Spiele Magic beim Prerelease von Dominarias Bund

Veröffentlicht in Feature on 26. August 2022

Von Gavin Verhey

When Gavin Verhey was eleven, he dreamt of a job making Magic cards—and now as a Magic designer, he's living his dream! Gavin has been writing about Magic since 2005.

Willkommen zum Dominarias Bund Prerelease!

Prereleases zählen zu den besten Magic-Events, ganz gleich ob du das Spiel ganz neu entdeckst oder bereits ein routinierter Veteran bist. Ein Prerelease ist eine Willkommens-Party für das neue Set und die perfekte Umgebung für dein erstes Magic-Event. Das Prerelease für Dominarias Bund findet im Zeitraum vom 2. bis 8. September statt; das ist deine Gelegenheit, in einem Store vorbeizuschauen!

Wenn du erfahren möchtest, wie man Magic spielt, empfehle ich dir folgende Ressourcen:

Falls du auf der Suche nach einem Store bist, in dem du spielen kannst, hilft dir unser Store-Locator weiter. Gib einfach ein, was du spielen möchtest, und du erhältst eine Liste mit Stores in deiner Nähe!

Sobald du dich für einen Store entschieden hast, solltest du dich an ihn wenden, um dich voranzumelden. Prereleases sind beliebte Events, daher solltest du dir unbedingt deinen Platz sichern!

Falls du es vorziehst, ein Video zu diesem Thema anzusehen, habe ich ein Begleitvideo zu diesem Artikel vorbereitet, dass du dir auf Good Morning Magic anschauen kannst.

Was macht ein Prerelease so fantastisch? Warum solltest du daran teilnehmen? Schauen wir uns das etwas genauer an!

Vorbereitung auf das Prerelease

Frische Karten aus einem neuen Set als Erster in die Hand zu bekommen, ist einfach unschlagbar und genau darum geht es bei einem Prerelease. Ganz gleich, ob dies deine ersten Karten überhaupt sein werden oder du ein alter Haudegen mit großer Sammlung bist, auf einem Prerelease sind alle gleich: Mit diesen Karten hat noch niemand gespielt und es ist die erste Gelegenheit, sie auszuprobieren und die neuen Interaktionen kennenzulernen.

Die Spannung bei einem Prerelease ist spürbar, und wenn alle ihre Booster öffnen, sich über ihre coolen Karten freuen und zum ersten Mal tolle Kombinationen entdecken, ist die Atmosphäre entspannt und spaßig.

Magic spielen

Ein großartiger Aspekt des Prerelease ist, dass es die ideale Umgebung darstellt, um zum ersten Mal an einem Event teilzunehmen. Selbst wenn dir das Spiel völlig neu ist, werden die Spieler im Store dich unterstützten und zu einem fantastischen Erlebnis beitragen.

Und musst du dafür ein Deck von zu Hause mitbringen? Nein! Bei einem Prerelease spielst du ein Format namens Sealed Deck . Das läuft so: Du öffnest sechs Dominarias Bund Booster und baust dann direkt vor Ort ein Deck aus jenen Karten. Dabei dreht sich wirklich alles um die Karten des neuen Sets. Du solltest dir alle Karten genau anschauen, von den häufigen bis hin zu den seltenen Karten, um das bestmögliche Deck zu bauen.

Wie genau solltest du dabei vorgehen? Genau das zeige ich dir!

Sealed-Tipps

Wenn du dich am Tag des Prerelease hinsetzt, erhältst du eines dieser Prerelease-Packs:

Dominarias Bund Prerelease-Pack

Darin findest du verschiedene Sachen: einen W20-Spindown-Lebenspunktezähler, ein praktisches Merkblatt mit Informationen und Tipps, aber vor allem sechs dieser Boosterpackungen:

Dominarias Bund Draft-Booster

Öffne sie alle, bis du sie in einem großen Kartenstapel vor dir liegen hast! Außerdem findest du im Pack eine Prerelease-Karte mit Datumsstempel, die du ebenfalls spielen kannst – vergiss nicht, sie aus dem Pack zu nehmen. Dann kannst du damit beginnen, ein Deck zusammenzustellen.

Aber wie soll man damit bloß anfangen?

Erstens musst du natürlich wissen, was du erreichen möchtest! Im Format Sealed Deck baust du ein Deck mit 40 Karten, nicht 60 oder 100. Und der Store stellt dir so viele Standardländer zur Verfügung, wie du benötigst.

Eine gute Faustregel ist, 17 Länder zu spielen. Letztendlich wirst du daher nur etwa 23 Nichtland-Karten, die du geöffnet hast, in deinem Deck spielen . Das ist dein Ziel: die 23 Karten zu bestimmen, mit denen du spielen wirst!

Okay, das klingt doch gleich viel machbarer. Und wie bewerkstelligt man das?

Sortiere deine Karten zunächst nach Farbe. Sortiere sie in acht Stapel: einen für jede Farbe, einen für mehrfarbige Karten, einen für deine Artefakte und einen für die Länder. Während du dies tust, kannst du dir die Karten durchlesen und schon einmal schauen, ob dir dabei ein paar tolle Karten ins Auge stechen.

Normalerweise solltest du dich auf zwei Farben beschränken. In Dominarias Bund kann es Sinn machen, eine dritte Farbe zu „splashen“, also einzustreuen. Das bedeutet, zwei Farben als Hauptfarben zu spielen und ein bis zwei mächtige Karten oder zusätzliche Kosten einer anderen Farbe hinzuzufügen. Aber ich würde mich wirklich weitestgehend auf zwei Farben konzentrieren. Deine Auswahl kannst du ganz frei treffen – vielleicht entscheidest du dich einfach für deine Lieblingsfarben!Allerdings gibt es drei Dinge, auf die du achten solltest:

  • Starke seltene Karten in den Farben, die du gerne spielen möchtest (sogenannte „Bomben“)
  • Viele Entfernungszauber – Karten, die gegnerische Kreaturen zerstören oder auf andere Weise außer Gefecht setzen
  • Ausweichfähigkeiten – viele Sealed-Deck-Partien werden durch fliegende Kreaturen entschieden, oder Kreaturen, die aus einem anderen Grund nur schwer geblockt werden können

Ein weiterer wichtiger Aspekt, nach dem du Ausschau halten solltest, sind starke Synergien und mehrfarbige Karten. Jedes Farbenpaar in Dominarias Bund folgt einem Thema. Diese Themen zu kennen, kann dir bei deiner Farbwahl helfen! Hier ist das Merkblatt, das du in jedem Pack findest und das die Farbkombinationen erklärt:

Draft- und Sealed-Archetypen von Dominarias Bund

Sobald du dich für deine Farben entschieden hast, ist das nächste wichtige Konzept die sogenannte Manakurve. Diese soll sicherstellen, dass du in jedem Zug des Spiels eine Kreatur wirken kannst. Wenn alle deine Kreaturen sechs Mana kosten, wirst du in der Partie sehr schnell ins Hintertreffen geraten. Wenn alle zwei Mana kosten, wirst du im späteren Verlauf der Partie von teureren Karten übertrumpft.

Schauen wir uns an, wie du deine Manakurve überprüfen kannst! Zuerst legst du deine Kreaturen einfach von links nach rechts nach Manabetrag sortiert hin. Zuerst alle Kreaturen, die ein Mana kosten, dann alle Kreaturen, die zwei Mana kosten, und so weiter. Lege dabei Nichtkreaturen nur dazu, wenn du vorhast, sie zu wirken, sobald du entsprechend viel Mana hast – zum Beispiel würdest du eine Ausrüstung im zweiten Zug ausspielen, daher legst du sie in der Manakurve an die 2. Position. Einen Entfernungszauber, der 2 Mana kostet, willst du hingegen nur sehr selten tatsächlich im zweiten Zug wirken, den willst du für die mächtigen gegnerischen Kreaturen aufheben.

Als Faustregel für Limited würde ich Folgendes empfehlen – allerdings dient dies nur als Orientierung:

  • 1 Mana: 0–2 Kreaturen
  • 2 Mana: 4–6 Kreaturen
  • 3 Mana: 3–5 Kreaturen
  • 4 Mana: 2–4 Kreaturen
  • 5 Mana: 1–3 Kreaturen
  • 6+ Mana: 0–2 Kreaturen

Manakurve

Sobald du damit fertig bist, ist es an der Zeit, deine Nichtkreatur-Zaubersprüche hinzuzufügen. Du solltest höchstwahrscheinlich alle deine Entfernungszauber spielen, mit denen du die Kreaturen deiner Gegner loswerden kannst. Darüber hinaus gibt es ein paar andere Kartenarten, die sich oft als nützlich erweisen: Spontanzauber, die deine Kreaturen verstärken, und Effekte, die dich Karten ziehen lassen und dich mit Nachschub versorgen. Würze dein Deck mit solchen Karten in dem Ausmaß, das du für richtig hältst!

Jetzt weißt du Bescheid! Nach diesen Schritten solltest du ein Deck mit 40 Karten haben. Ich sollte noch ansprechen, dass du mehr als 40 Karten spielen kannst, allerdings rate ich strengstens davon ab; jede überzählige Karte macht es unwahrscheinlicher, dass du deine besten Karten ziehst.

So baust du also ein Deck … Aber welche Mechaniken erwarten dich? Schauen wir sie uns an!

Mechaniken von Dominarias Bund

In Dominarias Bund kommen zahlreiche Mechaniken vor, aber ich möchte mich vor allem auf drei neue und zwei wiederkehrende Mechaniken konzentrieren.

Erstens: Bonus . Diese wiederkehrende Mechanik funktioniert ganz einfach: Du kannst beim Wirken des Zauberspruchs zusätzliche Kosten bezahlen. Falls du dies tust, erhältst du einen Bonus-Effekt! Hier ist ein Beispiel einer Karte mit Bonuskosten:

Erzengel des ZornsErzengel des Zorns mit erweitertem Kartenrand.

Karten mit Bonus sind im späteren Spielverlauf am mächtigsten, wenn du Zugang zu haufenweise Mana hast. Wenn du daher erwartest, dass sich deine Partien in die Länge ziehen werden, solltest du Karten mit Bonuskosten besondere Aufmerksamkeit schenken. Denke außerdem an die Bonuskosten in anderen Farben. Sie könnten ein Grund sein, eine dritte Farbe zu splashen!

Eine weitere wiederkehrende Mechanik ist Domäne . Diese Mechanik zählt die Anzahl an Standardlandtypen unter den Ländern, die du kontrollierst, und stellt dann einen entsprechenden Effekt bereit. Hier ist ein Beispiel:

Nishoba-RaufboldPromokarte Nishoba-Raufbold

Je mehr Farben, desto stärker – ein weiterer Grund, eine dritte Farbe einzustreuen. Und denke daran: In den Boostern findest du häufige Doppelländer mit mehreren Ländertypen, die zählen entsprechend mehrfach für Domäne!

Idyllischer StrandGeothermisches Moor

Als Nächstes eine neue Mechanik: Abkommandieren! Damit kannst du deine angreifenden Kreaturen mithilfe deiner nicht-angreifenden Kreaturen zu verstärken. Sieh selbst:

Wächterin von Neu-BenaliaWächterin von Neu-Benalia mit erweitertem Kartenrand

Diese Mechanik ist eine großartige Möglichkeit, sicherzustellen, dass deine Kreaturen das ganze Spiel lang relevant bleiben.

Als Nächstes haben wir eine neue Variante eines wiederkehrenden Kartentyps: Sagen. Werfen wir einen Blick auf Überblättern:

Zhalfirs Instabilität

Herkömmliche Sagen beginnen mit dem ersten Kapitel. Diese Kapitel-Fähigkeit wird verrechnet, dann folgt in jedem weiteren Zug das jeweils nächste Kapitel. Aber bei einer Sage mit Überblättern kannst du dir aussuchen, wo die Sage beginnt! Manche Karten beziehen sich auf Sagen, achte also darauf, wie diese mit Überblättern interagieren.

Und zu guter Letzt führt Dominarias Bund eine neue Evergreen-Mechanik ein: Betäubungsmarken! Diese ersetzen klassische Effekte, die eine Karte tappen und nicht mehr enttappen lassen. In der Praxis sieht das so aus:

Schwunghemmung

Immer wenn eine Kreatur, auf der eine Betäubungsmarke liegt, enttappt würde, entfernst du stattdessen eine Betäubungsmarke von ihr. Verteile diese Marken daher auf die Kreaturen deines Gegners, um sie kurzfristig außer Gefecht zu setzen!

Bund der Prereleases

Das Prerelease steht kurz vor der Tür, Events finden vom 2. bis 8. September statt. Kontaktiere deinen Store, schau dir die neuen Karten des Sets in der Kartengalerie von Dominarias Bund an und freue dich auf ein tolles Event!

Oh und noch eine Sache: Du kannst jetzt auch Booster-Displays vorbestellen und sie beim Prerelease abholen! Wende dich deswegen also unbedingt an deinen Store, wenn du ein paar Dominarias Bund Booster mit nach Hause nehmen willst.

Ich hoffe, all das war dir für deine Prerelease-Reise behilflich! Wie immer kannst du dich mit Fragen auf Twitter, Instagram, TikTok oder YouTube an mich wenden – ich freue mich immer, von euch zu hören, und beantworte gerne so viele Fragen wie möglich.

Viel Spaß mit Dominarias Bund und wir spielen sicher bald einmal miteinander!

Gavin
E-Mail: BeyondBasicsMagic@gmail.com
Instagram: GavinVerhey
TikTok: @GavinVerhey
Tumblr: GavInsight
Twitter: @GavinVerhey
YouTube: Good Morning Magic

Latest Feature Articles

FEATURE

18. August 2022

Dominarias Bund Produktübersicht by, Tim Brown

(Hinweis: Dieser Artikel wurde aktualisiert, um zusätzliche Informationen bereitzustellen, die bereits an anderer Stelle über die eigens für Jumpstart-Boosterpackungen entwickelten Karten...

Learn More

FEATURE

18. August 2022

Sammeln von Dominarias Bund by, Mike Turian

Wir alle haben schon einmal innegehalten, bevor wir einen Booster geöffnet und sein Siegel aufgebrochen haben, in der Hoffnung auf unsere Lieblingskarte, und dann die Antwort auf die ewig...

Learn More

Artikel

Artikel

Feature Archive

Du willst mehr? Tauche ein in die Archive und lies tausende Artikel über Magic von deinen Lieblingsautoren.

See All