuscht nicht. Tatsächlich hat der an sich unscheinbare Felidar-Wächter sogar das Zeug, zum wichtigsten Neuzugang für das gesamte Standardformat zu avancieren. Der Trick besteht darin, ihn mit der zweiten Fähigkeit von Saheeli Rai zu kopieren und dann mit der ausgelösten Fähigkeit der Kopie wiederum Saheeli aus dem Spiel zu nehmen. Saheeli kommt in der Folge zurück ins Spiel und kann erneut ihre zweite Fähigkeit einsetzen, um das Ganze zu wiederholen. Im Ergebnis stehen, sagen wir, eine Milliarde eilige Felidar-Wächter-Spielsteine, die den Gegner gepflegt auf die Hörner nehmen.

Eine fertige Deckliste bekommt ihr heute nicht. Aber vielleicht habt ihr ja eine Anregung gefunden, wurde euer Interesse geweckt, aus einem der skizzierten Ansätze etwas zu bauen? Immerhin ist jetzt die Zeit des Bastelns und Ausprobierens, die Zeit für Experimente und Erfindungen. Äther-Rebellion erscheint am 20. Januar, die erste Gelegenheit, mit den neuen Karten zu spielen, bietet sich euch jedoch bereits am 14. und 15. Januar bei den Prerelease-Turnieren. Lasst den Klang der Innovation erklingen!

Latest Deck Check Articles

Deck Check

10. Juli 2017

Stunde des Drafts by, Tobi Henke

Bei den Prereleases am vergangenen Wochenende konnten wir zum ersten Mal die brandneuen Karten aus Stunde der Vernichtung einsetzen, um unsere Feinde so richtig, nun ja, zu vernichten. Am...

Learn More

Deck Check

3. Juli 2017

Die allerliebsten Stunden by, Tobi Henke

Ein neues Set steht in den Startlöchern, das Prerelease-Wochenende (http://magic.wizards.com/de/event-types/prerelease) steht unmittelbar bevor und die Zeichen stehen auf Vernichtung. Sei...

Learn More

Artikel

Artikel

Deck Check Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All